Bäckerei?

Welche veganen Nahrungsmittel sind zu empfehlen? Wo gibt es was?

Bäckerei?

Beitragvon Vampy am 11. Aug 2008 14:51

*seufz* ich war grad bei Rewe und hab mir in der Bäckerei da noch ein Brötchen geholt, nennt sich "Röggeli" bzw. Röggelchen; also ein Roggenbrötchen; ich dachte da ist nur mehl, hefe und wasser drin.
jetzt hab ich doch mal gegoogelt, und anscheinend isses im original vegan kann aber auch unvegan sein :evil:
so ein mist! sonst hol ich mir bei der rewe-bäckerei nur das Wurzelbrot, da weiß ich dass es vegan ist, weil es das auch als fertigbrot zum aufbacken gibt.

was kann man denn sonst noch in der bäckerei mit sicherheit vegan kriegen? laugenbrezel/-wecken is ja auch immer kritisch wg laktose/schweineschmalz. kann man echt nur beim biobäcker sicher sein dass es vegan ist? die bäckereiverkäuferinnen haben ja irgendwie eh nie ne ahnung...
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon Fellball am 11. Aug 2008 15:21

Meinst du die Brötchen/Brot die man im Laden aus so Glaskästen angeln muss oder die Bäckerei im Eingangsbereich? Wenns um letztere geht, wie heißt sie denn? Soweit ich weiß, muss das nicht grundsätzlich in allen Filialen die selbe sein, da die sich da nur einmieten, mit Rewe an sich also nicht direkt was zu tun haben. Die "Rewebäckerei" bei unseren Rewes hier meide ich. Ich hab da einmal nachgefragt und in nahezu Allem (Kornspitz ausgenommen) ist irgendwas Tierisches drin. Am abschreckendsten fand ich aber die lange Reihe von E-Nummern und sonstigen Zusatzstoffen, die sich da so auf der Zutatenliste fanden. *brrr* Da bevorzug ich doch die Biobäckerei hier vor meiner Nase! 8-)
Benutzeravatar
Fellball
 
Beiträge: 327
Registriert: 24.05.2008
Wohnort: Bayerisches Kaff

Beitragvon Vampy am 11. Aug 2008 15:24

nee, bei den brötchen aus der selbstbedienung stehen die zutaten ja sogar drauf - im eingangsbereich haben die ne glocken-bäckerei. auf der hp heißt es zwar:
Alle Glockenbrote sind reine Naturprodukte und werden ohne chemische Zusätze nur aus Mehl,Wasser,Hefe,Salz und Natursauerteig gebacken, den unsere Bäcker täglich frisch herstellen.

aber ob man dem trauen kann? und wer weiß ob die Laktose net als "Naturprodukt" ansehen :roll:
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon Fellball am 11. Aug 2008 15:32

Hmm, Glockenbäckerei hab ich hier keine. Allerdings wirbt "mein" Biobäcker mit einem nahezu identischen Satz und der Blick in die Zutatenlisten gab ihm Recht. :)
Ansonsten würd ich beim nächsten Einkauf einfach mal nachfragen/-schauen.
Benutzeravatar
Fellball
 
Beiträge: 327
Registriert: 24.05.2008
Wohnort: Bayerisches Kaff

Beitragvon illith am 11. Aug 2008 15:38

bei manchen bäckereien liegt so ein kleiner ordner auf der theke, wo sämtliches geführtes backwerk inkl. aller zutaten aufgelistet ist. was für eine ernüchternug, als ich festellte, dass mit ~2 ausnahmen ALLE brötchen in der bäckerei im famila mit schweineschmalz versehen sind, selbst sowas wie weiche sesambrötchen :wuerg:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48886
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Vampy am 11. Aug 2008 15:44

Fellball hat geschrieben:Ansonsten würd ich beim nächsten Einkauf einfach mal nachfragen/-schauen.

wie gesagt, den trinen vom verkauf trau ich net...

illith hat geschrieben:bei manchen bäckereien liegt so ein kleiner ordner auf der theke, wo sämtliches geführtes backwerk inkl. aller zutaten aufgelistet ist. was für eine ernüchternug, als ich festellte, dass mit ~2 ausnahmen ALLE brötchen in der bäckerei im famila mit schweineschmalz versehen sind, selbst sowas wie weiche sesambrötchen :wuerg:

hab ich keine gesehen... aber vielleicht ham se ja eine da, werd bei gelegenheit mal fragen.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon Fellball am 11. Aug 2008 15:49

Vampy hat geschrieben:wie gesagt, den trinen vom verkauf trau ich net...

hab ich keine gesehen... aber vielleicht ham se ja eine da, werd bei gelegenheit mal fragen.

Die Verkäuferinnen schaun auch nur in den Ordner, auswendig wissen die das selber nicht. Jedenfalls gings mir immer so!
Benutzeravatar
Fellball
 
Beiträge: 327
Registriert: 24.05.2008
Wohnort: Bayerisches Kaff

Beitragvon Ikke am 11. Aug 2008 17:28

Selbst bei Biokonditoreien muss man, wenn mans eng nimmt, aufpassen, da dort im Backferment Honig enthalten sein kann.
Ikke
 
Beiträge: 181
Registriert: 07.03.2008

Beitragvon Chrysalis am 11. Aug 2008 17:44

Fellball hat geschrieben:
Vampy hat geschrieben:wie gesagt, den trinen vom verkauf trau ich net...
hab ich keine gesehen... aber vielleicht ham se ja eine da, werd bei gelegenheit mal fragen.

Die Verkäuferinnen schaun auch nur in den Ordner, auswendig wissen die das selber nicht. Jedenfalls gings mir immer so!


Hmm, also ich hab mal n paar Versuche gestartet, und außer in der Biobäckerei und in soner Oma-kauft-Kuchen-Bäckerei um die Ecke konnten die Verkäuferinnen nie sagen, was tatsächlich in den Brötchen drin ist. In manchen kam ich mit zwei mal Fragen bis zum heiligen Zutatenkatalog, aber bei ner Kampsfiliale hieß es nur "sorry, das kann ich jetzt auch nicht sagen". Hängt aber auch von den "Verkäufer-Trinen" ab.
Benutzeravatar
Chrysalis
 
Beiträge: 122
Registriert: 18.03.2008
Wohnort: Oldenburg

Beitragvon lotta am 11. Aug 2008 22:55

in der bäckerei bei meiner arbeit haben die nichtmal so einen zutatenliste, das ist so ätzend!
kann Spuren von Ironie enthalten
Benutzeravatar
lotta
macht sich rar
 
Beiträge: 481
Registriert: 11.05.2008
Wohnort: zwischen HH und HB

Nächste

Zurück zu Essen & Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast