Hülsenfrüchte

Welche veganen Nahrungsmittel sind zu empfehlen? Wo gibt es was?

Hülsenfrüchte

Beitragvon nincy am 27. Jul 2015 14:13

Ich habe mir in letzter Zeit mehr mit Hülsenfrüchte auseinander gesetzte, weil ich doch recht wenig Protein zu mir nehme und ich das gerne ändern würde.
Nun gibt es natürlich alles mögliche an Hülsenfrüchten in Dosen, die habe ich auch öfters genutzt.
Aber die getrockneten sind doch sicher gesünder, oder?
Doch bei den meisten steht auf der Verpackung das sie zwischen 45 Minuten bis 2 Stunden kochen müssen, trotz einweichen über Nacht. Das kann doch nicht angehen? Nicht nur das mich die lange Zubereitungszeit stört, es stört mich das mein Herd dann für 2 Stunden eine kleine Menge Hülsenfrüchte kocht, das kann ja auch nicht so toll sein (für die Umwelt).
Bis jetzt habe ich nur Linsen gefunden die nur 10 Minuten kochen müssen.
Wer isst auch viele Hülsenfrüchte und wie macht ihr das?
Benutzeravatar
nincy
 
Beiträge: 148
Registriert: 28.09.2014
Wohnort: Minden

Beitragvon Rena am 27. Jul 2015 15:10

Ich habe nen Schnellkochtopf,da halbiert sich die Kochdauer. Fast jede Oma/Tante hat noch irgendwo nen alten Schnellkochtopf im Keller,den sie nicht mehr braucht ,bestimmt auch in deiner Familie ;)
Ausserdem gibt es geschälte Bohnen (z.B Saubohnen,Uridbohnen) im Asiashop,besser noch speziell im indischen Shop,die kochen auch so nicht so lange und sind auch leichter verdaulich.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.
Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
 
Beiträge: 6252
Registriert: 02.05.2013

Beitragvon illith am 27. Jul 2015 16:03

wieso kann das nicht sein?^^ die sind doch steinhart trocken.

du könntest gleich eine großen topf voll machen und die dann einkochen. das ist ziemlich easy, irgendwo gibts hier einen umfassenden thread dazu. :)

ich bin auch grade auf den hülsenfrüchte-aus-dosen-geschmack gekommen - linseneintopf, kichererbsen (pur + salz), baked beans... - da muss man halt die zutatenliste checken, ob zb übermäßig viel zucker oder salz oder komische zusätze drin sind, aber da gibts solche und solche.
hab zb grade weiße bohnen in tomatensauce im bioladen für nur 99 entdeckt! :o das ist billiger als konventionelle glaub ich.
aber man spart natürlich eine ecke mit selbermachen.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48865
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon VegSun am 27. Jul 2015 16:09

Ich mag Linsen ohne Zusätze. Klingt langweilig, aber schmeckte mir. Also kalt jetzt.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."
Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
 
Beiträge: 9183
Registriert: 19.08.2014

Beitragvon BodyBuilder am 27. Jul 2015 16:58

Bei mir ist die Haupt-Hülsenfrucht die "grüne Erbse" als Tiefkühl-Variante:
Keine lange Kochzeit nötig und mir schmecken die einfach zu fast allem und die Nährsoffe sind topp.

Erbsen kommen bei mir, ähnlich wie Gemüsepaprika, auch fast täglich in mindstens einer Mahlzeit vor.
Benutzeravatar
BodyBuilder
 
Beiträge: 774
Registriert: 07.06.2014

Beitragvon Vampy am 27. Jul 2015 18:44

ich glaub nicht, dass getrocknete gesünder sind als in der dose. da kommts wie illi schon sagt, auf die zusätze an; wenn massig zucker dabei ist, ist das natürlich nicht so toll. aber so von den Vitaminen/Mineralien her glaub ich dass dose eher noch besser ist. beim trocknen und dann ewig köcheln geht ja einiges an Nährstoffen verloren
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 29572
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon illith am 27. Jul 2015 18:47

hm - wobei ich ejtzteigentlich nciht davon ausgeh, dass die hülsenfrucht-konserven erntefrisch eingekocht werden - oder doch?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48865
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon BodyBuilder am 27. Jul 2015 18:54

Zumindest vorher trocknen wird man sie wohl nicht. Deswegen gehe ich schon davon aus, dass sie kurz nach der Ernte (auch praktisch frisch) eingekocht werden.
Benutzeravatar
BodyBuilder
 
Beiträge: 774
Registriert: 07.06.2014

Beitragvon nincy am 27. Jul 2015 19:00

Schnellkochtopf ist sicher eine Idee, ich habe einen, aber der ist riiiiiiesig.

Ich kaufe wenn dann nur Konserven ohne Zucker oder anderes Krams. Aber ich hätte nun wirklich gedacht das auch da einiges an Vitaminen/Nährstoffen verloren geht. Dann kann ich ja auch weiter bei Konserven bleiben. Außer die getrockneten Linsen, die sind wirklich sehr lecker.
Tiefkühlerbsen sind so gar nicht mein Ding, die sind so hart oO ich mag die schön weich :D
Benutzeravatar
nincy
 
Beiträge: 148
Registriert: 28.09.2014
Wohnort: Minden

Beitragvon schwarz am 27. Jul 2015 19:02

Hint: die muss man vor dem Essen zumindest auftauen.
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.
Benutzeravatar
schwarz
i am the night
 
Beiträge: 23628
Registriert: 22.05.2014

Nächste

Zurück zu Essen & Trinken

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 2 Gäste