Tier-/Menschenversuche im Auftrag von BMW, Daimler, VW

Diskussionen pro & contra
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17196
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Tier-/Menschenversuche im Auftrag von BMW, Daimler, VW

Beitrag von somebody » 26. Jan 2018 18:39

https://www.heise.de/newsticker/meldung ... 52376.html


Editiert, 30.01:
Threadtitel aktualisiert.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10187
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 27. Jan 2018 18:21

Habs gerade auch gelesen,
schreckliche Vorstellung.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10187
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 27. Jan 2018 18:31

Hier der ursprungsartikel der NY Times:

https://www.google.de/url?sa=t&source=w ... R6&ampcf=1
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10187
Registriert: 19.08.2014

VW finanziert e auch Menschen versuche mit Abgasen

Beitrag von VegSun » 29. Jan 2018 03:12

"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 1448
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 29. Jan 2018 09:34

Hab's heute morgen im Radio gehört. Leider hab ich jetzt keine Zeit, alles zu lesen. Haben sich denn die Menschen freiwillig zur Verfügung gestellt für die Versuche? Für mich macht das einen großen Unterschied, ob Affen ihr Leben in kleinen Käfigen verbringen, um für Versuche missbraucht zu werden oder ob Menschen freiwillig für ein paar Stunden Abgase einatmen und dann wieder ihr Leben leben gehen ...

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17196
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 29. Jan 2018 10:35

Lovis, der Test mit Menschen erfolgte in Deutschland, die beteiligten Menschen wurden in der Uniklinik Aachen untersucht. Offenbar waren die Menschen freiwillige Probanden. Unbekannt ist zZ, ob ihnen die Wahrheit über den Test gesagt wurde.

Am Abend schaue ich, ob ich etwas in den Quellen finde. Bin erst ab ca 16 Uhr im Büro.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10187
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 29. Jan 2018 12:28

Was meinst du.mit Wahrheit über den Test?

Der Test war doch manipuliert,
so dass weniger Abgase ausgestoßen wurden als im späteren Gebrauch des Autos.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 1448
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 29. Jan 2018 13:32

Ich glaube, somebody meint mit "Wahrheit über den Test", ob die Probanden darüber aufgeklärt wurden, in welchem Maß das Einatmen der Abgase möglicherweise die Gesundheit gefährdet.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17196
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 29. Jan 2018 17:37

Lovis, genau das meine ich.

In meiner Studienzeit als Probanden an Studien für die Pharmaindustrie beteiligte Kommilitonen erzählten damals, sie erhielten nur vage Informationen. Details erfuhren sie offenbar erst aus den veröffentlichten Studien.

Nachher sehe ich mir die verfügbaren Primärquellen an. Die Studie mit Menschen wurde angeblich veröffentlicht.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17196
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 29. Jan 2018 19:44

bloomberg.com hat geschrieben:The tests featured 25 volunteers at a clinic used by Aachen University, which defended its experiments on Monday. The university had followed typical procedures, such as approval by an independent ethics commission as well as written consent from each participant, it said. The study ended before the 2015 revelations about VW’s software.
https://www.bloomberg.com/news/articles ... -on-humans
wdr.de hat geschrieben:Vier Wochen lang wurden junge, gesunde Probanden - 19 Männer und sechs Frauen - dem Gas einmal pro Woche für drei Stunden in unterschiedlicher Konzentration ausgesetzt - laut der 2017 aufgelösten EUGT ohne Wirkung.
https://www1.wdr.de/nachrichten/rheinla ... e-100.html

https://www.n-tv.de/wirtschaft/Menschen ... 56102.html
Suche Signatur.

Antworten