der Wolf kehrt zurück

Diskussionen pro & contra
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17186
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 1. Dez 2018 15:01

Die dpa meldete gestern:
dpa hat geschrieben:Nach dem möglicherweise ersten Angriff eines Wolfes auf einen Menschen seit Rückkehr der Tiere nach Deutschland wird das verdächtige Rudel in Niedersachsen nun überwacht.
https://www.zeit.de/news/2018-11/30/wol ... 0-99-35993

Bin auf das Ergebnis der Auswertung der gesicherten Spuren gespannt.
Suche Signatur.

hansel
Beiträge: 599
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 1. Dez 2018 18:06

Rosiel hat geschrieben:Du widersprichst dir gerade selbst.
Inwiefern?

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32410
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 1. Dez 2018 19:44

da streunt ne handvoll durch deutschland, und leute überlegen sich, was sie machen, wenn an jeder straßenecke einer lauert. ungefähr so sinnvoll wie das szenario wie wir unsere felder düngen wenn alle veganer sind und es nicht mehr genug kuhscheiße gibt.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Lee
Leebchen
Beiträge: 18232
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 1. Dez 2018 20:03

Stimmt. Wobei das Fehlen von Fäkalien nicht solche ur-Ängste auslöst.
MUH!!!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55019
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 1. Dez 2018 21:05

:D :D bei manchen Omnis hat man einen anderen Eindruck...
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17186
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 2. Dez 2018 19:19

Fragen bzgl Vorfall Rotenburg:

1. Waren es Wölfe oder waren es Wölfen ähnelnde Hunde?

2. Warum wurde der Mann gebissen?

3. Falls es Wolfe waren, warum näherten sie sich Menschen?
Suche Signatur.

hansel
Beiträge: 599
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 2. Dez 2018 19:39

1. Wie wahrscheinlich ist es, drei wolfsähnlichen Hunden ohne Halsband, die vorher noch niemand gesehen hat, in einem Gebiet zu begegnen, in dem das sog. Gnarrenberger Wolfsrudel beheimatet ist?
Das müsste dann ja ein plötzlich vom Himmel gefallenes Rudel von Hybriden sein. - Äußerst unwahrscheinlich.
2. Weil der Mann klein und gebückt am Zaun nicht besonders angsteinflößend erschien. Allemal wert, die Sache - bei aller Vorsicht - mal zu prüfen, sprich anzuknabbern.
3. Warum nicht. Wölfe sind zwar nach schlechten Erfahrungen mit Menschen ängstlich bis feige, das fußt aber auf eigener, allenfalls direkt weitergegebener Erfahrung und ist nicht genetisch bedingt.
Zugleich sind aber Wölfe neugierig: Der mutigste geht vor, die anderen warten ab. Das trifft besonders auf Jungwölfe zu.

Der Vorfall passt ziemlich gut zu Stufe 6 der 7-stufigen Konfontrationsskala Wolf ./. Mensch, die Dr. Valerius Geist ausgearbeitet hat:
Spielerische Attacke auf die noch unbekannte aber potentielle Beute (Zwicken, Ziehen) mit sofortigem Rückzug bei Widerstand.
Ob die DNA - Spuren was bringen, bezweifle ich aber bei dem kurzen Kontakt und der verspäteten Nachforschung.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55019
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 4. Dez 2018 17:03

...
https://www.kreiszeitung.de/lokales/rot ... 02551.html
An keiner [der sieben Proben] ergab sich ein Nachweis für einen Wolf, eine Probe weist auf einen Hund hin, eine weitere auf Katzen. Bei den sichergestellten Haaren handele es sich um Rehhaare.
lol.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Lee
Leebchen
Beiträge: 18232
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 4. Dez 2018 18:06

hab ich schon die Geschichte erzählt wo ein Kumpel von mir beschuldigt wurde, seine Katze hätte ein ausgewachsenes Schaaf gerissen?
MUH!!!

hansel
Beiträge: 599
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 4. Dez 2018 21:15

Geduld...
Kommt noch irgendwann.
Vielleicht wie hier:
https://www.israelnetz.com/gesellschaft ... ufen-sich/

Allerdings: Arabischen Wölfen ist ja alles zuzutrauen.

Vor Jahren habe ich je eine Nacht in En Gedi ( im Kibbuz) und bei Massada verbracht (nachträglich Angstschweiß von der Stirn wisch).

Antworten