BaWue: Schlachthofbetrieb vorerst gestoppt

Diskussionen pro & contra

BaWue: Schlachthofbetrieb vorerst gestoppt

Beitragvon Gruftmoggele am 15. Feb 2018 08:28

https://www.stuttgarter-nachrichten.de/inhalt.baden-wuerttemberg-mcdonald-s-und-tierschuetzer-zeigen-schlachthof-an.d85d83c1-8845-4d76-aebb-62f96051fc20.html

Ich frag mich immer wann mal ein bleibender Lerneffekt bei den Schlachthofbetreibern einsetzt. Schließlich finden solche Verstöße ja nicht zum ersten Mal statt.
Benutzeravatar
Gruftmoggele
Grufti ohne i
 
Beiträge: 3074
Registriert: 12.09.2014
Wohnort: BW

Beitragvon RoadOfBones am 15. Feb 2018 10:50

So wie Friedrich Mülln auch gesagt hat, und ich kann das durchaus verstehen.
Es sind erst einmal die Menschen, die hier Fehlverhalten zeigen. Dazu kommt es zwangsweise, wenn man täglich Massen von Tieren durchschleust - das ist einfach eine psychologische Sache - die Verrohung des Geistes.
Das ganze System ist so - weil es auf Massen und Geschwindigkeit (Profit) ausgelegt ist.
Es ist halt keine mobile Schlachtbox auf der Wiese, die viel mehr Aufwand und Zeit erfordert.
Da kann man nur hoffen, dass mehr solcher Schließungen vielleicht doch zu einem Umdenken führen.
--> das ganze war gestern übrigens in SternTV
----------------
We live in an age of insanity and confusion - Our existence is senseless without direction - Yet these times of many changes offer us also big chances - To face the future escape our self-destruction by returning to our true values.

Bild Bild
Benutzeravatar
RoadOfBones
 
Beiträge: 583
Registriert: 10.02.2016
Wohnort: Biberach

Beitragvon Akayi am 15. Feb 2018 12:07

Ich denke dass gehört zu Tierrecht & Antispe. Das interessante ist ja die Zusammenarbeit zwischen Tierschützern und McDonald's oder auch wie hier geäußert das Hoffen auf Lerneffekte bei den Betreibern.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23470
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon anphie am 15. Feb 2018 12:49

Nur weil McDoof auch Anzeige erstattet hat, gibts da noch lange keine Zusammenarbeit. Nächste Woche Samstag demonstriert Soko vor dem McDonalds am Münchner Stachus.
anphie
 
Beiträge: 608
Registriert: 03.05.2015

Beitragvon Akayi am 15. Feb 2018 14:10

Oh, ich hatte das so verstanden dass dieser Verein McDonald's die Videos vorgelegt hat. Weißt Du mehr?
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23470
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon anphie am 15. Feb 2018 20:17

Die Videos wurden McD nur im Rahmen einer Konfrontation vorgelegt, nicht als teil einer Kooperation. Die Standard Ausrede ist immer "da uns das Videomaterial im Original nicht vorliegt können wir dazu nichts sagen." Das wurde so vermieden.
Wir haben aber ansonsten in keinster Weise mit McD zusammengearbeitet, deren Anzeige ist Teil einer Schadensbegrenzung.
anphie
 
Beiträge: 608
Registriert: 03.05.2015

Beitragvon Akayi am 16. Feb 2018 15:03

Ah, danke für die Aufklärung :)
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23470
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Fidche am 27. Apr 2018 14:34

Ja da wird es wirklich lamgsam Zeit das ein Umdenken stattfindet. Ich esse ja eh kein Fleisch aber das ist ein unding was die da mit den Tieren machen.
Und wie die mit den Tieren umgehen ist echt unterste Schublade und da muss unbedingt was gegen gemacht werden.
Allerdings sind auch die Fleischesser mit dran Schuld, denn wenn die bereit wären mehr auf Qualität zu achten als auf Quantität dann würden gerade solche Schlachthöfe zum Umdenken gezwungen werden.
Das ist meine Meinung und jeder kann darüber denken wie er möchte. Wir leben in Deutschland wo man seine Meinung frei heraus sagen kann. Ist das nicht toll...
Fidche
 


Zurück zu Tierrecht & Antispe

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 3 Gäste