Seite 1 von 2

Kinderchor sorgt für Empörung

Verfasst: 28. Dez 2019 11:36
von Lovis
Kinder singen "Meine Oma ist 'ne alte Umweltsau"

https://www.welt.de/vermischtes/article ... G_P631IbZY

Seltsam: Eine "ermordete" Greta ist als Satire erlaubt, ein gesellschaftskritisches Lied aber nicht ... :roll:

Verfasst: 28. Dez 2019 12:04
von Lee
Wurde das Lied echt verboten?

Verfasst: 28. Dez 2019 12:12
von Lovis
Nein, nicht verboten. Nach einem Shitstorm hat der Sender es selbst gelöscht:

Bereits in der Nacht zu Samstag löschte der WDR das Video wieder von seiner Facebook-Seite und aus seiner Mediathek. Dazu veröffentlichte der Sender eine Stellungnahme auf Facebook. Darin heißt es, die „Satire“ habe sehr unterschiedliche Reaktionen ausgelöst. „Dies ist im besten Falle auch Sinn einer Satire, es handelt sich ja nicht um einen journalistischen Kommentar, sondern um die Zuspitzung eines Themas (hier: die zuweilen hysterische Klimadiskussion).“

Verfasst: 28. Dez 2019 15:44
von Lee
Danke. Echt schwach vom Sender, aber immerhin noch keine staatliche Zensur.

Verfasst: 28. Dez 2019 17:04
von Vampy
zum glück gibts diverse reuploads...



den ganzen spaß kann man sich unter dem #umweltsau reinziehen: https://twitter.com/search?q=%23Umwelts ... 2430480385

Verfasst: 28. Dez 2019 21:40
von vegabunt
Wirkt aber schon stark wie eine (un-?)bewusste Instrumentalisierung der Kinder...

Verfasst: 28. Dez 2019 22:58
von Vampy
nenne mir einen kinderchor, in dem die kinder nicht instrumentalisiert werden. es wird doch immer ein blödsinnstext vorgegeben, egal ob das jesusgedöns oder rammstein ist

Verfasst: 29. Dez 2019 00:28
von vegabunt
Vampy hat geschrieben:
28. Dez 2019 22:58
nenne mir einen kinderchor, in dem die kinder nicht instrumentalisiert werden. es wird doch immer ein blödsinnstext vorgegeben, egal ob das jesusgedöns oder rammstein ist
Ok, wo soll ich beginnen? Um nur einige zu nennen, Schwiizergoofe, Tigerflizzer, oder ganz einfach Mani Matters gesamtes Liedergut, der ein ebenso begnadeter wie auch philosophischer Troubadour war und dessen Lieder immer noch von contemporären Künstlern reinterpretiert und gesungen werden.

Es gibt also sehr viele pädagogisch unbedenkliche oder zuweilen sogar wertvolle Kinderlieder, die die Kleinen gerne singen, zumindest bei uns in der Schweiz. Ist das bei euch wirklich so anders?

Verfasst: 29. Dez 2019 00:36
von Lee
Kinderchöre singen wirklich ziemlich oft hauptsächlich religiöse Lieder. Zumindest wo ich wohne.

Das heißt nicht, dass es keine pädagogisch wertvollen Lieder gibt. Aber Chöre sind sehr oft christlich geprägt. Da werden die Kinder auch instrumentalisiert, es stört sich nur niemand daran.

Verfasst: 29. Dez 2019 01:00
von vegabunt
Wäre bei uns an den öffentlichen Schulen kaum vorstellbar, da braucht es was, das alle gerne singen und wo niemand Anstoss nimmt.
Und auch die meisten privaten Schulen sind kulturell eh so offen, da wird Religion im Unterricht nur als Wissensfach ausgeübt, alles andere würde als unerwünschte Einflussnahme angesehen.

Abgesehen mal von den kirchlichen Unterrichtsstunden (sofern überhaupt noch Teil der schulischen Organisation), aber das handhabt dann eh jede Glaubensrichtung für sich.

So oder so, ihr habt enorm viele wertvolle Liedermacher, zB. May, Grönemeyer, Reiser, Wartke, van Dannen, Lindenberg, Krüger, von der Lippe, Zander und sogar neueres von Wiedmann und dann habt ihr sicher auch noch ein grösseres Angebot für Kinderlieder als bei uns. Ich sehe bei der grossen Auswahl für jedes Alter keinerlei Notwendigkeit, nur religiöse Lieder mit den Kindern zu singen. ;)