Seite 9 von 9

Verfasst: 23. Aug 2019 10:11
von Leroy
Zwei Lieder mit einer Super Message

https://youtu.be/WyF6DohFLF0

Das Video enthält Ausschnitte aus der Tierindustrie, aber es hält sich in Grenzen


https://youtu.be/Y9UThAmm3-8

Schon ein altes Lied aber immer noch für mich eines der besten deutschen Lieder hinsichtlich der Message

Verfasst: 23. Aug 2019 13:12
von Vampy
nein, es hält sich nicht in grenzen

Verfasst: 16. Okt 2019 22:19
von vegabunt

Dürfen wir Tiere töten und ihr Fleisch essen, sie als Haustiere verhätscheln? Oder sollen wir Tiere wie Menschen behandeln? Eine zeitgemässe Theologie muss sich mit diesen Fragen beschäftigen, findet der Zürcher Theologe Christoph Ammann. Er will die Kirchen für Tieranliegen sensibilisieren und den Tieren mehr Raum geben. Der Berner Zoodirektor Bernd Schildger warnt vor einer Entfremdung von der Natur, die sich in einer zunehmenden Vermenschlichung des Tieres zeigt. Das Gespräch zu Tierwohl und Tierschutz führt Amira Hafner-Al Jabaji.

Das Tier ist keine Sache. Dieser Grundsatz ist seit 2003 im Schweizerischen Zivilgesetzbuch verankert. Folgt daraus, dass das Tier ein Geschöpf mit gleicher Würde ist wie der Mensch? Ist es ethisch und religiös legitim, Tiere für menschliche Bedürfnisse zu halten? Dürfen wir Tiere töten, um ihr Fleisch zu essen? Welche Verantwortung trägt der Mensch für die Tiere? Und welche Rechte und Pflichten leiten sich daraus ab? Der Zürcher Theologe Christoph Amman meint, die Kirchen sollten ein seelsorgerisches Angebot schaffen, das der Bedeutung des Haustiers als Partner für den Menschen Rechnung trägt. Bernd Schildger, Direktor des Tierparks Dählhölzli in Bern verlangt, dass biologische Fakten entscheiden sollen, was dem Tierwohl diene und nicht unser humanes Gefühl für Tiere. Ein Natur- und ein Geisteswissenschaftler über unser Verhältnis zum Tier.

Sternstunde Religion vom 06.10.2019