Weltvegantag 2020

Demos, Lesungen & Soli-Konzerte
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
Beiträge: 18376
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Kim Sun Woo » 5. Nov 2020 12:05

Akayi hat geschrieben:
5. Nov 2020 09:39
Geh noch mal in dich und frag dich ob das wirklich ein "sachliches Pro-Argument" ist. Trennt dich wirklich nur die Moral davon deinem Gegenüber Schmerzen zuzufügen, der Familie Leid und Trauer zu bereiten, mit der Erinnerung an die Schreie etc. ein Leben lang leben zu müssen? Wie gesagt, ich kann mir das sogar vorstellen aber das zeigt doch wie wenig diese "Moral" wert ist auf die du dich so stolz berufen möchtest.
okay, dann liegts hier glaube ich tatsächlich nur an der unterschiedlichen Definition. ich halte Empathie, Mitgefühl usw. für komplett "subjektiv" (und das übrigens auch nicht für etwas Schlimmes). "mich macht es traurig, jemand anderen leiden zu sehen" beeinhaltet bspw. an sich kein "Argument" außer der rein persönlichen Gefühlsbeschreibung.
Akayi hat geschrieben:
5. Nov 2020 09:39
Keine Argumente nur Moral und Gefühle. Was passierte dann? Ein Jäger kam und der hatte Argumente. Argumente warum es richtig & wichtig sei Tiere zu töten (nicht 700 mio vielleicht wie Rüsselkäfer das meint, aber eben doch im Grundsatz richtig). Da bröckelte die Moral ganz schnell dahin. Wenn es so richtig sei Tiere zu töten, muss die Moral ja doch falsch sein.
wobei das auch ein Indikator dafür sein kann, daß die entsprechenden Gefühle einfach nicht stark (genug) waren. ich sehe zb persönlich keine Argumente, die mich persönlich unter den ggf. Alltagsumständen* von einem Fleischverzehr überzeugen könnten. ehrlicherweise reicht für da tatsächlich schon das schlechte Gefühl aus.

(* obligatorische Anmerkung, weil es natürlich diese komplett aus der Luft gegriffenen Szenarien gibt. so a la "würdest du auf einer einsamen Insel gestrandet ein Schwein essen, wenn es sonst keinerlei Nahrung gäbe?" - ja, würde ich. aber glücklicherweise bin ich nicht auf einer einsamen Insel gestrandet)
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Beiträge: 329
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 5. Nov 2020 12:26

Sinnentnehmendes lesen ist nicht deine Stärke
Hail Seitan!

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 25636
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 5. Nov 2020 12:57

Kim Sun Woo hat geschrieben:
5. Nov 2020 12:05
"mich macht es traurig, jemand anderen leiden zu sehen" beeinhaltet bspw. an sich kein "Argument" außer der rein persönlichen Gefühlsbeschreibung.
Ja, das ist auch kein Argument :?:
Kim Sun Woo hat geschrieben:
5. Nov 2020 12:05
wobei das auch ein Indikator dafür sein kann, daß die entsprechenden Gefühle einfach nicht stark (genug) waren.
Dann geht es am Ende nur darum zu hoffen dass alle ganz, ganz starke Gefühle für Tiere entwickeln?

Und dir mangelt es an Anstand, Rüsselkäfer.

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 14534
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 5. Nov 2020 17:10

 ! Nachricht von: Rosiel
Siehe Rassismusthread und iLLs post. Begrifflichkeiten dürfen per PN weiter ausklamüsert werden.

Antworten