MindFuck-Thread: Sprache+Wörter-Edition

Plausch & Palaver
Benutzeravatar
Sappho
Beiträge: 175
Registriert: 13.10.2020
Wohnort: Rheinland

Beitrag von Sappho » 13. Nov 2021 15:40

Östlich von Köln beginnt Sibirien.

Als kleines Mädchen machten meine Eltern mit mir und Brüdern in der Nähe von Würzburg Urlaub irgendwo auf einem Dorf. ich wollte dann mit den Kindern da spielen, mußte das aber beenden, weil ich wirklich kein Wort verstanden haben. Ich spreche Hochdeutsch mit leichtem rheinischen/ruhrpöttlerischem Akzent.

Mein Opa kommt aus der Eifel. Der sagte immer, seine erste Fremdsprache war Hochdeutsch.

Benutzeravatar
Curumo
Vollfrosch
Beiträge: 14226
Registriert: 14.12.2011

Beitrag von Curumo » 13. Nov 2021 22:11

Nullpositiv hat geschrieben:
13. Nov 2021 04:45
Nördlich von Frankfurt ist Küste.
Wär nice, wenn’s so wäre. Norddeutsch/Platt klingt halt irgendwie knuffig und nicht nach Hinterwäldler oder Atze Schröder…
Beneath the stars came falling on our heads
but they're just old light

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 18446
Registriert: 13.12.2010

Beitrag von Murphy » 13. Nov 2021 22:15

Atze Schröder gendert.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)
"Gibt es einen Thread zu...?"-Thread

Benutzeravatar
Curumo
Vollfrosch
Beiträge: 14226
Registriert: 14.12.2011

Beitrag von Curumo » 17. Nov 2021 00:21

Wenn er dadurch endlich Hochdeutsch/dialektfrei spricht... :shrugs:
Beneath the stars came falling on our heads
but they're just old light

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67033
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 17. Nov 2021 11:39

passend dazu: durch eine TV-bezogene Diskussion mit BF hat etwas aus meinem Deutschunterricht bei mir geklingelt und ich hab nachgeschlagen. die korrekte/hochdeutsche Aussprache der Endung -ig ist (mit ein paar Ausnahmen) -ich.
heißt das, Teig und Teich sind echt homophon?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 18446
Registriert: 13.12.2010

Beitrag von Murphy » 17. Nov 2021 11:45

ig und eig sind doch 2 Paar Schuhe.

geht um heimelig, fummelig, heilig? usw
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)
"Gibt es einen Thread zu...?"-Thread

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 3690
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 17. Nov 2021 13:08

Stimmt, man hört tatsächlich kaum einen Unterschied zwischen -ig und -ich:

mutig, gesellig, anständig, fahrig, zappelig, nervig, aufmüpfig, lustig, unsinnig ...

fröhlich, kameradschaftlich, freundlich, vergesslich, peinlich, dämlich ...

Bei "Teig" sage ich aber tatsächlich Teig, und nicht Kuchenteich

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 28661
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 17. Nov 2021 13:11

Man hört ihn doch? Je nachdem wie man es aussprigt.
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 18446
Registriert: 13.12.2010

Beitrag von Murphy » 17. Nov 2021 13:22

Kuchenteich ist, was ich kaufen würde wenn ich Millionär wär.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)
"Gibt es einen Thread zu...?"-Thread

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 28661
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 17. Nov 2021 13:26

Klassisches Konsummuster der deutschen Mittelschigt.
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Antworten