Let Me Tell You About My Cats!

Plausch & Palaver
Benutzeravatar
Nappi
Nappititliches Häppchen
Beiträge: 712
Registriert: 02.06.2014
Wohnort: Nähe Stuttgart

Beitrag von Nappi » 20. Dez 2019 14:38

Lovis hat geschrieben:
20. Dez 2019 13:53
Geschwister, ein Herz und eine Seele - bis sie geschlechtsreif wurden oder ... keine Ahnung. Ich weiß bis heute nicht, warum sie sich nicht mehr leiden können. Meistens gehen sie sich aus dem Weg, aber manchmal fetzen sie sich auch :ugh: . Ich bin sicher, sie würden einander nicht vermissen - im Gegenteil!
So ähnlich ist das bei uns auch. Wir haben sie mit 5 Monaten übernommen. Sie haben immer zusammen gekuschelt und gespielt. Aber als sie etwa 2-3 Jahre alt waren, veränderte sich die Situation. Das Spielen wurde ernster, als wenn beide testen wollten, wer der Stärkere ist. Die meiste Zeit ist dennoch alles friedlich...aber so von Zeit zu Zeit zoffen die sich auch mal. Unterm Strich ist aber alles im Rahmen. Trotzdem könnten die gut aufeinander verzichten.

Oft hätten wir das gerne anders. Harmonischer. Bei uns im Tierheim werden auch lieber junge Doppelpacks oder einzeln zu einer weiteren Katze vermittelt. Das ist halt die Wunschvorstellung. In der Realität funktioniert das aber halt nicht immer. Google hin oder her.
Dateianhänge
K1024_20190513_221814 (1).JPG
peanut butter for president :)

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 59917
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 20. Dez 2019 14:39

und dann googel ich, ob die Erde eine Scheibe ist! :)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1769
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 20. Dez 2019 15:58

Bei uns ist es wie bei Lovis beschrieben. Das Tierheim gab nur zwei Katzen zusammen ab. Die waren Geschwister und ein Herz und eine Seele zu Beginn. Mittlerweile sind sie etwas über 8 und sie vertragen sich je länger je weniger.

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 14927
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 20. Dez 2019 19:23

ich bin zurück vom Kennenlernen
die Katze war relativ uninteressiert ;)

Ich weiß auch nicht, es hat irgendwie nicht zooooom gemacht, sie ist mega süß und lässt sich auch ein bisschen schmusen. Ist nicht super anhänglich, was ja auch gut ist wg. alleine bleiben und so.
Bei meinen bisherigen Katzen war das immer so ein "das ist/sind meine" Gefühl, das hatte ich gar nicht so richtig.
Sie ist, bis auf ein Problem echt eine entspannte Katze, aber das Problem ist schon ein größeres. Ich weiß jetzt gar nicht, ob ich das schon geschrieben hatte. Also sie geht nicht aufs Katzenklo, sondern mehr oder weniger nur in die Badewanne um ihre Geschäfte zu machen. Phasenweise war es wohl mal besser, aber nicht dauerhaft und das schon seit fast 5 Jahren (sie ist 7). Es gab wohl zuletzt auch Kontakt zu einer Tiertherapeutin, die auch bestätigt hat, dass sie mit den zwei anderen Katzen in der Wohnung total gestresst ist und die so wenig Chance sieht, das in den Griff zu bekommen. Klar besteht die Chance, dass das in einem neuen Zuhause besser wird, aber wenn nicht??
Ich wäre schon nicht so mega begeistert und ich muss ja auch an meine Freundin denken, die sich kümmert wenn ich im Urlaub bin oder so.
Und sie ist "erst" 7, d.h. das macht man im schlimmsten Fall die nächsten 10-x Jahre mit.
don´t worry, eat curry!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 59917
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 20. Dez 2019 19:39

ja, das hattest du schon geschrieben^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 14927
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 20. Dez 2019 19:40

ah ok... ich konnte beim schreiben grad nicht so weit zurück scrollen
Vor dem Besuch hatte ich noch die Hoffnung, dass das durch den Zusammenwohnen Stress ist... :(
ist es halt leider nicht
don´t worry, eat curry!

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 1599
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 24. Dez 2019 00:17

oh nein.....

mein kater und sein bruder hassen sich.. liegt aber vlt daran dass der gegenüber wohnt und das wohl auch revierstreitigkeiten + die trennung ist, die sie dann doch iwo einander entwöhnt

hab eierlikör versucht und bei der suche nach einem glas, da ich mich nicht traute das zeug mit frischem pudding in ne flasche zu füllen, weil könnte ka stocken, fand ich eines wo eingetüteter baldrian (noch geerbt von meiner oma) drin war. Dachten zuerst der sei schon völlig ausgeraucht aber nein, Mikusch geht voll drauf ab. Das Poblem: sucht mal nach geeigneten Gläsern in einer Küche in der eine Katze sitzt bzw sich auf dem Boden hin und her wälzt ohne Angst um die eigenen Füße zu haben.^^

Benutzeravatar
Silke81
☆in pink und glitziii!☆
Beiträge: 14927
Registriert: 31.12.2013

Beitrag von Silke81 » 27. Dez 2019 10:29

Ich habe der Katze übrigens an dem Abend noch abgesagt. Das Gefühl hat einfach nicht gepasst und das, in Verbindung mit dem Klo-Problem, war für mich entscheidend.
Mal sehen, vielleicht läuft mir "meine" Katze 2020 über den Weg.

:laugh:
Angst um die Füße und Angst, über den Kater zu fallen
don´t worry, eat curry!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 59917
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 3. Jan 2020 12:35

ist das eigentlich legit, dass eine kleine Menge an Kokosöl ins Fell verrieben gegen Flöhe und Zecken helfen soll...? (sofern das liebe Tier das überhaupt mitmacht)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 26686
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 3. Jan 2020 13:23

Also schaden kann es jedenfalls nicht, sagt meine Tierärztin, hilft aber nur begrenzt. Manchen reicht die Wirkung aus, bei anderen müssen schwerere Geschütze aufgefahren werden. Caprylsäure und Laurinsäure im Kokosöl ist auch in konzentrierterer Form in den "natürlichen" Zeckenmitteln, die man so kaufen kann.
Wenn man nur auf Kokosöl zurückgreift, würde ich vermuten, dass es dann doch mehr als eine kleine Menge sein müsste. Das schadet auch nicht, aber die Frage ist, ob man gerne so einen glitschigen Aal beschmusen möchte xD
Meine Katzen finden es zumindest mal total lecker!
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.
Jiddu Krishnamurti

Antworten