wie würdet ihr gerne wohnen?

Plausch & Palaver
nadigrün
Beiträge: 1860
Registriert: 20.03.2014
Wohnort: Meiningen

wie würdet ihr gerne wohnen?

Beitrag von nadigrün » 1. Mai 2014 08:54

„Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein“

Glück ist ein Weg kein Ziel.

Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6293
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 1. Mai 2014 09:29

Ja, das ist schoen :mg:
Ich ueberlege so etwas zu kaufen
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search

Noch lieber ein altes Bahnhaeuschen, oder nen Resthof.
Auf jeden Fall alleinstehend, 8hne Nachbarn, am besten!

Idealerwise mit viel Grundstueck und Wasserrechten.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

Benutzeravatar
Snowie
Veganer Spießer
Beiträge: 1169
Registriert: 10.04.2013

Beitrag von Snowie » 1. Mai 2014 09:38

das Waldhäuschen ist wunderschön. Für länger wäre es mir zu dunkel, dort im Wald.

Ich könnte mir gut ein veganes Wohnprojekt vorstellen, mit jüngeren und älteren Menschen. Am besten schön durchmischt, alle Schichten, jedes Alter, Kinder, mit und ohne Handicap. Wo alle was miteinander machen können aber man sich auch zurückziehen kann. Also keine Zwänge sondern locker.
Einmal sah ich eine Sendung über so ein Projekt, da wurde sehr viel Gemeinsamkeit erwartet, jeder Tag fing gemeinsam an (glaube sogar mit einem Kraftkreis), jeden Tag eine Art Konferenz mit Anwesenheitspflicht; das würde mich schon erdrücken.
Liebe Grüße
Snowie

nadigrün
Beiträge: 1860
Registriert: 20.03.2014
Wohnort: Meiningen

Beitrag von nadigrün » 1. Mai 2014 09:46

hach..ihr wisst auf was ich stehe! :heartflag: :jubel: :D direkt im wald würde ich es auch nicht wollen auf einer grossen lichtung am besten neben einem kleinen see..hach schwärm. rena da spielen wir wohl mit dem selben gedanken!! :laugh:

kannst ja ne anzeige in deiner umgebung schalten snowie. gibt bestimmt welche die sich das selbe wünschen! :up:
Zuletzt geändert von nadigrün am 1. Mai 2014 12:55, insgesamt 2-mal geändert.
„Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein“

Glück ist ein Weg kein Ziel.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 67031
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 1. Mai 2014 09:47

@Renas: krass, wieso issn das so günstig?? oO
liegts an der Lage?

das von nadi sieht natürlich sehr hübsch aus, aber ich ich hab zu viele Filme gesehen, um jemals allein (auch mit Partner oder Familie) im Wald zu leben :mg:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

nadigrün
Beiträge: 1860
Registriert: 20.03.2014
Wohnort: Meiningen

Beitrag von nadigrün » 1. Mai 2014 09:51

hehe ill :D. mir darf man kein horror streifen zeigen..ich hätte jahre danach paranoia. das häuschen aus dem link ist mir zu gross rena..3 räume würden mir genügen. und durch das viele glas in den wänden bräuchte ich keine lampe..
Zuletzt geändert von nadigrün am 1. Mai 2014 12:59, insgesamt 2-mal geändert.
„Mein Name ist Lohse, ich kaufe hier ein“

Glück ist ein Weg kein Ziel.

Benutzeravatar
ClaireFontaine
ErclaireBaireIn
Beiträge: 8217
Registriert: 19.06.2013

Beitrag von ClaireFontaine » 1. Mai 2014 10:01

Das sieht voll gut aus, Rena. Hab mich erst über den Preis gewundert, aber bei Lage und Zustand...

Ich wohne ja derzeit einerseits auf'm Dorf an einer kleineren Großstadt und einmal in einer Kleinstadt an einer großen Großstadt. Beides hat direkt Zugang zu Feld/Wald innerhalb von zwei Minuten. Mir gefällt das sehr gut so. Ich würde die Kleinstadt mit Großstadt vorziehen, aufgrund der Einkaufsmöglichkeiten. Dass es hier relativ ruhig ist und man direkt im Wald ist, find ich aber sehr wichtig und würd ich nicht missen wollen, wir haben da echt ne super Lage.
Genausowenig würd ich aber auch Einkaufs-, Sport- und Unternehmensmöglichkeiten missen wollen. Und die Aktivitäten der örtlichen Reg-Gruppe. Sowas hast du halt nur in Städten. Dazu halt entsprechende Arbeitsplatzmöglichkeiten.

Konkret wohnen würd ich gerne in einem Haus mit vielen Zimmern. Ich hätt gern ein eigenes Zimmer (Arbeitszimmer + Freizeit) und fänds auch schön, wenn zukünftige Kindern jeweils ein eigenes Zimmer hätten. Ich hätt gerne einen Keller und genug Platz für unsere Bücher und sonstigen Kram. Ein kleiner Garten wäre mir noch wichtig, wo ich Gemüse anbauen könnte und man mal nen Liegestuhl oder ne Decke hinstellen/-legen kann oder mit Freunden draußen sitzen kann.

Anfang zwanzig hatten wir im Freundeskreis auch so den Traum vom Selbstversorger-Bauernhof im Nirgendwo. Aber mittlerweile bin ich da recht spießig aufgestellt ;)

Bellinchen
Raus auf eigenen Wunsch.
Beiträge: 112
Registriert: 30.11.2011

Beitrag von Bellinchen » 1. Mai 2014 10:06

Rena, ich glaube mit dem Haus würdest du dir keinen Gefallen tun. Das kannst du mit Sicherheit abreissen und neu bauen.

Ich bin seit ca. 1 Jahr Hausbesitzer. Mitten im Ort, aber im Dorf. Neues Haus, modern gebaut im Finca Stil mit Wärmepumpe (also Umweltfreundlich), Garten und 180 qm Wohnfläche. Klar, ein alter Bauernhof hätte mir auch gefallen, grad wegen der Pferde, aber bei so alten Objekten muss man ja nochmal gut was reinstecken.

Die Hütte im Wald ist ja genial, so als WE Häuschen, wäre das top :D

Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6293
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 1. Mai 2014 10:08

illith hat geschrieben:@Renas: krass, wieso issn das so günstig?? oO
liegts an der Lage?
Ja. Und daran, dass man Arbeit 7nvestieren muss.
Viele sind nach der Wende weg. Nur die Alten blieben und ohne Jobs will hier keiner ein Erbe antreten.
Auch geerbte Haeuser kosten Steuern und so werden sie superbillig verkloppt.
Das gezeigte Haus war nur ein Beispiel.
Abrissreif sind dzrchaus nicht alle.
Das in dem ich wohne ist auch nicht gerade das fitteste :laugh:
Aber bei manchen Preisen darf man auch noch Arbeit reinstecken, finde ich.
http://kleinanzeigen.ebay.de/anzeigen/s ... ref=search
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
Beiträge: 18792
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Kim Sun Woo » 1. Mai 2014 11:23

so ab vom Schuß wohnen wäre für mich gar nichts. muß im Gegenzug auch nicht unbedingt die Großstadt sein - falls ich doch (was ich stark bezweifle :P ) mal ein oder mehr Kinder bekäme, würde ich aber einen Umzug in eine Kleinstadt/ein Dorf mindestens in Erwägung ziehen.
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥

Antworten