Der Augenroller-des-Tages-Thread

Plausch & Palaver

Beitragvon somebody am 7. Feb 2018 13:05

@Akayi

Akayi, der historische Hintergrund sollte bedacht werden. Vor 400 Jahren war im heutigen Greater Middle East die Medizin/Heilkunde der mitteleuropäischen Medizin weit überlegen. Der Apothekenname sollte Bezug zur dortigen überlegenen Medizin/Heilkunde darstellen. Auch würde ich das Wort Mohr nicht dem heutigen rassistischen Vokabular zuordnen.


@illith

illith, vielen Dank für Deinen Hinweis. Meine kulturellen Defizite erschrecken mich immer wieder.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14077
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon illith am 7. Feb 2018 18:28

Kim, das könnte man tatsächlich bedenken, allerdings gibt's in vielen Fällen (auch in diesem) ein fröhliches Maskottchen zum Namen...
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 50218
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon somebody am 12. Feb 2018 19:59

Das Thema Mohren Apotheken scheint komplexer zu sein:

https://www.deutsche-apotheker-zeitung. ... hapter:all

Nicht alle Mohren Apotheken führen ein anstößiges Bildsymbol.

Wesentliche Frage IMO: Empfinden Menschen mit dunkler Hautfarbe das Wort Mohr in der Gegenwart negativ oder rassistisch belegt?
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14077
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Frau_XVX am 12. Feb 2018 20:04

if you don't become the ocean,
you'll be seasick every day.


leonard cohen
Benutzeravatar
Frau_XVX
P. Lise Fuckoff
 
Beiträge: 5205
Registriert: 12.05.2014
Wohnort: Berlin

Beitragvon somebody am 12. Feb 2018 20:23

Frau_XVX, vielen Dank für die Links.

Die Ausführungen der Initiative Schwarze Menschen & des Zentralrats der afrikanischen Gemeinde in D überzeugen mich.

Rassistische Belegung des Wortes Mohr liegt eindeutig vor.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14077
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Kim Sun Woo am 12. Feb 2018 22:52

somebody hat geschrieben:https://www.deutsche-apotheker-zeitung.de/news/artikel/2018/02/12/sie-denken-dabei-nicht-an-rassismus-weil-sie-es-koennen/chapter:all


Alexander Schwartz, der Leiter der Zeil-Apotheke in Frankfurt, sagte dem ZDF gegenüber: „Ich finde es auch eine Zensur der Sprache. Außerdem bin ich der Meinung, dass Mohr auch lange Zeit ein positives Image hatte, sodass ich die jetzige Aufregung nicht wirklich verstehen kann.“


was ist das denn für ein Unsinn?


Denn den direkten Dialog vermisste Karin Schweizer, die Inhaberin der Mohren-Apotheke aus Alt-Eschersheim zunächst: „Ich habe von der Debatte über die Apothekenbezeichnungen vorwiegend aus der Presse erfahren. Bisher hat sich noch niemand von offizieller Seite an mich gewandt.“


das ist dann auch der einzigste genannte "Kritikpunkt", den ich nachvollziehen kann. es mutet tatsächlich etwas seltsam an, wenn so etwas (scheinbar) zuerst öffentlich kommuniziert wird - ohne herauszufinden, ob es vielleicht gar kein großer Streitpunkt wäre (das hat/hätte dann auch den Vorteil, daß die Wahrscheinlichkeit einer unsäglichen Debatte geringer ist).


übrigens auch absurd diese verlinkte Abstimmung, die nur die komplett gegensätzlichen Antwortlichmöglichkeiten (auf die Frage, ob die Apotheken umbenennt werden sollten) "Ja, der Name ist offensichtlich rassistisch" und "Nein, der Name hat Tradition". so als könne es bspw. keine rassistische Tradition sein.
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
 
Beiträge: 15800
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon Kim Sun Woo am 12. Feb 2018 23:02

Frau_XVX hat geschrieben:http://isdonline.de/rassismus-lebt-auch-von-ignoranz/


das ist ja auch geil:

Ich finde, Gelassenheit und Betonung der subjektiven Empfindungen würde hier weiter helfen. Wer als Betroffener sagt, ich fühle mich durch die Bezeichnung Mohrenkopf oder Negerkuss verletzt und bitte, das zu respektieren, wird überall verstanden und positive Reaktionen ernten. Wer umgekehrt sagt, ich bitte zu respektieren, dass die Bezeichnung Mohrenkopf für mich nichts mit Rassismus zu tun hat, darf ebenso erwarten, dass auch das akzeptiert wird. Ein solches Gegenseitiges Verständnis würde die Bekämpfung von Rassismus, den es wirklich gibt, erleichtern.


:kk:

übliche sidenote: "Schokokuß" halte ich nach wie vor für einen völlig komisch klingenden Begriff, einfach "Dickmanns" sagen und fertig (übrigens, TIL das "Fön" bzw. eigentlich "Foen" auch ursprünglich keine Bezeichnung, sondern Markenname gewesen ist).
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
 
Beiträge: 15800
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon illith am 12. Feb 2018 23:07

also... ich seh die Chancen jetzt schon eher begrenzt, dass wenn ich mich an eine mehrere jahrhundertalte Apotheke wende und die bitte, ihren jahrhundertealten Namen zu ändern^^

wegen der positiven Besetzung: wie im eingangs erwähnten Bericht erklärt wurde, kommt "Mohr" von "Maure" und die hatten seinerzeit demnach wohl recht fortschrittliche Heilkunde. deswegen gäbs viele Apotheken mit dem Namen (und Logo/Maskottchen). evtl bezieht der sich darauf.

edit:
LOLwtf @2. Quote.

das mit dem Fön wusste ich auch nicht.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 50218
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Kim Sun Woo am 12. Feb 2018 23:23

illith hat geschrieben:also... ich seh die Chancen jetzt schon eher begrenzt, dass wenn ich mich an eine mehrere jahrhundertalte Apotheke wende und die bitte, ihren jahrhundertealten Namen zu ändern^^


und deswegen versucht man das gar nicht erst? das leuchtet mir nicht wirklich ein.

(vor allem weil die entsprechenden "AktivistInnen" doch sich auch etliche der oben angesprochenen eher seltsam-unsäglichen Debatten dieser Art mitbekommen haben dürften, bspw. die "Änderungen von Wörtern in Kinderbüchern"-Diskussion)
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
 
Beiträge: 15800
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitragvon illith am 12. Feb 2018 23:27

mich würde das vermutlich abhalten, ja^^ vlt ein offener Brief oder so...?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 50218
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Offtopic

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 5 Gäste