Facebook etc. Freund oder Feind?

Plausch & Palaver
Benutzeravatar
Greenfinch6999
Beiträge: 1891
Registriert: 26.06.2014
Wohnort: Die Stadt der Bären

Facebook etc. Freund oder Feind?

Beitrag von Greenfinch6999 » 12. Sep 2014 11:52

Mit 14 machte ich mir, wie alle Anderen auch, ein Facebookprofil. Zuerst halt mit persönlichen Fotos und zum Austausch mit Freunden. Als ich vor zwei Jahren Veganerin wurde, fing ich immer mehr an, Tierschutz-Seiten zu "liken". Über diese werde ich über postitive Veränderungen im Tierschutz weltweit informiert- dies jedoch sehr selten. Hauptsächlich ist meine Facebook-Pinnwand täglich übersät mit blutigen Bildern und Zeitungsartikeln über Tierquälerei. Da ich etwa 200 Facebook "Freunde" habe, von denen etwa 90% keine Veganer sind, teile ich diese Beiträge regelmässig, in der Hoffnung, diese Menschen zum Umdenken zu bewegen. Gleichzeitig wird mir jedes mal, wenn ich mich einlogge, richtig schlecht und die Bilder machen mich depressiv.
Freunde sagen mir, ich soll mir das Zeug nicht reinziehen.
Ich habe auch schon mit dem Gedanken gespielt, diese Seiten zu löschen. Sie informieren jedoch auch über Demonstrationen und Aktionen, von welchen ich sonst nichts mitkriegen würde.
Auch haben mir (zu meiner Überraschung und Freude) vor Kurzem zwei Freundinnen (unabhängig voneinander) mitgeteilt, dass meine Posts sie tatsächlich zum Udenken bewegt haben. Die Eine wird jetzt Veganerin (nach etwa 2 Jahrn vegi) und die Andere verzichtet nun seit etwa 1,5 Monaten auf Fleisch.
Offenbar hat es also doch einen Sinn, was ich tue...

Wie geht ihr denn mit Social Media, Nachrichten, Online-Zeitungen etc. um? Fällt es euch nicht auch schwer, dauernd diese Bilde zu sehen?
Es ist unmöglich, die Augen komplett zu verschliessen, das wäre auch egoistisch...
Kennt ihr Tricks, wie man nach schlechten Nachrichten und Bildern wieder zurück zum Alltag kehren kann?
Was heitert euch auf? :?:


Moderationshinweis: kleinen Rechtschreibfehler im Titel korrigiert: "ofer" -> "oder".
-- Martin
** I'll keep your promises if you take back everything I said**

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 25748
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 12. Sep 2014 12:03

Für Infos über Demos/Aktionen kannst Du ja auch genauso gut Newsletter der betreffenden Gruppen abonnieren, die meisten Tierrechtsgruppen sind doch irgendwie online.
Ansonsten würde ich die Facebook-Seite löschen. Braucht kein Mensch, den Unfug. Schon gar nicht, wenn es einen noch depressiver macht, als man eh schon ist.
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.

Benutzeravatar
Greenfinch6999
Beiträge: 1891
Registriert: 26.06.2014
Wohnort: Die Stadt der Bären

Beitrag von Greenfinch6999 » 12. Sep 2014 12:10

[quote="schwarz"]Für Infos über Demos/Aktionen kannst Du ja auch genauso gut Newsletter der betreffenden Gruppen abonnieren, die meisten Tierrechtsgruppen sind doch irgendwie online.
quote]

Es sind eben nicht unbedingt legale, offizielle Gruppen... Es handelt sich meistens um illegale Aktionen, unbewilligte Demos etc. welche nicht im Namen einer anerkannten Gruppe stattfinden :?
** I'll keep your promises if you take back everything I said**

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 25748
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 12. Sep 2014 12:11

Die dann aber auf Facebook verbreitet werden? Sehr sinnig. Ist ja dann auch so subversiv.
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.

Benutzeravatar
vegansmarties
silchschnitte
Beiträge: 6700
Registriert: 22.06.2011

Beitrag von vegansmarties » 12. Sep 2014 12:20

^^ Was schwarz sagt.

Benutzeravatar
Frau_XVX
P. Lise Fuckoff
Beiträge: 5974
Registriert: 12.05.2014
Wohnort: Berlin

Beitrag von Frau_XVX » 12. Sep 2014 12:20

Gerade für nicht so legale Aktionen gibt es doch oft einen Verteiler außerhalb des Internets, z.B. eine zentrale Rufnummer oder eben wirklich ein Newsletter, der dann auch nur an bestimmte Leute rausgeht.

Zu Ursprungsfrage: Ich hätte einfach keine Lust, tagtäglich beim Öffnen von FB solche Bilder oder Videos zu sehen. Darum würde ich die Seite auch löschen. (Es ist ja nicht so, dass du noch nicht weißt, wie der Hase läuft.) Und aus demselben Grund würde ich extrem blutige Inhalte und Bilder auch nicht mit meinen FB-Freunden teilen. Denn in der Regel erntet man außer einem genervten Augenrollen oder Geblocktwerden selten eine Reaktion.
Chills! Horror! Suspense!

Benutzeravatar
Greenfinch6999
Beiträge: 1891
Registriert: 26.06.2014
Wohnort: Die Stadt der Bären

Beitrag von Greenfinch6999 » 12. Sep 2014 12:33

Da habt ihr schon Recht... Manchmal habe ich das Gefühl, ich müsse mir das Zeug reinziehen.
Ich habe noch einen Fake-Account nur für politisches. Werde mal versuchen, die Seiten die mir wichtig sind auf dem Fake-Account zu liken (weil ich den nur etwa 2 mal pro Woche checke) und mein anderes Profil von solchen Dingen zu räumen...
** I'll keep your promises if you take back everything I said**

Benutzeravatar
Hannah
Beiträge: 70
Registriert: 27.06.2014

Beitrag von Hannah » 12. Sep 2014 15:58

Habe meinen account vor fast einem Jahr gelöscht. Mit den Freunden, die einem wichtig sind, bleibt man auch ohne in Kontakt und auch für Aktionen, Demos und Veranstaltungen braucht man es nicht wirklich. Grund für das Löschen war, dass es Facebook und andere Seiten nichts angeht, wie ich lebe, was mich interessiert, mit wem ich Kontakt habe und wie ich aussehe.
"Was sind das für Zeiten, wo ein Gespräch über Bäume fast ein Verbrechen ist, weil es ein Schweigen über so viele Untaten einschließt!" - Berthold Brecht

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 56549
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 12. Sep 2014 16:36

ich weiß nicht, obs in dem fall weiterhilft oder OT ist aber: ich hab erst vor kurzem, dank einem artikel von schwindt-pr (die bloggt viel über social marketing & co), von dieser funktion erfahren, die mir in wahnsinnigem umfang das leben erleichtert hat^^
da ich sehr zwanghaft bin, MUSS ich immer meinen ganzen news-feed durchlesen. das hat mich bis vor kurzem echt belastet, weil der so wahnsinnig lang war (und ich dann teils schon knapp zu spät zur arbeit gekommen bin und so^^°). dieser feed (auch wenn man die chronologische ansicht wählt und nicht "hauptmeldungen") ist ja bereits vorgefiltert, dh man kriegt nicht sämtliche posts aller gelikten seiten angezeigt sondern richtet sich nach den eigenen (inter)aktionen.
ich hab allerdings immer nur fleißig geliket - es gibt aber auch umgekehrt bei jedem post rechts einen kleinen pfeil, in dem menü erscheint dann "ich möchte das nicht sehen" (ich hatte das immer halbbewusst für die melden-funktion gehalten, obwohl die direkt einen eintrag darunter hat ;) ).
seit ich das jetzt ein paar mal gemacht hab, also seiten als "nicht sehen will" markiert hab, ist mein news-feed ganz dramatsich zusammengeschrumpft UND ICH BIN FREI! FREI!!!
^^
um den bogen zu deiner frage schlagen: ich weiß nicht, wie sauber der FB-logarithmus da arbeitet, aber vlt hilft es ja, wenn du metzelbilder entsprechend markierst und 'normale' veranstaltungsankündigungen und so likest.
und davon ab: ich meide entsprechende bilder und videos wie der teufel das weihwasser, weil es mir dadurch nachhaltig schlecht geht und es mich schwächt. und wie schon gesagt wurde, du lebst ja bereits vegan, dann brauchst du auch keien aufklärungsvideos mehr.
dass es bei dir zum konflikt kommt, weil du ja anscheinend nachweislich schon leute damit bekehrt hast, kann ich gut verstehen. mir würde mein seelenheil vorgehen.
was ich aber geren mach, sind die bilder von vegan sidekick sharen, weil die auf ganz unblutige und witzige art die sache auf den punkt bringen.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 33225
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 12. Sep 2014 18:47

Frau_XVX hat geschrieben:Zu Ursprungsfrage: Ich hätte einfach keine Lust, tagtäglich beim Öffnen von FB solche Bilder oder Videos zu sehen. Darum würde ich die Seite auch löschen. (Es ist ja nicht so, dass du noch nicht weißt, wie der Hase läuft.) Und aus demselben Grund würde ich extrem blutige Inhalte und Bilder auch nicht mit meinen FB-Freunden teilen. Denn in der Regel erntet man außer einem genervten Augenrollen oder Geblocktwerden selten eine Reaktion.
kann ich bestätigen. wenn irgendwer öfter nerviges zeug postet (Spendenaufrufe, snuff-bilder, bescheuerte Hilfsaktionen, missionierungssprüche...) wird er gelöscht. ich hab da einfach keine lust drauf. gelegentlich ist okay, wenns mal was wirklich sinnvolles ist, oder ein bisschen lustig, aber ständig braucht man sowas echt nicht.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Antworten