Ich bin eine Umweltsau!

Save the World?
Mervon2
Beiträge: 32
Registriert: 02.10.2019

Beitrag von Mervon2 » 21. Nov 2019 09:35

morten hat geschrieben:
20. Nov 2019 14:26
Ich komm mir immer kriminell vor, wenn ich mir auf Radtouren Wasser auf Friedhöfen abfülle ...
Geht mir auch so. Man muss so tun als ob man es zur Grabpflege abfüllt...

Benutzeravatar
vegabunt
Beiträge: 877
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 21. Nov 2019 11:12

Das ist etwas, das sehr schwer zu verstehen ist für mich als Schweizer, Trinkwasser ist bei uns ein Grundrecht.*

Wir haben überall Brunnen, ob jetzt in der Stadt oder aufm Dorf, die nur abgestellt werden, wenn's ein wirklich saukalter Winter ist und viel zuviel Eis am Brunnen entsteht. Lieber ist es den Stadtwerken jedoch, dass das Wasser immer läuft, was die Leitungen entlastet, sauberer hält und im Winter das Zufrieren verhindert, wo die alten Leitungen noch nicht isoliert und zuwenig tief verbaut sind.

Und wenn's mal kein Trinkwasser ist, ist es deutlich angeschrieben; was jedoch sehr sehr selten ist und nicht zwangsläufig bedeutet, dass das Wasser schlecht ist, sondern nur, dass es nicht kontrolliert wird.
Was man aber nicht trinken sollte, ist Wasser aus den Flüssen, dort ist die Kontamination mit Nitraten und anderen Dünge- und Agrarspitzprodukten zu hoch, leider. Aus Bergbächen und besonders Quellen oberhalb der Zivilisation ist es jedoch gefahrlos möglich.
► Text zeigen
On ne voit bien qu'avec le coeur, l’essentiel est invisible pour les yeux. Le petit prince

katjes
Beiträge: 1678
Registriert: 16.04.2013

Beitrag von katjes » 21. Nov 2019 12:53

In Trier gibt es Geschäfte, die gekennzeichnet sind, dass man dort seine Wasserflasche auffüllen kann.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10453
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 22. Nov 2019 11:23

Ginge Flusswasser ok, wenn man so einen outdoor Wasserfilter nimmt?
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 34722
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 22. Nov 2019 21:45

das filtert einem ein paar keime raus, aber kein nitrat
Think, before you speak - google, before you post!

Benutzeravatar
vegabunt
Beiträge: 877
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 22. Nov 2019 23:39

VegSun hat geschrieben:
22. Nov 2019 11:23
Ginge Flusswasser ok, wenn man so einen outdoor Wasserfilter nimmt?
Mit einem Aktivkohlewasserfilter kriegt man vieles raus, jedoch für die Nitrate braucht es aufwendigere Methoden, wie zB Umkehrosmose.
https://www.lfu.bayern.de/wasser/merkbl ... nr_162.pdf

Für den Notfall sind die AKWF sicher eine bessere Option als gar nichts, allerdings wäre mir Quell- oder Grundwasser immer noch lieber als gefiltertes Flusswasser.


Wenn es nur darum geht Bakterien rauszufiltern, kann dieser praktische kleine Kerl sehr gut weiterhelfen:
https://www.galaxus.ch/de/s3/product/ca ... lsrc=aw.ds
On ne voit bien qu'avec le coeur, l’essentiel est invisible pour les yeux. Le petit prince

hansel
Beiträge: 646
Registriert: 29.09.2016

Beitrag von hansel » 2. Jan 2020 13:14

Kurzfristig z. B. beim Wandern oder Zelturlaub vermehrt Nitrate aufzunehmen, sollte für Erwachsene kein Problem sein. Die Grenzwerte sind besonders für Säuglinge aufgestellt. Für Erwachsene würde eher eine längerfristige höhere Nitratbelastung bedenklich sein.

Antworten