Alternative für Dosen?

Save the World?
trashtom
Beiträge: 81
Registriert: 17.09.2019

Beitrag von trashtom » 9. Jul 2020 11:20

Hab das mal nachgerechnet. Wenn man zB bei Kidneybohnen den 10kg Trockenbohnen-Sack von Metro rechnet, spare ich etwa 40 Dosen (in etwa 1,5 Monaten) ein. Das ist definitiv cool!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 62033
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Jul 2020 12:03

noch energiesparender als Einfrieren:
Einkochen

egal ob trocken, Konserve oder eingefroren, die dürften so ziemlich ewig halten.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Motte42
Beiträge: 537
Registriert: 07.09.2018

Beitrag von Motte42 » 9. Jul 2020 14:07

Man kann auch in Gläsern einfrieren, statt in Tüten oder Plastikdosen.
Seit wann ernährst Du Dich vegan? Seit ich denken kann. Also von Geburt an? Nein, seit ich denken kann.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 62033
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Jul 2020 22:07

illith hat geschrieben:
9. Jul 2020 12:03
noch energiesparender als Einfrieren:
Einkochen
ich hab falschrum gedacht, je voller ein Gefrierfach ist, desto Energie-ökonomischer ist es. beim Kühlschrank ist es glaub ich umgekehrt.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 25338
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 10. Jul 2020 09:29

Wieso? Ich dachte immer es funktioniert nach dem Prinzip: je weniger Luft drin ist, desto weniger Kälte entweicht mit jeder Türöffnung.

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 17335
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: Neu-Isenburg

Beitrag von Nullpositiv » 10. Jul 2020 09:31

Ja, sehe ich auch so. Und die thermische Masse ist sicher auch von Vorteil.
The Flat Earth Society is meeting here today, singing happy little lies,
And the bright ship Humana is sent far away with grave determination...
And no destination,

trashtom
Beiträge: 81
Registriert: 17.09.2019

Beitrag von trashtom » 23. Jul 2020 14:03

Um den Thread aufzulösen: Es funktioniert super.

Habe um ein paar Euro Schraubgläser gekauft, Kidneys und Kichererbsen eingeweicht, gekocht und dann nochmal eingekocht. Jetzt ist mein ganzer Schrank voll mit self-made Glas-Dosen. Effektive Arbeitszeit vielleicht ne Stunde. Kann ich sehr empfehlen.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 25338
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 23. Jul 2020 14:20

Du machst deinem Name alle Un-Ehre :D

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 62033
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 23. Jul 2020 15:34

cool, Tom! :*:
heute Abend weich ich Kichererbsen ein!^^
da fällt mir ein - mein Freund kocht mittlerweile so viel mit Kidneybohnen, da könnte ich auch mal welche organisieren....
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

trashtom
Beiträge: 81
Registriert: 17.09.2019

Beitrag von trashtom » 23. Jul 2020 15:44

Viel Erfolg! Würde nen Großmarkt empfehlen. Bin zB auch über nen 3kg Leinsamen-Sack und 10kg Couscous gestolpert - hält ja ewig das Zeug. In der Menge auch oft günstiger.

Antworten