postmortal vegan

Restaurants, VoKüs, Läden & Co.

Beitragvon mashisouk am 6. Nov 2018 18:12

Warum ist Friedwald esoterischer als Friedhof?

Mir ist zum Kostenfaktor noch was eingefallen. Als ich am Ende der Ausbildung war, kam mal ein Finanzmensch in die Hebammenschule um uns zu sagen, worauf man so achten soll, welche Versicherungen sind Pflicht, was ist freiwillig, aber sinnvoll. Er hat auch gesagt, daß man möglichst immer 1000 Mark auf dem Sparbuch haben sollte für "den Fall der Fälle. Damit ist garantiert, daß Sie anständig unter die Erde kommen ohne daß Ihre Verwandschaft auf den Kosten sitzten bleibt"
Heute weiß ich: für 500€ fährt so mancher Bestatter nichtmal los.
Das Geschäft hat in den letzt 25 Jahren tatsächlich stark angezogen.
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn
mashisouk
Admin-Liebling
 
Beiträge: 4223
Registriert: 29.06.2014

Beitragvon Obilan am 6. Nov 2018 18:19

Beste Lösung aus einer meiner Lieblingsserien:
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.
Benutzeravatar
Obilan
half centaur
 
Beiträge: 2169
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitragvon somebody am 6. Nov 2018 18:42

mashisouk hat geschrieben:Heute weiß ich: für 500€ fährt so mancher Bestatter nichtmal los.

Steinmetzbetriebe greifen ebenfalls tief in die Taschen Hinterbliebener:

Ende letztes Jahrzehnts Namen, Geburtstag, Sterbedatum des Verstorbenen in Messingbuchstaben/-ziffern auf Grabstein des Familiengrabs angebracht & ca 5 cm eingesunkene Einfassung des Familiengrabs angehoben = Rechnung 1.5xx Euro.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14768
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon VegSun am 6. Nov 2018 19:30

Die Särge sind auch meist billigware aus Osteuropa,
die teuer verkauft werden.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."
Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
 
Beiträge: 9615
Registriert: 19.08.2014

Beitragvon Vampy am 6. Nov 2018 21:47

aber ne einäscherung kriegt man dafür.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 30402
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon Rosiel am 6. Nov 2018 21:53

Also hier gibts keine Einäscherung ohne Sarg und da kostet der Billigste 1500€.
Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
 
Beiträge: 11280
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitragvon Vampy am 6. Nov 2018 22:39

angeblich gibts komplettbestattumg zum paketpreis von 500 euro. da muss man aber wahrscheinlich aufpassen dass man nicht doch noch zusatzquatsch angedreht kriegt
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
 
Beiträge: 30402
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitragvon illith am 9. Nov 2018 02:53

Friedwald klingt so wahnsinnig schön :heart:
das muss ich mir beizeiten mal näher angucken.

ich find Verbrennungen irgendwie doof. aber das ist mittlerweile irgendwie Standard, oder?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 51458
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon mervon am 9. Nov 2018 06:08

Es sind zwar schon viele Menschen durch Feuer umgekommen,trotzdem würde ich eine Verbrennung noch nicht mal nach dem Tod wünschen (damit man s schonmal weiß).
Ideal wäre für mich in einer Gemeinschaft zu leben,die eigenes Land besäße und die das Recht hätte,ihre Toten in einfachen Holzkisten an besonderen Plätzen auf dem
Land zu beerdigen.Nach einiger Zeit würden diese wieder von der Natur überwuchert.
Also ganz unkomplziert wie
es vermutlich heute noch in vielen Regionen gemacht wird.
mervon
 
Beiträge: 83
Registriert: 19.08.2014

Beitragvon Lovis am 9. Nov 2018 10:29

illith hat geschrieben:ich find Verbrennungen irgendwie doof. aber das ist mittlerweile irgendwie Standard, oder?

Das kommt drauf an, wo du beerdigt werden möchtest. Bei uns sind auf "normalen" Friedhöfen Urnengräber seltener als Sarggräber. Im Friedwald würden Särge zu viel Platz wegnehmen. Da teilst du dir ja quasi einen Baum mit 10 anderen Leuten.
Benutzeravatar
Lovis
 
Beiträge: 1125
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Locations

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 4 Gäste