America & Planet Earth in the Age of Trump

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Epstein

Beitrag von somebody » 12. Aug 2019 18:18

Nicht ganz aktuelle Zusammenfassung der taz:
https://taz.de/Tod-und-Taten-von-Jeffre ... /!5614810/

In den letzten Stunden gab es einige weitere Meldungen in US Medien, wonach in der Haftanstalt das Handling von Hrn Epstein von den Vorschriften zum Handling suizidgefährdeter Gefangener abwich. Das kann natürliche Ursachen wie wg unzureichender Personalausstattung fehlendes Personal haben. Die Personalverknappung kann aber auch bewußt herbeigeführt worden sein, um Hrn Epstein unbeaufsichtigt zu lassen.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Wie rechte US Medien ...

Beitrag von somebody » 13. Aug 2019 19:39

... Mörder beeinflussen am Beispiel des El Paso Täters:
https://www.nytimes.com/interactive/201 ... media.html
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 12769
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 21. Aug 2019 09:37

Was geht denn jetzt mit dem Herrn T und Grönland?
Oh Wunder, Dänemark will Grönland nicht verscherbeln und jetzt schmollt er, oder wie?

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 21. Aug 2019 11:16

Hr Trump ist im Wahlkampfmodus. Er braucht Themen zur Ablenkung von dem von ihm bisher produzierten Scherbenhaufen.

An Grönland waren US Imperialisten bereits im 19ten Jahrhundert interessiert.

Das Kaufinteresse für Grönland & die Hetze gegen die Squad dokumentieren wie Hrn Trumps Feldzug gegen die Natur, das Hr Trump & das republikanische Establishment noch im 19ten Jahrhundert leben.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1575
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 21. Aug 2019 11:26

Das ist ja wirklich total schräg. Jetzt sagt er seinen lange geplanten Besuch ab, weil Dänemark die autonome Region Grönland nicht "verkaufen" will. Meine Güte, würde das Alles in einer Soap kommen, würde ich den Autoren vollkommene Unglaubwürdigkeit unterstellen. Und wir müssen diesen *Eigenzensur* noch weitere 5 Jahre ertragen. Es ist unfassbar...

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 21. Aug 2019 12:08

Hrn Trumps Wiederwahl erscheint zunehmend gefährdet.

ZB drohende globale Trump Rezession, möglicher Krieg der USA mit dem Iran würden ihn Stimmen seiner Zielgruppe kosten.

NichtwählerInnen allgemein, jüngere Menschen, Frauen, PoC, LGBTs, Nichtchristen können die Alternative der Demokraten wählen mit der Begründung, Hr Trump muss weg, damit er nicht noch mehr Schaden anrichten kann.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 12769
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 21. Aug 2019 12:10

Ich fürchte ja trotzdem, dass er wieder gewählt wird. Das der Rest der Welt Trump total bescheuert findet, wird den meisten Wählern ziemlich egal sein bzw. gerade umgekehrt. Also weil z.B. Europa ihn doof findet, ist das erst recht ein Grund ihn zu wählen.

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1575
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 21. Aug 2019 12:11

Er wird wiedergewählt. Ich bin diesbezüglich die Ars'sche Orange-one-Wahlvorhersagkrake. Und wenn ich falach liege, feiere ich!

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 22. Aug 2019 12:17

@Ars

Ars, so kann das auch gesehen werden. :D


@Rosiel

Rosiel, das Hr Trump aus diesem Grund in die 2te Amtszeit geht halte ich für sehr unwahrscheinlich.

2016 gewann Hr Trump mit vielen bisher nicht gehaltenen Wahlversprechung an die breite Bevölkerungsbasis knapp gegen die bei der deutlichen Mehrheit der Bevölkerung unbeliebte Fr Clinton.

Die nächste Präsidentschaftswahl könnte jedoch das Thema republikanisches christlich weißes Amerika der Vergangenheit vs Amerika der Gegenwart haben.

Jüngere Umfrageergebnisse & Stimmungsbilder deuten darauf hin, das ein moderater Kandidat, der glaubwürdig vermittelt, die Mängel des Systems beheben zu wollen/können, klar gegen Hrn Trump gewinnen würde.

Der demokratische Kandidat darf nicht den Fehler machen, Amerika zu sehr umkrempeln zu wollen.

Sinnvolle Programmpunkte eines demokratischen Kandidaten wären somit zB Krankenversicherung für die bisher nicht krankenversicherten Bürger statt völlig neues Krankenversicherungssystem für alle in den USA befindlichen Menschen, großzügigeres Einwanderungsrecht statt unkontrollierte Masseneinwanderung, glaubwürdige & umsetzbare Maßnahmen zum Klimaschutz statt extremer Green New Deal, Besteuerung Reicher & Unternehmen wie vor der Regierung von Hrn Reagan statt Systemwechsel ...

Mindestens 2/3 der US Wahlberechtigten identifizieren sich mit einem kapitalistischen System. Soziale Marktwirtschaft, so wie wir sie in der BRD während der Regierung von Hrn Schmidt hatten, ist für Durchschnittsamerikaner gleichbedeutend mit Sozialismus.


BTW:

Bloomberg berichtet heute über zunehmende Ablehnung von Hrn Trump durch US Landwirte.

Letzes US Kaufangebot für Grönland waren lt zeit.de 100 Mio $ in 1946.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 22. Aug 2019 20:10

Suche Signatur.

Antworten