politische Stellungnahmen von YouTubern & Reaktionen darauf

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug
Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1575
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 27. Mai 2019 21:43

Wenn ich den Aufwachenpodcast sowie den Text unter dem Video richtig interpretiere, kamen nicht nur diverse Ausschnitte aus Jung&Naiv respektive der RegPK im Rezovideo, sondern Tilo Jung hat sich wohl auch sonst ziemlich beteiligt. Das hat sicher für die Recherche und Präsentation auch sehr geholfen.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 27. Mai 2019 21:46

Jule, zB in einem anderen Forum, unter dessen Usern ein hoher Anteil von Professionals aus IT Branche, Marketing, Medien ist, wurde ein Name einer PR Agentur genannt, die meines Wissens in der Vergangenheit für die Grünen arbeitete.

Sobald ich nähere Angaben machen oder etwas verlinken kann/darf tue ich dies.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 28. Mai 2019 11:44

BTW, wäre Abtrennen der politische Stellungnahmen von YouTubern & wie die D Parteien damit umgehen Thematik sinnvoll?
Suche Signatur.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10345
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 28. Mai 2019 14:48

Ich hab das Video nicht gesehen,
war das als Werbung gekennzeichnet?
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Bilderberg Event 30.05 - 02.06 in Montreux

Beitrag von somebody » 28. Mai 2019 14:51

Fr AKK, Hr Döpfner, Hr Kushner sind unter den Gästen.

Themen ua Zukunft des Kapitalismus & Social Media als Waffe.

https://www.nzz.ch/schweiz/bilderberg-k ... ld.1485215
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24399
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 28. Mai 2019 15:16

somebody hat geschrieben:BTW, wäre Abtrennen der politische Stellungnahmen von YouTubern & wie die D Parteien damit umgehen Thematik sinnvoll?
Ja.

Oh je, AKK https://www.spiegel.de/politik/deutschl ... 69628.html

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10345
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 28. Mai 2019 15:22

Lol

Im forum war gemeint?

Ich dachte das sei gemeint das YouTuber ihre politische Meinung nicht in dem Ausmaß kundtun sollten, bei entsprechender Abonnenten Zahl oder zumindest als Politische Werbung kennzeichnen.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1575
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 28. Mai 2019 15:37

meine bescheidene Meinung zu AKK: mimimimi

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17872
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 28. Mai 2019 15:45

Falls keine Einwände kommen, trenne ich nach dem Dinner (= nach 19 Uhr) ab.


VegSun, mir fielen bei Rezos Video keine Hinweise auf Zusammenarbeit mit den Grünen auf. Das Video ist IMO von der Dramaturgie her sehr gut gemacht. Das kann Rezo IMO entweder selbst bzw mit Hilfe von Privatmenschen oder auch mit Hilfe von Professionals hinbekommen haben. Das Video ist meines Wissens nicht monetarisiert, er verdient in diesem Fall via YT kein Geld damit.


BTW, lt dt Pressekodex sollen Journalisten nicht von der Wahl von Parteien abraten bzw zur Wahl von Parteien aufrufen. Dieser Pressekodex gilt vermutlich nicht für private YouTuber.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24399
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 28. Mai 2019 16:34

Das ist eine freiwillige Selbstverpflichtung die nur gelten kann wenn man sich selbst dazu verpflichtet.

Antworten