Daily Life in the Age of Coronavirus

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug
Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 26806
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 26. Mär 2020 22:01

Ich komm zum Teil auch nicht mehr mit, das ist echt anstrengend. Und ich hab ja diesen totalen Zwang, immer alles mitkriegen zu müssen, sonst hab ich das Gefühl, ich bin völlig alleine :roll:
Dabei müsste ich mich im Moment mit ganz anderen, für mich zukunftsrelevanten Dingen beschäftigen, bin aber die ganze Zeit abgelenkt durch irgendwelche Corona-News.
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.
Jiddu Krishnamurti

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 26806
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 26. Mär 2020 22:12

Shub-Niggurath hat geschrieben:
26. Mär 2020 21:55
schwarz hat geschrieben:
26. Mär 2020 21:50
illith hat geschrieben:
26. Mär 2020 21:40
ich ermahne mich dieser Tage regelmäßig, gewissermaßen mein Privileg zu checken - weil #staythefuckhome halt komplett meinem Naturell entspricht, aber es ja nun offensichtlich sehr viele Menschen gibt, für die das komplett anders ist.
Ja, sollte ich vielleicht auch mal.
Pfff...wer nervt denn auch sonst immer?
schwarz hat geschrieben:
26. Mär 2020 21:57
Shub :skeptic:
Warte mal, das alles ergibt überhaupt keinen Sinn!

Ich meinte, ich solle auch mal mein Privileg überprüfen, damit ich WENIGER rumnöhle über Leute, denen das offenbar schwerer fällt als mir.

Was meintest du, Shub?
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.
Jiddu Krishnamurti

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 925
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Shub-Niggurath » 26. Mär 2020 22:13

Ich meinte, du brauchst da nichts zu überprüfen, diese Leute mit ihrem Überantrieb gehen doch sonst dir auf den Sack. Sollen sie halt mal zwei Monate ihre eigene Medizin schmecken.
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 26806
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 26. Mär 2020 22:19

Ja tun sie, auf jeden Fall xD
Allerdings kriege ich davon auch sonst weniger mit, weil es keinen wirklichen Grund gibt, sich darüber auszutauschen. Jetzt allerdings höre ich das allenthalben, dass die Leute Drang haben, nach draußen zu gehen und sich darüber beschweren, dass es nicht geht, worüber ich mich dann wieder beschwere. Und an der Stelle sollte ich mich einfach mal glücklich schätzen, dass ich zu denen gehöre, die kein Problem mit Zuhausebleiben haben, denn das ist ja jetzt keine Eigenschaft, die man irgendwie beeinflussen kann, oder doch?
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.
Jiddu Krishnamurti

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 925
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Shub-Niggurath » 26. Mär 2020 22:25

Wäre ich gehässig, würde ich von einer inneren Leere sprechen, die durch Bewegung gefüllt werden muss. Und Grapschen. Dinge grapschen, Orte grapschen, Menschen grapschen. Und gleich wieder von vorne, weil nichts davon Spuren hinterlässt. Wie der merchant banker aus dem Monty-Python-Sketch, der "inner life" nachschlagen muss.
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 26806
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 26. Mär 2020 22:27

Ach, die innere Leere geht auch von Zuhausebleiben nicht weg.
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.
Jiddu Krishnamurti

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 925
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Shub-Niggurath » 26. Mär 2020 22:33

It's all in the mind, you know.
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 26806
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 26. Mär 2020 22:35

EBEN.
Es ist kein Anzeichen von seelischer Gesundheit, sich an eine zutiefst gestörte Gesellschaft anpassen zu können.
Jiddu Krishnamurti

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 925
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Shub-Niggurath » 26. Mär 2020 22:36

:mg:
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

Benutzeravatar
Murphy
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 13780
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Murphy » 26. Mär 2020 22:53

Sphinkter hat geschrieben:
26. Mär 2020 20:57
Lantha hat geschrieben:
26. Mär 2020 07:15

Nein, ist ist tatsächlich eine Krise. Effektiv schrumpft die Wirtschaftsleistung und es gibt sehr viel mehr Verlierer als Gewinner.
Das ist die Frage.
Nein, das ist überhaupt nicht die Frage. Das ist schlicht und einfach so.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)

Avatar (c) Cream

Antworten