INDYVEGAN - Who Watches the Watchmen?

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug

Beitragvon gemüse am 10. Sep 2016 22:50

Mehr als überflogen hatte ich die Indyvegan-Artikel bisher nicht, und das meistens einfach, um zu staunen. (Menschen mit sonderbaren Weltbildern gibt's überall. Mir scheint aber, in der Öko- und Veganen Szene seien einige außerordentlich schillernde Exemplare unterwegs.) Die Äußerungen sind aber nachprüfbar belegt, und wenn sich eine durch einen Kommentar als verkürzt oder unzutreffend erweist, wird sie offenbar korrigiert. Aus meiner Sicht – der eines bloßen Lesers – spricht das für die Seite.

Ebenfalls für die Seite spricht in meinen Augen der Artikel vom 20. Juli 2015 über den VgT Schweiz und seinen Präsidenten. http://indyvegan.org/verein-gegen-tierf ... tradition/ Zu diesem Thema verfüge ich über ein wenig Hintergrundwissen, daher war das mein "Probeartikel". Er ist sachlich korrekt und im Ton nüchtern, in meinen Augen sogar eher zurückhaltend. Ernsthaft. Diese Gruppierung stammt aus einem sehr unappetitlichen Sumpf und hat sich meines Wissens bis heute nicht davon gelöst. Wer mit ihr ein Zweckbündnis eingeht, sollte sich nicht wundern, wenn man ihm Sympathie für tiefbraune Überzeugungen, geistige Verwirrung oder beides unterstellt.
gemüse
 
Beiträge: 1618
Registriert: 27.04.2016

Beitragvon Auraya am 11. Sep 2016 03:28

gemüse hat geschrieben:Diese Gruppierung stammt aus einem sehr unappetitlichen Sumpf und hat sich meines Wissens bis heute nicht davon gelöst. Wer mit ihr ein Zweckbündnis eingeht, sollte sich nicht wundern, wenn man ihm Sympathie für tiefbraune Überzeugungen, geistige Verwirrung oder beides unterstellt.


This.
"Milton was of the devil's party without knowing it." -William Blake
Benutzeravatar
Auraya
 
Beiträge: 1828
Registriert: 11.01.2015
Wohnort: CH

Beitragvon Greenfinch6999 am 12. Sep 2016 08:45

anphie, dazu finden sich einige Seiten... zB:
http://www.infowars.com/33-conspiracy-t ... ould-know/

http://theantimedia.org/10-conspiracy-t ... o-be-true/

http://list25.com/25-conspiracy-theorie ... o-be-true/

Wie seriös die sind, kann ich nicht beurteilen, aber in den Artikeln selber wird jeweils auf die Quelle verwiesen.

Gerade bei 9/11 stellen sich immer mehr Wissenschaftler hinter die "Verschwörungstheorie": http://anonhq.com/european-scientific-j ... emolition/

Der Vorwurf an Peta finde ich absolut lächerlich. Wenn ich solche Vorwürfe von Indyvegan lese, vermute ich immer mehr, dass diese Gruppe jegliche Tierschutz/Tierrechtsarbeit unterdrücken will. Dass eine Tierschutzgruppe in erster Linie (nichtmenschliche) Tiere rettet, ist doch logisch. Dann noch zu erwähnen, dass es sich um People of Colour handelt, um Peta als rassistisch darzustellen, ist völlig daneben.

Indyvegan scheint sich tatsächlich nicht für Tiere zu interessieren. Schliesslich ist es laut ihnen tabu, sich nicht gegen jemanden zu stellen, der sich nicht öffentlich von jemandem anderen distanziert hat, der wiederum wahrscheinlich rassistische Ansichten hat.
Aber mit Tierquälern oder Fleischessern zu verkehren bleibt völlig unkritisiert.

Dass der Präsident des VgT Antisemit ist, ist unumstritten- die Beweise sind eindeutig. Aber Swissveg als Verbündeten darzustellen ist falsch. Man kann Swissveg vorwerfen, dass sie den VgT nicht ausgeladen haben- das macht sie aber noch lange keine "Verbündeten von Antisemiten".

Von einem Lebenshof in der Schweiz wurde übrigens verlangt, öffentlich Stellung zu beziehen (sie erhielten Spenden vom VgT). Aus angst, die Spenden zu verlieren, weigerten sich die Lebenshofbetreiber, woraufhin TIF drohte, ihrerseits die Spenden zu stoppen. Warum sollte ein Lebenshof, welcher nicht politisch aktiv ist und auch keinen Verein betreibt, öffentlich Stellung beziehen? Ganz ehrlich, wenn mich jemand zu einer öffentlichen Stellungsnahme erpressen wollte, würde ich mich auch weigern. Wer mich kennt oder auch nur einen Blick auf mein Facebook-Profil wirft, kennt meine Einstellung.

Für Indyvegan wäre ich sowieso Rassistin, da ich auf Facebook mit Rassisten befreundet bin. Aber leider kann ich mir meine Familie nicht aussuchen.

Meine persönliche Ansicht lässt sich am Besten mit einem Beispiel aufzeigen:

Ein Hund ertrinkt im Fluss während am Flussufer ein Mensch verbal angegriffen wird: ich würde mich zuerst um den Hund kümmern.

Wäre jedoch der Mensch am ertrinken und der Hund würde verbal angegriffen, würde ich zuerst den Menschen retten.

Wäre der Hund oder Mensch zu schwer für mich und ein Nazi würde mir helfen wollen, ihn aus dem Wasser zu ziehen, dann würde ich die Hilfe annehmen.
Würde ein Nazi anbieten, den verbal angegriffenen Hund oder Menschen zu verteidigen, würde ich sagen "verpiss dich, ich kann das alleine".
** I'll keep your promises if you take back everything I said**
Benutzeravatar
Greenfinch6999
 
Beiträge: 1893
Registriert: 26.06.2014
Wohnort: Die Stadt der Bären

Beitragvon Omniknight am 14. Sep 2016 20:26

Die Webseite von Indyvegan hat ein Impressum mit ein Fakenamen. Soweit ich weiss, ist das in Deutschland abmahnbar. Benutzt man Whois bekommt man raus, dass es ein Hoster ist, welcher seinen Kunden Anonymität verspricht.

Googelt man indyvegan findet man den Bericht von xxx Hier wird gesagt, dass hinter indyvegan ein gewisser xxx steckt.

Googelt man weiter findet man den Bericht vom vgt. Gemäss vgt steckt hinter indyvegan ein gewisser xxx. xxx

Googelt man weiter nach "xxx" findet man ein pdf mit den Kandidaten einer "xxx" xxx

Antirassistisch? Öko? xx? -Das könnte passen.

Nun geht man auf Facebook und liest mal alle Kommentare dieses "xxx". Sie sind auf privat gestellt, aber wenn man Anlässe kennt bei denen er kommentiert hat, sieht man auch die. Nun kann man die Texte miteinander vergleichen. Diese Sätze kommen mir bekannt vor ;)

Alle Informationen in diesem Post sind online und verfügbar. Jeder soll seine eigenen Schlüsse ziehen.


Moderativer Hinweis:

Klarname und Hinweise auf Klarname entfernt.
Omniknight
 
Beiträge: 460
Registriert: 24.10.2014

Beitragvon Omniknight am 14. Sep 2016 21:22

Ihr editiert ernsthaft die Quellen weg?

Dann lieber nur die Quellen:
***
***
***


Kann ich dazu bitte eine offizielle Entscheidung haben? Wie soll man argumentieren, wenn man nicht auf Seiten verlinken darf? Die Seiten sind nun wirklich unbedenklich!

*** Links entfernt, da identisch mit den bereits von somebody entfernten Links. Entsprechend mit der gleichen Begründung.
-Auraya
Omniknight
 
Beiträge: 460
Registriert: 24.10.2014

Beitragvon ClaireFontaine am 14. Sep 2016 21:30

Omniknight, wie wäre es mit gesundem Menschenverstand? Offensichtlich will die Person nicht mit Klarnamen genannt werden. Und es gibt keinen Grund diesen zu posten. Des Weiteren sind deine Recherchen alles nur Vermutungen. Keinen Grund, Klarnamen von irgendwelchen Menschen irgendwo zu posten.
"Asimov can't help you now."
Benutzeravatar
ClaireFontaine
ErclaireBaireIn
 
Beiträge: 8065
Registriert: 19.06.2013

Beitragvon Greenfinch6999 am 15. Sep 2016 09:09

Gebe Claire zwar recht, aber indyvegan hat ja offensichtlich auch keine Probleme damit, Menschen mit Angabe von Namen und Foto zu denunzieren. (was bei Kessler und einigen anderen auch durchaus legitim ist, jedoch längst nicht bei allen)
** I'll keep your promises if you take back everything I said**
Benutzeravatar
Greenfinch6999
 
Beiträge: 1893
Registriert: 26.06.2014
Wohnort: Die Stadt der Bären

Beitragvon somebody am 15. Sep 2016 12:56

Moderativer Hinweis:

Der INDYVEGAN Thread dient sachlicher Diskussion über die journalistische Qualität der Postings bei INDYVEGAN und sachlicher Diskussion über INDYVEGAN.

Klarnamen von bei INDYVEGAN postenden Menschen und/oder INDYVEGAN betreibenden Menschen bzw deren Deanonymisierung ermöglichende Hinweise sind im gesamten Forum ausdrücklich untersagt und werden gelöscht und die sie postenden UserInnen müssen mit Verwarnung bzw befristeter Sperrung bzw dauerhafter Sperrung rechnen.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 14366
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon illith am 20. Okt 2016 00:53

Newsflash: der Artgenosse und der Graslutscher sind jetzt auf die Liste der Personae non Gratae gestürzt.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 50753
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon illith am 20. Okt 2016 00:53

(ich wollte eigentlich auch schon voll lang diesen Thread eröffnen - ich hätte ihn klangvoll "Who Watches the Watchmen" genannt :( )
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 50753
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft & Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 4 Gäste