INDYVEGAN - Who Watches the Watchmen?

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug

Beitragvon Greenfinch6999 am 20. Okt 2016 07:45

Die machen sich immer mehr lächerlich. Ich kann IV schon gar nicht mehr ernst nehmen.
** I'll keep your promises if you take back everything I said**
Benutzeravatar
Greenfinch6999
 
Beiträge: 1893
Registriert: 26.06.2014
Wohnort: Die Stadt der Bären

Beitragvon Mr. Kennedy am 20. Okt 2016 08:13

Akayi hat geschrieben: Die Antwort als glaubwürdig zu bezeichnen bedeutet den Artgenossen als dumm abzustempeln.


Halte ich für durchaus plausibel.
Mr. Kennedy
 
Beiträge: 474
Registriert: 19.05.2015

Beitragvon somebody am 21. Okt 2016 00:38

Wie geschrieben, würde die Anwesenneit der beiden Blogger als relativ unproblematisch sehen.

Beide Blogger traten lt IV Artikel im Bühnenprogramm auf.

Die Messe hatte lt Kurzrecherche von soeben um 50 Aussteller. BesucherInnenzahlen fand ich nicht.

Einer der Geschäftsführer des Messeveranstalters gab einer Sekte ein Interview und spendete an eine rechtsoffene Stiftung. Politische Einordnung des Geschäftsführers ist IV zZ nicht möglich.

Lt Wikipedia sollen einige Mitglieder der Tierschutzpartei einer suspekten Sekte angehört haben und parteiintern Ablehnung erfahren haben.

Die V Partei ist mir nur im Zusammenhang mit Eso Geschwurbel negativ ein Begriff.

Werden die beiden Parteien außer von IV von anderen Seiten/Blogs/etc kritisiert?
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 13838
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon illith am 21. Okt 2016 01:25

da gab es einen dubiosen fall, den ich nicht so ganz blicke mit Thomas von Volksverpetzer und V-News:
http://www.vegan-news.de/v-partei-3
http://indyvegan.org/v-partei
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 49805
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon somebody am 21. Okt 2016 02:59

illith, las, was IV zur V-Partei schrieb. Demnach ist die V-Partei zumindest rechtsoffen. Ein mir als Eso Schwurbler geläufiger Eso Schwurbler bei der V-Partei ist lt dem von IV zusammengetragen Material ein rechter Eso Schwurbler. Was IV sonst zu der V-Partei schreibt, legt IMO nahe, Abstand von der V-Partei zu halten im Sinne von nicht mit ihr zusammenarbeiten, sie nicht zu wählen oder ihr gar beizutreten.

Auf der anderen Seite stellen, um zu den beiden Bloggern zurück zu kommen, die beiden Parteien und ein möglicherweise rechtsoffener Geschäftsführer des Messeveranstalters IMO noch keinen ausreichenden Grund dar, als Blogger nicht in einer nicht rechten Bühnenveranstaltung der Messe aufzutreten, zumal die Messe in Zusammenarbeit mit Peta stattfand.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 13838
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Akayi am 21. Okt 2016 08:25

Der Verweis auf Peta ist jetzt etwas unpassend, meinst du nicht? Zudem: was spricht denn dagegen sich kritisch mit der Angelegenheit auseinandersetzen?
Zuletzt geändert von Akayi am 21. Okt 2016 08:32, insgesamt 1-mal geändert.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23603
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon schwarz am 21. Okt 2016 08:27

Ich... was? "Petra" kann ich noch übersetzen, aber das davor? :?:

Edit: :idea: Danke!
Das Schiff geborsten. Das Feuer verschwelt.
Gerettet alle. Nur eine fehlt.
Benutzeravatar
schwarz
i am the night
 
Beiträge: 23628
Registriert: 22.05.2014

Beitragvon somebody am 21. Okt 2016 16:19

Akayi, Erwähnung von Peta ist IMO eine Frage der Perspektive.

Aus Perspektive des Publikums und aus Perspektive teilnehmender und berichtender BloggerInnen stellt die anscheinende Zusammenarbeit von Messeveranstalter und Peta ein Indiz für mutmassliche Seriosität der Messe dar.

Frage ist: In welchem Umfang war die Messe von esoterischen und rechten SchwurblerInnen unterwandert?

Kritische Auseinandersetzung mit dem Thema mögliche Unterwanderung der Vegan Szene in der DACH-Region durch esoterische und rechte SchwurblerInnen etc ist in jedem Fall angebracht.

Nach Stöbern bei IV entsteht leider der Eindruck des Vorliegens besorgniserregender Unterwanderung der Vegan Szene in der DACH-Region durch esoterische und rechte SchwurblerInnen und schlimmere Menschen.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 13838
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon somebody am 22. Okt 2016 02:42

Akayi, jetzt verstehe ich Deine Bemerkung zu Peta. :ghost: Zwar war mir die Problematik um Frau Newkirk bekannt, wie ich heute lernte, ist an Peta weitaus mehr zu kritisieren. :( Das hätte ich wissen müssen. :inbox:
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 13838
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon illith am 22. Okt 2016 04:15

du weißt SO wahnsinnig viel, da ist das nun wirklich keine Schande. ;)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 49805
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft & Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 5 Gäste