US Präsidentschaftswahl 2016 Sammelthread

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug

Beitragvon Ars am 18. Mai 2017 08:34

Ich glaube irgendwie nicht, dass das so einfach wird und schon jetzt erfolgt. Faktisch hat er in gewissen Punkten recht. Er darf z.B. als Präsident, soweit ich verstanden habe, geheime Informationen umklassifizieren und wohl auch teilen, mit wem er mag. Dass er sich permanent aufführt, wie ein trotzendes Kleinkind, welches das tollste, schönste Schäufelchen im Sandkasten hat, sei dahingestellt. Gefühlsmässig denke ich, dass tatsächlich eher Erfolgsaussichten beständen, mit einer Absetzung über diesen "unfiter" Präsidentenartikel (wie auch immer das damit genau funktioniert: ich auf alle Fälle könnte von hier aus bestätigen "de Typ het e Flick ab").

Die Frage ist für mich auch: und dann? Dann hätten wir Mike Pence als Präsidenten. Aber vielleicht reicht uns bis dahin auch schon, dass einer weiss, wie man sich benimmt? :ironieoff:
Benutzeravatar
Ars
 
Beiträge: 942
Registriert: 23.09.2016

Beitragvon Akayi am 18. Mai 2017 08:44

Es geht mir auch nicht darum mir Gedanken darüber zu machen wie man die USA effektiv regiert. Daher ist es für mich auch unerheblich was er mit wem teilt. Auf jeden Fall hast Du Recht, dass es mit der nächsten Option auch nicht 'besser' wird und das betrifft wohl auch die ganzen innenpolitischen Dinge die mir sorgen machen (Steuerkürzungen für Reiche, Planned Parenthood, LGBT Rechte usw.).
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23398
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon Ars am 18. Mai 2017 08:58

Meine Antwort war eine direkte Antwort auf Lantha, deinen Post hatte ich erst in der Vorschau gesehen.

Das Erschreckende an der aktuellen Situation ist für mich auch die Frage: wie konnte das geschehen? Wie desillusioniert muss ein Volk sein, um so jemanden als seinen Präsidenten zu sehen? Wenn man die Umfragewerte anschaut, dann stehen seine Anhänger nach wie vor hinter ihm. Frei nach dem Motto: "ich bin arm, der Präsident ein steinreicher frauenverachtender, golfspielender... älterer Mann. Er sorgt über kurz oder lang dafür, dass ich noch weniger habe, aber er ist so super, er ist einer von uns". Und das Allerschlimmste daran ist, dass das auch bei uns (Schweiz) so läuft. Wir wählen Leute als "unsere", die so rein gar nichts mit uns und unserem Leben zu tun haben. Was genau läuft hier falsch, dass solche Ergebnisse rumkommen?
Benutzeravatar
Ars
 
Beiträge: 942
Registriert: 23.09.2016

Beitragvon Balthazar2026 am 18. Mai 2017 09:34

Ars hat geschrieben:Was genau läuft hier falsch, dass solche Ergebnisse rumkommen?


Die Erklärungen für diese Phänomene sind sehr vielfältig.
So vielfältig wie das Problem komplex ist.

Ganz "out of the box" gesprochen würde ich es damit umreißen das in einer
immer komplexeren und mit Informationen überlaufenden Welt sich immer mehr Menschen
damit allein gelassen und überfordert werden.
Statt rational damit umzugehen verfällt man in reflexartige unde emotionale Verhaltensmuster.

Finde grade auch die diversen reaktinären Strömungen und die allgemeine Tendenz zum religiösn Fundamentalismus
sieht ein deutliches Zeichen dafür das die Menschen nicht abgeholt wurden.
Da tut Bildung not bzw... "Denk-Unterricht".
Balthazar2026
 
Beiträge: 200
Registriert: 25.04.2017

Beitragvon Akayi am 18. Mai 2017 10:23

Das Menschen sich bewusst gegen die eigenen Interessen stellen und das auch per Wahlzettel zum Ausdruck bringen ist ja keine neue Entwicklung.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23398
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon somebody am 18. Mai 2017 10:59

Hr Mueller gilt nach vorherrschender Meinung als unabhängig & unbestechlich. Ob er das tatsächlich ist, wissen wir nicht. Ob Hr Mueller etwas finden will bzw finden wird, ist zZ offen. Entscheidend ist, ob die fat cats Hrn Trump fallen lassen oder ihn baw halten.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 13244
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Ars am 18. Mai 2017 11:03

Akayi hat geschrieben:Das Menschen sich bewusst gegen die eigenen Interessen stellen und das auch per Wahlzettel zum Ausdruck bringen ist ja keine neue Entwicklung.


Ja, ich weiss. Es erschüttert mich trotzdem immer wieder.
Benutzeravatar
Ars
 
Beiträge: 942
Registriert: 23.09.2016

Beitragvon somebody am 18. Mai 2017 16:08

Ars, Probleme in den USA sind die dortige menschenverachtende Oligarchie & ihre Lakaien. Der weitaus größte Teil des Parteiestablisments der sogenannten Demokraten ist ebenso schmierig, machtgeil, geldgeil wie das der Republikaner. Daher stellte Hr Trump als Außenseiter für viele WählerInnen das kleinere Übel als Fr Clinton mit ihrem sehr schlechten Ruf dar.
Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 13244
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon somebody am 18. Mai 2017 18:29

Politicians are a lot like diapers. They should be changed frequently, and for the same reasons. - Benjamin Franklin
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
 
Beiträge: 13244
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitragvon Kim Sun Woo am 18. Mai 2017 19:18

cover vom "Time" magazine:

Bild
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
 
Beiträge: 15674
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

VorherigeNächste

Zurück zu Gesellschaft & Politik

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast