America & Planet Earth in the Age of Trump

Politische Diskussionen ohne Tierrechtsbezug
Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18748
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 27. Jan 2020 11:12

VegSun, die neue Visa Regelung für Schwangere könnte gerichtlicher Überprüfung nicht standhalten.

Prinzipiell schließe ich mich Lantha & Vampy an.

Bereits jetzt hat der Notstand im Oval Office Schaden mit langfristigen Auswirkungen angerichtet.

Negativszenarien mit seiner Wiederwahl werden leider zunehmend wahrscheinlich.

Sollte Fr Bader Ginsburg in dieser Zeit ihr Amt wg Krankheit aufgeben oder sterben, wird Hr Trump einen weiteren konservativen Verfassungsrichter ernennen, so dass die Auswirkungen des Notstandes im Oval Office langfristig noch schwerwiegender werden könnten.

Als Tourist/Geschäftsreisender bekommt man von den Negativseiten der USA wenig bzw nichts mit. Aber ich stimme Dir dahingehend zu, die Situation ist lokal sehr unterschiedlich.

Ergänzend noch zu Lanthas & Vampys Ausführungen:

Das potenzielle Rechtsextremismusproblem ist größer als allgemein außerhalb der USA angenommen. Es gibt sehr viele gewaltbereite, teils schwerst bewaffnete Rechtsextremisten.

Bereits unauffällige jüdische Kirchgänger (dh keine Haredim) sind im Alltag häufig Belästigungen ausgesetzt & haben deutlich erhöhtes Risiko Verbrechensopfer zu werden.

Künftige Szenarien bürgerkriegsähnlicher Zustände werden immer wahrscheinlicher.

Unauffällige Weiße mit mitteleuropäischem Hintergrund fühlen sich vielerorts zunehmend weniger wohl. Das betrifft zunehmend auch Angehörige der Mittelschicht & der oberen Mittelschicht mit eigenen schuldenfreien Immobilien & teils beträchtlichem Reinvermögen.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18748
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Mike Bloombergs Super Bowl Ad

Beitrag von somebody » 30. Jan 2020 21:47


https://www.mikebloomberg.com/news/mike ... er-bowl-ad

BTW, Mike Bloomberg möchte den Wahlkampf des offiziellen Dem Kandidaten mit 2 Mrd $ sponsoren, sollte er nicht die Kandidatur selbst erhalten.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Lantha
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 13179
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Lantha » 30. Jan 2020 21:48

2 Milliarden für Bernie.
Growth for the sake of growth is the ideology of the cancer cell. (Edward Abbey)

Avatar (c) Cream

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18748
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Im DNC wird wieder gegen Bernie intrigiert.

Beitrag von somebody » 31. Jan 2020 23:52

https://www.politico.com/news/2020/01/3 ... tes-110083

&

Das Impeachment Verfahren scheint wie erwartet erfolglos zu sein.

Ich glaube, ich folge Ars & stelle mich auch auf 4 weitere Jahre Notstand im Oval Office ein.
Suche Signatur.

rawtill4
Beiträge: 31
Registriert: 01.08.2018

Beitrag von rawtill4 » 1. Feb 2020 01:54

Die erste Amtszeit von Trump lief doch bis jetzt gut. Die Arbeitslosenzahlen sind so tief wie seit langem nicht mehr, das Medianhaushaltseinkommen ist um mehrere tausend Dollar gestiegen, die Börse ist im Höhenflug, von den Steuersenkungen profitieren alle und die Abhängigkeit von Ölimporten ist deutlich gefallen. Durch die lang erwartete Deregulierung wächst die Wirtschaft auch wieder. Einen Krieg hat Trump nicht gestartet und er hinterfragt die Rolle der USA als Weltpolizei.

Wirtschaftlich gesehen geht es den Amerikanern heute deutlich besser als vor der Amtszeit von Trump. Er war früher Demokrat und ist nun wirklich kein rechter Hardliner. Wäre euch Mike Pence als Präsident etwa lieber?

Die Demokraten zerlegen sich ja wieder einmal selber, weil kein Kandidat genug links sein kann. Ich finde es schade, weil es zum Beispiel wirklich langsam Zeit wäre den "war on drugs" zu beenden.

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1710
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 1. Feb 2020 06:32

somebody hat geschrieben:
31. Jan 2020 23:52
Ich glaube, ich folge Ars & stelle mich auch auf 4 weitere Jahre Notstand im Oval Office ein.
NEIINNN! Jetzt nimmst du mir auch noch die letzte Hoffnung. Es bleibt diejenige, dass sein ungesunder Lebensstil einen frühzeitigen Rücktritt nötig macht. Wobei das wohl auf einer Seite noch schlimmer wäre. Dieses evangelikale Vize-Ekel...schauder. Auf der anderen Seite wäre der wenigstens etwas berechenbarer und weniger triebgesteuert. Aber kurz: dieses Szenario wäre den Teufel mit dem Belzebub austreiben. Deshalb bleiben so oder so 5 Jahre das Grauen Haus.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58661
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 1. Feb 2020 16:37

raw, ist das ein bitter-satirischer Post...?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18748
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 1. Feb 2020 19:52

@Ars

Ars, momentan schauts leider trüb aus.


@rawtill4

rawtill4, die Entwicklung der Arbeitslosenquote ist unabhängig von der Regierung Trump, sie fällt seit ca 10 Jahren. In der bisherigen Amtszeit Trump entstanden erheblich weniger neue Arbeitsplätze als von Hrn Trump versprochen. Das Medianeinkommen spiegelt nicht die Realität typischer Arbeitseinkommen wieder. Von den Steuersenkungen haben typische Arbeitnehmer nichts. Die jüngere Entwicklung der US Ölimporte ist durch Sonderfaktoren wie zB Nutzung der US Ölreserven verursacht, spiegelt also nicht die reale Wirtschaftsentwicklung wider

Der militärische Rückzug der USA aus dem Mittleren Osten führt nicht zur dortigen Entspannung. Folge könnten weitere Flüchtlingsströme sein. Das entstehende Machtvakuum begünstigt die chinesischen & russischen Regime. Insbesondere der neue chinesische Imperialismus ist bedenklich.

Bzgl dem Zustand Demokratischen Partei stimme ich Dir zu. Ein Kandidat fehlt leider, der in den Swing States klar gegen Hrn Trump gewinnen könnte.
Suche Signatur.

rawtill4
Beiträge: 31
Registriert: 01.08.2018

Beitrag von rawtill4 » 2. Feb 2020 16:01

somebody hat geschrieben: rawtill4, die Entwicklung der Arbeitslosenquote ist unabhängig von der Regierung Trump, sie fällt seit ca 10 Jahren. In der bisherigen Amtszeit Trump entstanden erheblich weniger neue Arbeitsplätze als von Hrn Trump versprochen.
Die Arbeitslosenquote ist so niedrig wie seit den 70er nicht mehr und Trump stand dieser Entwicklung offensichtlich nicht im Weg.
somebody hat geschrieben:Das Medianeinkommen spiegelt nicht die Realität typischer Arbeitseinkommen wieder.
Es gibt nicht nur Jobs als Einnahmequelle. Am Ende ist entscheidend wie viel du Ende Monat abzüglich Steuern zur Verfügung hast, nicht? Warum sollte sich der Medianwert nicht eignen?
somebody hat geschrieben:Von den Steuersenkungen haben typische Arbeitnehmer nichts.
Die Tax brackets sind ja online einsehbar. Zum Beispiel unter: https://smartasset.com/taxes/trump-tax-brackets
und die Steuern sind gesunken.
somebody hat geschrieben:Die jüngere Entwicklung der US Ölimporte ist durch Sonderfaktoren wie zB Nutzung der US Ölreserven verursacht, spiegelt also nicht die reale Wirtschaftsentwicklung wider
Die Ölimporte der USA nehmen jetzt doch schon seit 10 Jahren ab, während die Ölexporte hoch gehen.

Wahrscheinlich wäre es der Mehrheit lieber Trump würde "die Jungs heimholen" und sich aus dem mittleren Osten zurückziehen.

Würdest Du anhand der wirtschaftlichen Zahlen wirklich lieber in den USA vor Trump als jetzt leben?
Würdest Du eine Präsenz der USA im mittleren Osten auch befürworten, wenn du selbst auf der Reserveliste wärst?

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 18748
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Bernies Chance auf die Kandidatur ...

Beitrag von somebody » 11. Mär 2020 03:49

... ist nach dem kleinen Super Dienstag klein.

Also vermutlich Joe vs Donald.

Neoliberalismus vs Cult of Trump.

Joe hat lt jüngsten Umfragen ca 5 % Vorsprung gegenüber Donald.

In Negativszenarien könnten übern Daumen 10 Mio mehr Stimmen für Joe abgegeben werden, Donald aber dank US Wahlrecht in die 2te Amtszeit gehen.

:wuerg:

Bernie als Präsident hätte allerdings bedingt durch die Machtverhältnissr in den USA mit hoher Wahrscheinlichkeit leider nur einen kleinen Teil seiner Vorhaben realisieren können. Aber ein positiver Wechsel bzw Aufbruch wäre es gewesen.
Suche Signatur.

Antworten