Containern

Aktion & Praxis
Forumsregeln
Denkt dran: Keine Aufrufe & Anstiftungen zu illegalen Handlungen!
Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 31951
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 10. Apr 2019 18:28

und was ist an kaffeesatz so schlimm? kann halt sein dass das zeug dann etwas aufgeweicht ist, dann sollte es halt bald aufgebraucht werden sonst schimmelts. aber es ist weder giftig noch sonstwas...
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Frau_XVX
P. Lise Fuckoff
Beiträge: 5743
Registriert: 12.05.2014
Wohnort: Berlin

Beitrag von Frau_XVX » 10. Apr 2019 18:58

Ich habe das so verstanden, dass der Kaffeesatz dann auch an den belegten Brötchen und Co. klebt. Das könnte zum einen beim Essen knirschen und zum anderen wahrscheinlich auch nicht so dolle schmecken.
Chills! Horror! Suspense!

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 31951
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 10. Apr 2019 19:50

naja, abbürsten? also ich mag ja auch brötchen in kaffee gestippt ^^
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10108
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 10. Apr 2019 20:41

;)

Eben, wird halt etwas weich , hygienisch ist das bestimmt auch nicht und mir ist es auch nicht mehr so ganz geheuer nachdem ein Mettbrötchen mit drin lag.

Die Weißmehlbrötchen die das eine mal dabei waren hab ich ausgebacken und rochen mir zu seltsam.

Leider gibts kaum tanken wo man an die Tonnen kommt.

Irgendwann ist die Grenze auch überschritten
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 31951
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 2. Jun 2019 18:45

hab heute aufm heimweg in so nem refood-ding nachgeguckt: ein halber eisbergsalat, einige paprika, ne schicht champignons. hab nur genommen was oben auf war, weil unten so ne joghurtsauce oder sowas war. nix ekliges aber wollte da nicht rumsauen. war alles noch richtig knackig und auch so kühl, dass es wohl gerade erst aus der kühlung rausgeholt wurde - vermute, dass die so gegen 3, wenn die mittags-hauptgäste weg sind, das zeug was sie nicht brauchen entsorgen, weil montags frischware kommt. ist glaub ich ein asiatisches restaurant.
ist halt doof, weil das an ner stelle ist, wo eigentlich recht viele passanten vorbeikommen, weil die ubahn und diverse unternehmen in der nähe sind, also eher was fürs wochenende.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 16615
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 2. Jun 2019 18:57

BTW, in Hamburg möchte der Grüne Justizsenator Containern legalisieren:

https://www.ndr.de/nachrichten/hamburg/ ... rn170.html
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24430
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 2. Jun 2019 19:07

Typisch Grüne :roll:

Benutzeravatar
Zombie
Beiträge: 74
Registriert: 22.04.2014

Beitrag von Zombie » 4. Jun 2019 12:43

Vampy hat geschrieben:
2. Jun 2019 18:45
hab heute aufm heimweg in so nem refood-ding nachgeguckt: ein halber eisbergsalat, .....
ja Mensch dann bin ich ja mal froh das ich das gerade übersehen habe:-)
“Life is one big road with lots of signs. So when you riding through the ruts, don't complicate your mind. Flee from hate, mischief and jealousy. Don't bury your thoughts, put your vision to reality . Wake Up and Live!” (B. Marley)

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10108
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 5. Jun 2019 00:35

Vampy, das klingt gut.
Finde nie was in refood-tonnen.

Nur sowas wie bruchetta Brötchen und so undefinierbares von einen cateringservice.

In einem türkischen oder griechischen Restaurant gibts auch eher zusannengepanschtes oder vakuumtüten mit gemüsereis.




Die einzigen refood-tonnen die Gemüse haben könnten sind von einer gewissen discounterkette, die stehen in der nähe der Straße, aber noch auf einem Betonsockel (ka ob da was angeliefert wird) und dahinter ist ein drahtkäfig.

Nach dem der security direkt auftauchte als ich gerade erst dran war, vermutlich durch ein auto das über den Parkplatz fuhr vorher schon über den Bewegungsmelder alarmiert traute ich mich nicht mehr hin. Bin nicht sicher, ob wirklich jemand die Polizei ruft, die haben doch auch besseres zu tun und bei einer Filiale in Süddeutschland oder Bayern forderte ein Container Aktivist die Mitarbeiter und ich glaube auch Filialleiter in einer Diskussion darüber auf doch die Polizei zu alarmieren und Anzeige zu erstatten. Der Supermarkt weigerte sich. Wollen wohl keine negative publicity und angeblich spendet der Supermarkt auch nirgendwo Lebensmittel an Tafeln etc.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 31951
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 5. Jun 2019 05:51

gestern nachmittag noch bei nem anderen refood n haufen brötchen gefunden - waren ganz oben auf, waren bestimmt 10stk, die völlig unbeschädigt und unkontaminiert waren - bei der hitze muss man ja aufpassen, aber war keine flüssigkeit dran und die tonne war auch dicht genug, sodass glaube kein spalt für fliegen war.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Antworten