A49 Ausbau vs Dannenröder Forst ...

Aktion & Praxis
Forumsregeln
Denkt dran: Keine Aufrufe & Anstiftungen zu illegalen Handlungen!
Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 17775
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: Hotspur, zweite Kabine links

Beitrag von Nullpositiv » 17. Nov 2020 22:10

Und der hat dann vegane Produkte? Das kenn ich aus Erzählungen in Niedersachsen etwas anders.
Der Friedhof bleibt
das sicherste Asyl!

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 20366
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 17. Nov 2020 22:14

Prinzipiell kann der JVA Shop genehmigte Bestellungen, was bei Lebensmitteln Formsache ist, individuell beschaffen. Wohlgemerkt Hessen, andere Bundesländer weiss ich nicht.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 20366
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

problematische Entwicklungen im Dannenröder Forst

Beitrag von somebody » 21. Nov 2020 20:57

Zunehmend werden Radikale A49 Gegner aktiv.

Mehrere friedliche Demonstranten bei/durch polizeilichen Maßnahmen verletzt. Unter den Verletzten angeblich auch friedliche kirchliche Beobachterin/Demonstrantin.

Allerdings teils widersprüchliche Informationen.

Das Führungspersonal der Hessen Grünen soll in den vergangenen Tagen verdächtig still sein.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 20366
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Entwicklung um den A49 Ausbau

Beitrag von somebody » 27. Nov 2020 22:25

Zunehmrnde Eskalation.

ZB Brandstiftung bei einem Straßenbau Unternehmen:

https://osthessen-news.de/n11640226/kri ... -orte.html

Lokale A49 Beführworter sprechen von Terrorakten Linksradikaler.

Kriminelle Aktionen gegen den A49 Ausbau sind kontraproduktiv & sind zu unterlassen.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 17775
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: Hotspur, zweite Kabine links

Beitrag von Nullpositiv » 27. Nov 2020 23:44

Was sollte daran kontraproduktiv sein? Es wird nicht produktiv sein, im Sinne einer Verhinderung des Ausbaus, aber doch sicher auch nicht kontraproduktiv. Eher neutral weil eben keine Auswirkung.
somebody hat geschrieben:
27. Nov 2020 22:25
& sind zu unterlassen.
Pfff. Ich fürchte das wird niemand von kriminellem Tun abhalten.
Der Friedhof bleibt
das sicherste Asyl!

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 20366
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 28. Nov 2020 10:35

Straftaten begehende &/oder bewusst andere Menschen gefährdende AktivistInnen schaden den sich innerhalb legaler Gestaltungsspielräume bewegenden AktivistInnen & diskreditieren die sich innerhalb legaler Gestaltungsspielräume bewegenden, den A49 Ausbau ablehnenden Organisationen. Verhindern werden sie den A49 Ausbau auch nicht.

In der Region gibt es zB schon länger Mobbing gegen den A49 Ausbau ablehnende KommunalpolitikerInnen der Grünen.

Spannend ist, ob sich Versagen/Verrat der Grünen im Zusammenhang mit dem A49 Ausbau auf die Wahlergebnisse der Grünen bei den nächsten Kommunal-, Bundestags-, Landtagswahlen auswirken werden & ob aussichtsreiche neue Klima-/Naturschutzparteien entstehen werden.

Da sich die Bundes Grünen bei ihrem letzten Event nicht klar gegenüber der Union abgrenzten, befürchte ich für die kommende Bundestagswahl eine Regierung mit den Grünen als ergänzendem Koalitionspartner (Lakai, Mehrheitsbeschaffer) der Union, so dass keine durchgreifende Umsetzung Grüner Themen, sondern symbolische Politik erfolgen wird. Aber das gehört in den GroKo & danach Thread.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 25636
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » Gestern 14:27

Welche legalen Gestaltungsspielräume meinst du? Sollen sie etwa die Grünen in die Regierung wählen damit die das verhindern? Es geht doch einfach darum die Kosten für solche Projekte in die Höhe zu treiben und ein Zeichen dagegen zu setzen. Die Aktivisten wollen und können nicht mehr zuschauen. Merkwürdig ihnen da Vorhaltungen zu machen.

Antworten