Hundeadoption aus dem Tierheim

Aktion & Praxis
Forumsregeln
Denkt dran: Keine Aufrufe & Anstiftungen zu illegalen Handlungen!
Benutzeravatar
untitled
The Good Doctor (summa cum laude)
Beiträge: 13636
Registriert: 11.11.2009

Beitrag von untitled » 12. Jul 2021 10:20

:heart:
Spoiler: Life is hard. And sad.
- John Green

Benutzeravatar
Gmühs
Hamsterbacke
Beiträge: 4057
Registriert: 09.12.2013
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Gmühs » 16. Jul 2021 12:58

Es läuft weiterhin gut :)

Es ist so schön, dass so viele Sachen kein Problem sind: alle möglichen Geräusche von Staubsauger, Mixer bis zu Spühlmaschine; sie macht nichts kaputt, klaut weder Kleidung noch Schuhe; ist tagsüber super ruhig; lässt sich klasse händeln...

Wehmutstropfen für mich: Sie mag kein Joggen. Wir haben es heute probiert und sie hang wie ein Backstein hinter mir, ich musste sie echt zerren. Wir habens dann nach etwas ausprobieren gelassen und sind einfach nur spazieren gegangen. Dabei wollte ich uuuunbedingt einen sportlichen Hund. Meh. :drop1:

Sonst gehts ihr aber super, ihren ersten Tierarztbesuch hat sie mit Bravour bestanden und alleine sein klappt auch schon besser. Wir sind grade bei 6 Minuten, bei denen sie inzwischen entspannt bleibt - länger haben wir es noch nicht getestet. Das ist für die kurze Zeit mega, finde ich! Sie vertraut uns langsam, dass wir wieder kommen ;)

Sie kann schon auf "nein" ein Leckerlie liegen lassen, Pfötchen geben (mein Freund feiert sie auch jedes mal unglaublich, wenn sie das tut :D ), Sitz (allerdings nach wie vor nur mit Handzeichen), läuft draußen ziemlich gut an der Leine (außer ich jogge ^^) und setzt sich, wenn es Essen gibt, brav ab und geht erst auf ein "ok" aufs Futter. Genauso wie es erst bei einem "ok" aus der Haustür raus geht, solange sitzt sie davor und wartet, auch wenn die Tür schon offen ist. Rückruf kennt sie, klappt bisher wenn sie nicht abgelenkt ist.
Wie cool ist die denn bitte? Sie ist noch keine 3 Wochen hier!
Oh und Fahrradanhänger fahren kann sie auch schon, findet sie zwar mäßig, aber klappt auch. Damit haben wir auch schon zwei tolle Ausflüge gemacht. Schwimmen mag sie allerdings leider auch nicht, wir waren am See und sie fand es unheimlich kacke, als wir beide (mit 15 Meter Schleppleine an ihr dran) im Wasser waren. Sie stand am Rand und war wirklich entsetzt :drop1:

Das Thema mit den anderen Hunden - aber nur größeren, kleinere sind für sie Luft :D - hat sie immer noch und ggf ziehen wir da auch mal einen Trainer zu Rate. Wir müssen jetzt auch mal einen echten Hundekontakt ( an der langen Schleppleine) zulassen und ich bin da noch ziemlich unsicher, weil ich überhaupt nicht weiß, wie sie reagiert, wenn sie wirklich an die Hunde rankommt. Aber viele Hunde sind ja ohne (kurze) Leine entspannter und sie hat schließlich auch auf ihrer Pflegestelle mit anderen Hunden direkt zusammen gelebt...
Aber aktuell bin ich mit den Leinenbegegnungen auch recht zufrieden, wir belohnen sie fürs weg gucken (wenn sie den anderen Hund schon gesehen hat) und wenn sie zu intensiv starrt, drehen wir um und laufen paar Schritte zurück, um es dann nochmal zu probieren, wenn genug Zeit und Platz dafür ist - das hilft oft schon, um ihr die Spannung raus zu nehmen.
Es bellt zwar immer wieder mal, aber fairerweise muss man sagen, dass sie meistens grade nicht die ist, die anfängt! (Unschuldig ist sie sicher trotzdem nicht, schließlich starrt sie den anderen Hund zu Tode, kein Wunder, wenn der sich davon provoziert fühlt.) Und manchmal läuft sie an bellenden Hunden auch einfach relativ entspannt vorbei.

Ihr Fell ist übrigens extremst weich geworden. Also wirklich unglaublich weich. Und es glänzt so schön :heart: Das war bei Einzug noch nicht so, aber da mussten wir auch erstmal gefühlte 3 kg Fell rausbürsten :D

Aber alles in allem.. ein Traumhund. Echt unglaublich, wie cool und lieb sie einfach ist. :jumparound:

Noch ein paar Bilder von der Knutschkugel:
► Text zeigen

Eine Sache gibts noch: Sie ist wirklich extrem mäkelig. Trockenfutter mag sie, frische Sachen findet sie grundsätzlich bäh. Aber zu hart dürfen Kekse o.ä. auch nicht sein, dann findet sie es auch doof. :drop1:
Immerhin frisst sie auch nichts von der Straße :D
Leckerlie/Belohnungs-Tipps nehm ich gerne an :)

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 3254
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 16. Jul 2021 13:52

Das klingt toll, Gmühs! :up: Zu diesem Traumhund kann man euch wirklich nur gratulieren! :heartrain:
Und sie hat ja mit euch auch das große Los gezogen! :heartflag: :flower:

Spielt oder apportiert sie denn gerne? Als Belohnung kann man - wenn Hund drauf abfährt - auch mal einen Ball oder Futterbeutel werfen.

Benutzeravatar
Motte42
Beiträge: 1915
Registriert: 07.09.2018

Beitrag von Motte42 » 17. Jul 2021 15:42

Was für eine Zuckermaus! :heart:

Es gibt Tuben die man befüllen kann. Z.B. : https://talesandtails.de/blogs/news/fut ... -fur-hunde

Vielleicht Joghurt oder Quark.

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 2106
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 25. Jul 2021 12:59

Ich habe bei der Geschichte richtig mitgefiebert und freue mich einfach, dass letztlich dann alles doch so gut geklappt hat (nachdem die Hürde "Reise" überwunden war). So schön, dass Ihr zusammengefunden habt und so glücklich miteinander sind. Mirana hat definitiv den Hauptgewinn gezogen!

Benutzeravatar
Gmühs
Hamsterbacke
Beiträge: 4057
Registriert: 09.12.2013
Wohnort: Baden-Württemberg

Beitrag von Gmühs » 6. Aug 2021 11:19

Huhu! Danke euch :heart:
Wir haben uns so eine Futtertube zugelegt, sie findet sie etwas gruselig, wenn manchmal Luft herauskommt oder das Essen "herausblubbert". Aber wir testen noch herum - das Schlecken macht auf jedenfall Spaß :)

Spielen tut sie kaum - manchmal hat sie ihre verrückten 5 Minuten und dann kann man das mit ihr machen, aber so prinzipiell ist sie ziemlich ruhig und hat sowas nicht so Interesse. Auch Bewegungsreizen hinterhergehen (wie Ball oder so) oder was mit sich herumtragen interessiert sie nicht.
So die richtig tolle Belohnung haben wir also immer noch nicht. Was sie mega findet ist Fährten hinterhergehen, aber halt nur Tier/Menschenfährten und keinen "Futterfährten" - deshalb ist das schwer zu nutzen. Aber immerhin haben wir inzwischen einige Leckerlies gefunden, die sie mag. Die Jerkys von VegDog findet sie so spitze, dass wir die Hundebegegnungen vorbehalten. :D Die riechen auch so schön stark. Solange sie noch ansprechbar ist, nimmt sie die auch.
Generell klappen Hundebegegnungen auch langsam besser, habe ich das Gefühl. Wir trainieren fleißig, sie hat gute und schlechte Tage, aber alles in allem sind wir zufrieden. Grade lasse ich sie in etwas Entfernung absitzen, das macht sie gerne und schaltet dann etwas in den Trainingsmodus, wo der andere Hund plötzlich gar nicht mehr so interessant ist. Sie darf ihn immer angucken (nicht starren) und guckt dann selber wieder zu mir zurück (sie weiß, dass sie dann oft belohnt wird) und kriegt ein Leckerlie. Das ist ein supertolles, ruhiges Verhalten. Geht natürlich nur, wenn die anderen nicht zu nah kommen.

Wir hatten jetzt auch mal einen richtigen Hundekontakt, also wo beide frei waren (bzw sie an der 15 Meter Schleppleine, die wir aber los gelassen haben dafür). Naja, sie hat dem anderen Hund nicht den Kopf abgerissen, aber Spaß hatten die beiden ehrlich gesagt auch keinen, so wie ich das einschätze. Sie hat ihn eigentlich verscheucht, war so mein Gefühl, und kam dann von selber wieder zurück um weiterzulaufen.

Sonst ist sie halt einfach nach wie vor die coolste Socker ever. Ich frag mich immernoch, ob das noch kommt, dass sie frech und unhöflicher wird - viele erzählen das ja, dass Hunde erst nach einiger Zeit ihre Problemchen auspacken. Aber bisher, nach fast 6 Wochen, ist da noch nichts neues in Sicht... ;)

Und sie liebt Training! Mir war das nie wichtig, ihr Tricks beizubringen, aber sie liebt es total. Sitz, Platz, Liegen (vom Platz auf die Seite gedreht), Decke, "hoch" (auf irgendwas drauf springen) - hier gilt überall, das Kommando beizubehalten, bis wir es auflösen und das macht sie wirklich mega. Wenn ich sie auf die Decke schicke, kann ich aus der Tür gehen und sie bleibt trotzdem drauf, auch wenn sie aufgeregt ist. Pfötchen geben kann sie schon lange, jetzt üben wir auch High Five, Hops (ein Sprung), Yoga (die Yoga-Position des herabschauenden Hundes :D ) und Schütteln (letzteres beides aber nur durch Benennen, wenn sie es eh schon macht - das dauert länger und ist auch eigentlich nicht wirklich Training).
Ich weiß nicht wieso, aber irgendwie hab ich bei Tieren aus dem Tierschutz nie an so arbeitswillige und sozial motivierte Tiere gedacht. Und sie ist trotzdem nicht hyperaktiv, sondern akzeptiert, wenn das Training vorbei ist und legt sich dann halt wieder pennen.
Wir haben schon ein Wahnsinnsglück mit dieser Flauschenudel. :heart:
Ein Freund meinte vor kurzem, Mirana sei der besterzogendste Hund, den er kennt! :D Dabei ist sie kaum erzogen, sie ist einfach extrem nett (zum Menschen ;)). Wir hatten sie auch schon zum Grillen bei Freunden dabei... war auch kein Thema.
► Text zeigen

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 3254
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 6. Aug 2021 15:06

Ich bin ziemlich sicher, dass sie keine "Problemchen" mehr auspacken wird, sie ist einfach ein Goldschatz! :heartflag: :heartrain: (Sagt nicht ein Sprichwort: "JedeR bekommt den Hund, der er/sie verdient"?) :)

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65394
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 6. Aug 2021 15:28

ochhhhh!! :heartrain:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 3254
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 1. Sep 2021 17:28

Wie reagiert eigentlich Mirana inzwischen auf eure anderen vierbeinigen Mitbewohner?

Benutzeravatar
Motte42
Beiträge: 1915
Registriert: 07.09.2018

Beitrag von Motte42 » 1. Sep 2021 17:48

🥰
Zuckersüss!

Antworten