Tieren helfen?

Aktion & Praxis
Forumsregeln
Denkt dran: Keine Aufrufe & Anstiftungen zu illegalen Handlungen!
antola61
Beiträge: 23
Registriert: 15.02.2015

Tieren helfen?

Beitrag von antola61 » 21. Feb 2015 20:24

Hallo,
bin neu hier und habe bisher nur eine Frage (Forum:Gesundheit) zu B12 gestellt, bzw. zum Argument: "wenn man bei veganer Ernährung Zusatzstoffe einnehmen muss, kann es nicht gut sein"
Mich würde mal interessieren, ob ihr hier im Forum aktiv etwas tun möchtet, um den Tieren zu helfen, oder reicht es euch, einfach selber nicht mehr dran schuld zu sein?
Also aktuell sind wir ja noch SEHR weit davon entfernt, dass die Mehrheit der Menschen auf Fleischkonsum verzichtet.
Und mich macht es ganz kirre, wenn ich denke, wie jeder Tag für Mio Schweinchen, Rinder, Gänse, Enten, Hühner.... etc. abläuft... so völlig ohne Freude oder sogar mit dem Weg ins Schlachthaus....
Und ich würde gerne was tun, um die Fleischkonsumenten aufzurütteln...
Meine Idee wäre da: in Supermärkten etc. auf Fleischprodukte oder sonstige Produkte, die "nicht in Ordnung sind" Aufkleber anzubringen, die den potentiellen Käufer nochmal zum Denken anregen und ihn vlt. davon abbringen dieses, aus Massentierhaltung entstandene Produkt zu kaufen...
Denn ich denke, sehr viele Fleischesser wollen das eigentlich auch nicht, dass die Tiere so leiden müssen, verdrängen aber die Realität beim Einkaufen immer wieder.
Was meint Ihr?

Benutzeravatar
BodyBuilder
Beiträge: 829
Registriert: 07.06.2014

Beitrag von BodyBuilder » 21. Feb 2015 21:48

Im Sinne deiner Frage mache ich nur (ausser selbst vegan zu leben) das Verteilen und insbesondere Auslegen von Selbst-Wenn-Broschüren in nennenswerten Mengen an Orten, an denen ich eine gute Erreichbarkeit des Zielpublikums festgestellt habe.

Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 8654
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 21. Feb 2015 21:59

Die Sache mit den Aufklebern finde ich revolutionär. antola61: berichte doch bitte, wie Deine Aktionen verlaufen!
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32588
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 21. Feb 2015 22:08

hier gibt's übrigens ne Druckvorlage für die aufkleber "Produkt aus Tierquälerei": https://kreaktivisten.org/downloadberei ... kvorlagen/

und hier kann man die auch kaufen: http://www.roter-shop.de/propaganda/fah ... rquaelerei

beachte:
Es ist sowas von illegal Produkte im Supermarkt mit diesem Aufkleber zu bekleben. Bitte nicht tun, der Aufkleber ist ein Dekoartikel fürs Kinderzimmer.
Zuletzt geändert von Vampy am 22. Feb 2015 18:28, insgesamt 1-mal geändert.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

antola61
Beiträge: 23
Registriert: 15.02.2015

Aufkleber...

Beitrag von antola61 » 22. Feb 2015 17:21

Ich habs noch nicht probiert... wollte mal hören, was ihr dazu meint.
Und ich denke, wenn ich es dann mache, werde ich nicht viel berichten können, denn ich hatte eigentlich nicht vor, den ganzen Tag zu beobachten, was passiert :D
slartibartfaß hat geschrieben:Die Sache mit den Aufklebern finde ich revolutionär. antola61: berichte doch bitte, wie Deine Aktionen verlaufen!

antola61
Beiträge: 23
Registriert: 15.02.2015

Aufkleber...

Beitrag von antola61 » 22. Feb 2015 17:22

Danke Vampy, schau ich mir mal an...

Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6237
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 22. Feb 2015 18:05

Ich vermute,nach wenigen Minuten wird dererste Kunde das Zeug zum Kassierer schleppen,der ruft wen,der es einsammelt und dann wird der Aufkleber entfernt oder ansonsten wirds abgeschrieben und entsorgt.

Das soll jetz nicht heissen,dass ich das Ganze ne generell doofe Idee finde oder so,aber soooo viel wirds ggf nicht bringen und ggf gibt es auch Kameras und nen Dedektiv (gibts öfter als man denkt im LM-EZH),also würde ich es nicht zweimal im selben Laden machen (also ich würde es eh nie machen,weils ja verboten ist)

Ich persönlich würde vermutlich eher versuchen aktiv etwas für Tiere direkt zu tun ,also Kastrationspogramme,Vorkontrollen,Fahrketten,Igelstationen,Biotope anlegen....Befreiungsaktionen natürlich nicht,weil die verboten sind. :engel:
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

Benutzeravatar
matcha queen
Beiträge: 4766
Registriert: 22.07.2014

Beitrag von matcha queen » 22. Feb 2015 19:27

Das wird überhaupt nichts bringen. Ein ähnlicher Test wurde schon mal gemacht mit versteckter Kamera (glaube bei Stern TV) da war auf der einen bio-Huhn Verpackung ein Bild mit gesund aussehenden Hühnern auf einer Wiese und geräumigen stall und auf der anderen Packung gleich daneben Bilder von eher krank aussehenden Tieren aus der Massentierhaltung, und Information darüber woher die Hühner kommen und unter welchen Bedingungen sie aufwachsen. Das bio fleisch kostete ungefähr das doppelte und Überraschung die meisten kaufen trotz Fotos und Produktinformationen das billige fleisch, und in den Interviews nach dem Kauf sagen sie auch das es Ihnen reichlich egal ist, Hauptsache billig. Die meisten Menschen wollen Quantität und keine Qualität, daran ändern auch 1000 Bilder nichts, die meisten Menschen werden ihr Konsumverhalten nicht ändern solange sich das Angebot nicht ändert, solange sie Fleisch zum Discountpreis bekommen werden sie es kaufen.

vegadenz
Beiträge: 83
Registriert: 06.02.2015

Beitrag von vegadenz » 22. Feb 2015 20:18

Da muss ich matcha leider zustimmen. Hauptsache billig. Sind ja nur Tiere. Das schau ich mir doch nicht an. Und was sonst noch für blöde Ausreden kommen. Dann macht es doch eher Sinn, viele Leute über Veganismus aufzuklären. Hab zu Weihnachten z.B. 50 Plätzchentüten mit je 25 Sorten Plätzchen gebacken . (Alles verschiedene Sorten. Aber ich liebe es zu backen) .30 an Arbeitskollegen verschenkt. An Erzieherinnen meiner Tochter, Paket-Mann, Post, Handwerker,Nachbarn.... Und immer erwähnen, dass alles vegan ist. Viele denken doch, wir essen nur Möhren und Sellerie. So können sich die Leute vom Gegenteil überzeugen. Man kommt ins Gespräch...
I want to believe

antola61
Beiträge: 23
Registriert: 15.02.2015

Beitrag von antola61 » 23. Feb 2015 17:56

Tja schade... aber sowas hab ich schon befürchtet.
Obwohl ich schon denke, dass viele - also sicherlich nur Menschen, die eigentlich sehr tierlieb sind... - beim Kaufen die Realität, die sie ja auch kennen, wegschieben und
das Zeug dann kaufen, weil es halt einfacher ist .....
Also ich hätte mich zu meiner noch-nicht-veganen-Zeit von sowas beeinflussen lassen!

Mal schaun, ich hab mir jetzt mal ein paar Aufkleber bestellt..



Was man noch machen könnte: Protestbriefe an die großen Supermarkt-Ketten schreiben, dass sie endlich mal aufhören sollen,
Fleisch zu Spottpreisen überhaupt anzubieten! Ich könnte jedesmal kotzen, wenn ich wieder in der Werbung höre, dass es bei REAl etc. Schweinelendchen für
5€ / Kilo oder so gibt!
Aber da müßte wirklich eine Welle von Post bei denen ankommen....
Meint ihr, man könnte hier sowas organisieren?

Antworten