Containern

Aktion & Praxis
Forumsregeln
Denkt dran: Keine Aufrufe & Anstiftungen zu illegalen Handlungen!
Benutzeravatar
indian.summer
Beiträge: 24
Registriert: 05.06.2009

Containern

Beitrag von indian.summer » 12. Jul 2009 23:32

Heute war ich das erste Mal containern.
Wir haben sau viele (unvegane) verpackte Süßigkeiten:
Schokolade, Chips etc. , sehr viele Bananen und Orangen, 30 Rosen für meine Mami, Hustenbonbons und Balsamico/Petersilienpflanzen.
...und das war noch längst nicht alles.
Wir wollten für den Anfang nur nicht all zu viel mit gehen lassen.
Alleine nur mal in den Mülleimer zu schauen um sehen,
was alles weg geschmissen wird.
Unglaublich.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55517
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 12. Jul 2009 23:40

jo, das thema containern gabs hier ja schon öfter.

für mich selbst wär das nichts, meine einzigen erfahrungen damit sind bisher ein ganz toller erdbeer-limes bei nem gig aus containerten erdbeeren (noch toller durch die gemeinsame einnahme mit sandi :heart: ); und als ich mal auf einer kinder- und jugendfarm (es ist nicht das, wonach es sich anhört :mrgreen: ) praktikum gemacht hab haben wir halt auch immer das ausgesonderte zeug von den supermärkten eingesammelt, als futter für die tiere - da waren für uns menschen auch immer tolle sachen mit bei^^
echt zu sick, was alles einfach weggeschmissen wird. und wahrscheinlich in den meisten fällen noch nicht mal in den biomüll....
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Tragedy
Beiträge: 211
Registriert: 28.06.2009

Beitrag von Tragedy » 16. Jul 2009 15:57

hmm...ich persönlich hab noch nie containert.

wüsste auch nicht wie ich bei unserem rewe an die container kommen soll o.o und alle anderen supermärkte sind arg weit weg :(

allerdings würde ich glaub ich unvegane sachen nicht containern...ich weiß nicht. manche machen da ja ausnahmen und containern auch vegetarische sachen...

Benutzeravatar
Eacon
Beiträge: 141
Registriert: 08.04.2010

Beitrag von Eacon » 23. Jul 2010 01:49

So, *Thread aus Versenkung hol* ich war heut auch auf Container-Tour!

Ich habs bisher noch nie gemacht und kenne auch niemanden persönlich, der containert. Trotzdem wollt ichs mal versuchen, wenn auch auf eigene Faust! Auf youtube sieht man immer so tolle Funde, lecker Obst und Gemüse, abgepackte Leckereien, Brot und Bio-Soja-Zeug en masse. Ich wollt mal abchecken ob das alles wirklich so uber ist, bzw in meiner Stadt überhaupt möglich.
Im Vorfeld die Abfuhrdaten der städtischen Müllabfuhr gecheckt, Taschenlampe und Handschuhe besorgt, gestern nacht um halb elf losgezockelt mitm Rad. Ich bin planmässig durch die ganze Stadt geradelt und hab insgesammt um die 30 Lebensmittelgeschäfte in Aussenbezirken, Innenstadt und Wohngebieten abgegrast, darunter Supermärkte, Aisa-Shops, Bäckereinen, Tankstellen-Shops, Reformhäuser, Bioläden etc. Leider ohne Erfolg - Container waren entweder abgeschlossen oder keine zu sehen (war in der Innenstadt vielleicht noch etwas früh, waren ja auch noch Leute unterwegs). In manchen war wirklich einfach nur Müll - Verpackungen und so, Müllsäche aus Abfalleimern im Laden. Wieder zuhause war ich dann voll verschwitzt, ausgepowert und enttäuscht - und bin nochmal los, in einen etwas ärmeren Vorort. Dort wurde ich dann bei der Filliale einer bekannten Ladenkette fündig: auf ein paar Pet-Flaschen waren drei Monster-Säcke voll mit Brot! Bestimmt 2/3 Container voll! (besagte Ladenkette rühmt sich damit "ofenfrisches Brot bis Ladenschluss" zu haben. Was nachher mit dem Brot passiert, ist ja klar. Niemand kauft Brot vom Vortag.) Jedenfalls Handschuhe montiert und gewühlt (obwohl gar nicht nötig, alles war in den originalen Brottüten in den sauberen Plastiksack geschmissen worden), natürlich war es viel zu viel Brot, man hätte einen Brunch für eine ganze Primarschule veranstalten können. Ich hab mir soviel Brot gekrallt, wie in meinen Rucksack passte - natürlich genau das, was ich sonst aus Preisgründen nie kaufe: lecker Vollkorn-Bio-Bauernbrot, Körnerbrot, etc. Zwischen den Broten verteilt waren auch noch so Stückerl, Gipfeli und Pausenbrötchen. Zwei (sicherlich unvegane) Stückerl hab ich für meine Oma heute zum Kaffee eingepackt und son Blätterteig-Pflaumen-Strudel hab ich gleich vor Ort verdrückt. War superlecker (falls ich Bauchweh kriege, meld ich mich)!
In nem anderen Container fand ich noch ganz viele in Plastikfolie eingeschweisste Taschen. So Shopper halt, mit Fach für Handy und Portmonné und Kühltasche integriert. 9 Stück hab ich mitgenommen, aber waren mindestens doppelt soviele noch da. Ich frag mich ernsthaft, warum die im Müll gelandet sind - sowas läuft ja nicht ab... Die Brote werden eingefrohren und die Taschen verschenke ich oder so :P
So, ich hab auhc extra Bildchen gemacht:
Bild Bild

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24423
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 23. Jul 2010 09:39

Klingt echt gut. Vor kurzem zufällig das erste mal zwei Spots gesehen. Einmal eine Bäckerei und dann ein Discounter, wie es aussah gäbe es dann schon einiges zu holen.

Benutzeravatar
Nerofin
Tratschtante
Beiträge: 2937
Registriert: 05.02.2009
Wohnort: Memmingen

Beitrag von Nerofin » 23. Jul 2010 10:38

Naja war doch ne gute Ausbeute trotz alledem :)
Ich war schon lange nicht mehr aber hab ja bald Urlaub da geh ich dann mal wieder.
Noch als Tipp Sa. Abend werden die meisten sachen Weggeschmissen gerade Obst und Gemüse weil das dann nicht mehr gut ist am Mo.
Negativ but true.

One life one pain.

Benutzeravatar
kirsche
Beiträge: 1287
Registriert: 06.02.2009

Beitrag von kirsche » 23. Jul 2010 16:13

immer mehr container werden unzugänglich, oder die entledigte ware unbrauchbar gemacht . . .

Benutzeravatar
Eacon
Beiträge: 141
Registriert: 08.04.2010

Beitrag von Eacon » 24. Jul 2010 12:46

Nerofin hat geschrieben:Naja war doch ne gute Ausbeute trotz alledem :)
Ich war schon lange nicht mehr aber hab ja bald Urlaub da geh ich dann mal wieder.
Noch als Tipp Sa. Abend werden die meisten sachen Weggeschmissen gerade Obst und Gemüse weil das dann nicht mehr gut ist am Mo.
Bei uns ist die Müllabfuhr jeweils Freitag und Montag morgen. Kann gut sein, dass sie die Sachen samstags wegschmeissen, nur leider stellen sie die Container dann nicht raus. Ich werds aber mal in der Agglo abchecken, dort sind die Container immer draussen und unverschlossen. Samstag abends ist auch guter Zeitpunkt zum einkaufen gehn - da werfen sie einem grad in kleineren Läden alles nach!
kirsche hat geschrieben:immer mehr container werden unzugänglich, oder die entledigte ware unbrauchbar gemacht . . .
Leider... die Läden wollen ja auch was verdienen - was sie an Freeganern ja nich tun. Ich hab viele Mallet-Schlösser mit Kette gesehen (und wenig 4-Kant). Ich frage mich wie die Müllabfuhr das aufkriegt bzw wann die Läden das aufschliessen. :eh:

Das Brot ist mittlerweile geschnitten und portionenweise eingefrohren... ich hab Brot den ganzen Sommer über!

Hat jemand schonmal Erfahrungen gesammelt mit "erwischt werden" (vom Personal oder Passanten)?

frühlingsblume
Beiträge: 15
Registriert: 15.08.2010

Beitrag von frühlingsblume » 1. Sep 2010 02:02

Eacon hat geschrieben:
Hat jemand schonmal Erfahrungen gesammelt mit "erwischt werden" (vom Personal oder Passanten)?
ja, passanten sagen meistens (so gut wie immer?) nix. und den meisten verkäufer_innen ist es auch egal, viele grüßen einfach nur freundlich , einige sagen:" ich müsste dich eigentlich wegschicken, aber komm doch wieder, wenn ich in einer minute weg bin" , manchmal schicken sie dich weg ( dann kommst du halt später wieder :-) )und ganz ganz selten holen sie die bullen ( mir noch nie passiert, nur über 3 ecken gehört)

Benutzeravatar
Veganize_It
Lieber Brot als tot
Beiträge: 2801
Registriert: 10.02.2008
Wohnort: nähe Hermannplatz

Beitrag von Veganize_It » 1. Sep 2010 02:14

war ma bei n paar supermärkten inner gegend, allet weggesperrt.
aber in berlin is auch nich so einfach, viel konkurenz und dadurch auch besser informierte marktleitungen...

Antworten