Containern

Aktion & Praxis
Forumsregeln
Denkt dran: Keine Aufrufe & Anstiftungen zu illegalen Handlungen!
Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 861
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 14. Nov 2018 08:15

gibt es hier aber auch...
hier gibts spots bei denen sie jedes ei einzeln in die tonne haun und die tk-pizza gern mal neben dem karton liegt. immer ärgerlich und das weckt dann immer so eine unsicherheit, ich meine wenn das aktiv verhindert werden soll muss da jemand ja mal aufgefallen sein und bezüglich erwischt werden kenn ich schon die ätzendsten geschichten...

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10215
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 14. Nov 2018 08:43

Nun, es soll wohl jmd. Probleme bekommen haben,
der hatte aber Kühlware und retouren ware bei sich...

Brot können manche Supermärkte ja zurück schicken,
warum müssen die denn über haupt zuviel bestellen?

Denns hatte z.b. mind. in einer Filiale immer das Brot bis Abends ausverkauft.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 861
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 14. Nov 2018 09:03

ja gut.
ich denke viele der weggeworfenen lebensmittel sind auch der vom kunden erwarteten vielfalt (oder der durch Gewöhnung "erzeugten" nachfrage) verschuldet, wenn die Leute dann um 10 vor 8 hier noch Brot wollen dann ist das wenn man entsorgte Lebensmittel vermeiden will auch bescheuert. Hier gibts aber z.B. die happy hour beim Hofpfister, da wird kurz vor Ladenschluss immer alles billiger, ein Bäcker dens hier leider nicht mehr gibt hatte auch immer Brötchen vom Vortag verkauft. Gäb sooo viele Konzepte, naja.
Mein Dad hatte mal eine sehr interessante Maildiskussion mit einer Supermarktkette wegen der Abschaffung der MHD-Kiste, die vorher im Tengelmann existierte, Begründung war man wolle "dem Kunden qualität sichern". Wow.... Ich meine jede Filiale dieser Kette die im Pächtersystem irgendwie anders funktioniert (fragt mich nicht wie aber da gibts so abspaltungen die dann anders heißen) hat eine MHD kiste und die haben wahrscheinlich weder weniger käufer noch tote durch lebensmittelvergiftungen durch fast abgelaufene ware...

Benutzeravatar
Xanthippe
Beiträge: 562
Registriert: 24.04.2018
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Xanthippe » 14. Nov 2018 09:13

Ein Bäcker im Nachbardorf hat die Brote nach Ladenschluss draussen aufgestellt, Preise sind angeschrieben und es hat eine kleine verschlossene Kasse mit Schlitz. Beruht halt auf Vertrauen, kann man leider nicht überall machen :(

Benutzeravatar
Re.Flux85
Beiträge: 98
Registriert: 24.10.2018

Beitrag von Re.Flux85 » 14. Nov 2018 13:42

oder mit seinen preisen ist was nicht in ordnung :D

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32649
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 14. Nov 2018 21:15

VegSun hat geschrieben:Brot können manche Supermärkte ja zurück schicken
wtf? noch nie gehört. und was glaubst du was dann damit passiert? der supermarkt kriegt einen teil des einkaufspreises zurück; das brot wird vernichtet/verfeuert.
VegSun hat geschrieben:warum müssen die denn über haupt zuviel bestellen?

Denns hatte z.b. mind. in einer Filiale immer das Brot bis Abends ausverkauft.
wie schon geschrieben wurde; der kunde von heute, erwartet bis vor ladenschluss volle regale.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10215
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 14. Nov 2018 21:36

in einer doku zeigte ein Bäcker mal stolz,
dass er sein eigenes brot was über bleibt verfeuert, so spare man zumindest Energie.

finde ich aber nicht gut energie aus Lebensmitteln zu machen.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32649
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 14. Nov 2018 21:48

VegSun hat geschrieben:finde ich aber nicht gut energie aus Lebensmitteln zu machen.
dann solltest du besser auch kein brot essen...
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Re.Flux85
Beiträge: 98
Registriert: 24.10.2018

Beitrag von Re.Flux85 » 15. Nov 2018 11:55

mais wird oft auch nur dafür angebaut.

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10215
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 4. Apr 2019 11:16

Ich gehe immer noch nur zu einem biomarkt dumpstern,
da sind mir auch schon die Mitarbeiter über den weg gelaufen, alles easy, haben mich gebeten eine der Tonnen mit an die Straße zu setzen.

Bei einem Discounter mit orangem Logo , bei dem ich in die refood tonnen schauen wollte, nachdem ein auto über den Parkplatz fuhr kam leider gerade in den moment wo ich nachschauen wollte ein security Dienst. Der durchsuchte mich nicht und verwarnte mich nur, aber seitdem trau ich nicht dort mehr, obwohl die Tonnen do nah an der straße stehn. Aber immer noch auf einem betonpodest der Laderampe, aber nicht verschlossen.

Ein anderer Discounter in blau orange hat restmülltonnen in einem käfig, der manchmal offen steht. Zufällig war er wieder offen, aber die Tonnen stehen mit dem deckel nach hinten. Ich weiß nicht warums offen blieb, aber jedenfalls war ich gerade an der großen Tonne und ein alarm löste aus, was ungewöhnlich ist. Normalerweise gibts das nicht oder der alarm ist still und es geht höchstens ein Bewegungsmelder an (Licht).

Keine Ahnung, ob der Markt da überhaupt Lebensmittel hat oder ne müllpresse nutzt
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Antworten