Containern

Aktion & Praxis
Forumsregeln
Denkt dran: Keine Aufrufe & Anstiftungen zu illegalen Handlungen!
Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 861
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 4. Apr 2019 11:28

gruselig
bekannte von mir wurden mal vom ladenchef hart verarscht und dann in den käfig gesperrt und sind nur wieder ohne polizei rausgekommen weil sie versprechen sollten, allen zu sagen dass sie da nicht mehr hingehen sollen...

wir sind ja zum "dumpstern" im eigenen Müllhäuschen übergegangen.. echt krass was man da alles so findet, wir haben echt dämliche Nachbarn wie mir scheint.
Wenn man in nem Ort wohnt wo wirklich jeder Supermarkt ein Neubau mit runterlassbarem Tor ist, hinter dem dann Tonnen stehen, macht es aber auch keinen "Spaß" mehr

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10213
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 4. Apr 2019 12:21

Das ist ja hart, das der Markt Leiter da gemacht hat.
Wenn du mit im eigenen Müll Häuschen Hausmüll meinst, da hab ich nie irgendwas gesehen , außer einmal so kiwis und apfel bei einer tonne der Wohnsiedlung, aber mir grauts vor dem geruch der Tonnen.

In Österreich gibts auch müllräume in Hausfluren die Supermärkte mitbenutzen, aber ich war erst ein paarmal in einem. Alleine trau ich mich oft nicht so und die haben teilweise auf Magnetkarten umgestellt -Schlüssel dagegen sind mehr oder weniger frei erhältlich, aber ist ne Grauzone. Bei vielen Supermärkten sind aber die müllräume nicht findbar (oder hab sie wegen neuem schloss nicht erkannt). Der Hofer z.b. hat wohl oft müllpressen, regt mich auf. Die machen toll Werbung das die rund um die Uhr frisch backen. Wobei als ich zuletzt in AT war, der Supermarkt mit der offenen Biotonne auch sehr viel hatte. Kein Brot, aber obst, Gemüse, Milchprodukte die ich weitergab, das waren jedesmal mehrere Taschen voll. Schade das ich nicht mehr da bin.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 861
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 4. Apr 2019 13:02

Irgendwer hat bei uns dieses Loch beim Türriegel so verbogen, dass man das Häuschen nicht mehr abschließen kann, deswegen entsorgt jetzt jeder Idiot seinen Müll bei uns. Ärgert ziemlich, alles landet immer in der Papiertonne, aber die Wahrscheinlichkeit was tolles zu finden, wird größer.
Einen Ficus der bei uns immer noch prächtig gedeit, haben meine Eltern vor meiner Geburt aus der Tonne gerettet (mit verdorbenem Gulasch oä übergossen), also erfahrungsgemäß kann sich ein Blick in den Hausmüll auch lohnen

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10213
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 4. Apr 2019 13:11

Da hast du ja Glück :)

Topf Blumen hab ich vom.Bioladen auch gefunden, habs aber nicht mitgenommen und Schnittblumen schon vom Wochenmarkt gefunden.

Im türkischen markt gabs letztens æpfel und quitten im Container wo überwiegend Verpackungsmüll ist, hab ich tagsüber rausgeholt. :) hat man wohl geduldet oder gewollt das es wer findet. Keine Ahnung , ob da sondt azch was drin ist
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32588
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 6. Apr 2019 21:08

boah, aber wenn einen da jmd bei erwischt....? ist doch mega-unangenehm im müll rumzuwühlen.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 861
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 6. Apr 2019 23:22

Nicht wenn man aus überzeugung handelt...
das erwischt werden sollte da dann eher als problem mit rechtlichen konsequenzen gehandhabt werden (meine Meinung/Erfahrung)

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32588
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 7. Apr 2019 07:52

das ding ist halt auch, dass du vlt gerade den müll der person, die dir gegenübersteht, durchwühlst. das ist schon irgendwie seltsam.
nicht falsch verstehen, ich verurteile das überhaupt nicht, aber mir wärs mega-unangenehm.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17355
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 7. Apr 2019 17:11

Es ist skandalös, dass einem Teil der in relativ hochentwickelten & wohlhabenden Staaten lebenden Menschen nicht genügend Finanzmittel zur Deckung ihres Lebensmittelbedarfs zur Verfügung stehen. Transfereinkommen & ein Teil der Arbeitseinkommen sind zu niedrig & müssen daher angehoben werden.

Skandalös ist ferner, dass zunehmend uverkaufte, wg MHD, optischen Mängeln etc aus dem eigenen Angebot entfernte Lebensmittel an Billigshops & Exporteure verkauft werden, was zur Verringerung der den Tafeln zur Verfügung stehenden Lebensmittel führt. Mittels gesetzlichen Verpflichtungen & steuerlichen Anreizen muss bewirkt werden, dass Unternehmen diese Lebensmittel sozialen Einrichtungen zwecks Verteilung an bedürftige Menschen zur Verfügung zu stellen bzw diese selbst an befürftige Menschen abgeben.
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 32588
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 7. Apr 2019 18:18

du vergisst, dass nicht nur menschen aus wirtschaftlichen nöten containern, sondern auch welche, die es aus überzeugung tun, wie sabotagehase.
und grad in privathaushalten wird echt viel weggeschmissen
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17355
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 7. Apr 2019 19:50

Vampy, die Existenz der freeganen Bewegung ändert nichts an dem bestehenden Missständen der oft nicht das reale sozioökonomische Existenzminimum deckenden Transfereinkommen & teils zu niedriger Erwerbseinkommen. Im wohlhabenden D sinkt der Lebensstandard der Hartz IV Leistungen beziehenden Menschen seit Einführung der Hartz IV Reformen, gleichzeitig steigen Spitzeneinkommen, Unternehmensgewinne, Kapitaleinkommen. Unsere Demokratie trägt Züge einer Plutokratie.
Suche Signatur.

Antworten