"Ich lese gerade"-Bücherthread

Musik, Filme & sonstige Kreativ-Ergüsse
Forumsregeln
Keine Links zu illegalen Stream-Seiten und dergleichen bitte.
Spoiler-Tags großzügig verwenden.
Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 19916
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: In the rain.

Beitrag von Nullpositiv » 21. Jan 2022 20:14

Shub-Niggurath hat geschrieben:
13. Jan 2022 09:34
Lese ich vor allem, weil ich vor kurzem erneut Die Farbe aus dem All mit schwarz gesehen habe (Nicolas Cage! Alpakas!) und die Vorlage noch nicht kannte.
Das ist so großartig. :heart: :heart: :heart:

Habt ihr den Gou Tanabe Manga dazu gelesen?

Bei mir ist dank Arbeit und real life im Moment eher wenig Zeit zum lesen aber dieses Jahr gab es immerhin schon:
APuZ Bauhaus
Pop Art - Klaus Honnef
Ein Geist in der British Library - Ben Aaronovitch
Jugend - Joseph Conrad
Lustiges Taschenbuch Spezial 40 - Abenteuer in der Antike
Das große Buch der Mineralien und Kristalle - Alberto Giazotto / Federico Pezzotta / Giovanni Pratesi
Farm der Tiere - George Orwell
Die Wölfin - Die Phileasson-Saga III - Bernhard Hennen / Robert Corvus
Die Glocke von Whitechapel - Ben Aaronovitch
Die Wissenschaft der Alchemisten - Neil Powell
Die Schöpfung ist schon alt und über die Jugendkraft hinaus.

Benutzeravatar
Frau_XVX
P. Lise Fuckoff
Beiträge: 7282
Registriert: 12.05.2014
Wohnort: witches' trail

Beitrag von Frau_XVX » 21. Jan 2022 23:13

rEaL LiFe :arf:

Vladimir Zlatic "Slavic Gods"
What is a... black sabbath?

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 19916
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: In the rain.

Beitrag von Nullpositiv » 23. Jan 2022 19:19

Bild
Fleisch
Die Kritik am scheinbar selbstverständlichen Grundnahrungsmittel Fleisch hat zugenommen. Neben gesundheitlichen Aspekten des Fleischkonsums stehen vor allem die Auswirkungen der industriellen Fleischproduktion auf Tierwohl, Klima und Artenvielfalt im Mittelpunkt. Der tatsächliche Wandel hin zu mehr Nachhaltigkeit in der Fleischwirtschaft erweist sich jedoch als zäh.
Bild
Die Epistemisierung des Politischen
Wie die Macht des Wissens die Demokratie gefährdet
In gesellschaftlichen Debatten seien heute oft nur noch Messwerte und Studien im Wettstreit. Dies verschleiere, dass hinter den Konflikten auch zutiefst politische Auseinandersetzungen stecken.
Bild
Even in his unrealised projects, Le Corbusier redefined modern living, synthesising functionalism, expressionism, and expansive urban thinking from Switzerland to Chandigarh, India. This book provides a succinct introduction to his trailblazing ideas, writings, and buildings, which continue to resonate and influence to this day.
Die Schöpfung ist schon alt und über die Jugendkraft hinaus.

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 2199
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Bonn

Beitrag von Shub-Niggurath » 26. Jan 2022 13:27

Beendet:
Bild

Begonnen:
Bild
Die Welt des Schriftstellers Garp ist bevölkert von Lehrern und Huren, Spießern und Randexistenzen, Verlagslektoren und Mördern, Transsexuellen und Sittenstrolchen, Männern, Frauen und Kindern - grotesk, brutal, banal, perfide. Ein Pandämonium: unsere Welt. Diese Geschichte ist so absurd, so komisch, so tränentreibend, so kühl und sachlich, so wirklich und genau, dass man das Buch nicht mehr loswird.
Dieses ultrahässliche Cover macht mich fertig.
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 2199
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Bonn

Beitrag von Shub-Niggurath » 26. Jan 2022 13:28

Nullpositiv hat geschrieben:
21. Jan 2022 20:14
Shub-Niggurath hat geschrieben:
13. Jan 2022 09:34
Lese ich vor allem, weil ich vor kurzem erneut Die Farbe aus dem All mit schwarz gesehen habe (Nicolas Cage! Alpakas!) und die Vorlage noch nicht kannte.
Das ist so großartig. :heart: :heart: :heart:

Habt ihr den Gou Tanabe Manga dazu gelesen?
Nein, den kenne ich nicht. Was sind dessen Qualitäten?
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

Benutzeravatar
Nullpositiv
Zugvogel
Beiträge: 19916
Registriert: 26.07.2011
Wohnort: In the rain.

Beitrag von Nullpositiv » 27. Jan 2022 09:02

Für mich bringen die Zeichnungen gut die Lovecraftsche Stimmung rüber. Das passt wirklich gut zu den Bildern und Gefühlen die ich beim Lesen der Geschichten im Kopf entwickle. Und ich mag, unabhängig davon, den Zeichenstil.
Die Schöpfung ist schon alt und über die Jugendkraft hinaus.

das Berteltier
Beiträge: 333
Registriert: 04.01.2022

Beitrag von das Berteltier » 2. Feb 2022 21:39

gerade ausgelesen:
Bild
Sari Nusseibeh Ein Staat für Palästina? Plädoyer für eine Zivilgesellschaft in Nahost
Ich betrachte die Schoah als das größte jemals begangene Verbrechen in der Menschheitsgeschichte.
Jegliche Leugnung, Verharmlosung oder Relativierung des Holocaust, auch bezogen auf andere Minderheiten wie z. B. die der Sinti und Roma, lehne ich ab.

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 16201
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 2. Feb 2022 22:06

Download (3).jpeg
Download (3).jpeg (57.91 KiB) 315 mal betrachtet
Das zieht mir völlig die Vurst vom Brötchen. :*:

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 2199
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Bonn

Beitrag von Shub-Niggurath » 5. Feb 2022 16:39

Bild
1634 wurde der gutaussehende und zügellose Priester Urbain Grandier verhört, gefoltert und auf dem Scheiterhaufen verbrannt. Er wurde für schuldig befunden, mit dem Teufel im Bunde zu stehen, sowie ein ganzes Frauenkloster verführt und ins Unglück gestürzt zu haben. Huxley erzählt hier vom sensationellsten Fall von Massenbesessenheit und sexueller Hysteria im Mittelalter. Grandier selbst beteuerte stets seine Unschuld, aber noch vier Jahre nach seinem Tod wurden die Nonnen exorziert, um sie von ihren Dämonen zu befreien.
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

das Berteltier
Beiträge: 333
Registriert: 04.01.2022

Beitrag von das Berteltier » 5. Feb 2022 17:20

Heut nacht fertig gelesen:

Bild
Was wissen wir zuverlässig über Jesus? Dass er gelebt hat und um das Jahr 30 gekreuzigt wurde, gilt als Minimalkonsens. Der renommierte Historiker Johannes Fried geht noch einen Schritt weiter: Medizinische Erkenntnisse legen nahe, dass Jesus die Kreuzigung überlebt hat. Von hier aus begibt sich Fried auf eine höchst spannende Spurensuche nach dem überlebenden Jesus, die von den Evangelien über Fragmente "häretischer" Schriften bis zum Koran führt.

Folgt man dem nüchternen Kreuzigungsbericht des Johannes, erlitt Jesus bei der Folterung eine Lungenverletzung und fiel am Kreuz in eine todesähnliche Kohlendioxidnarkose. Nur eine gezielte Punktion kann das Leben retten, und genau dafür sorgte der Lanzenstich eines römischen Kriegsknechts. Jesus wurde ungewöhnlich früh vom Kreuz abgenommen, ins Grab gelegt und bald darauf lebend gesehen. Johannes Fried beschreibt, wie sich in der Folge im Römischen Reich die Theologie vom auferstandenen Gottessohn verbreitete, während Jesus in Ostsyrien als Mensch und Gesandter Gottes verehrt wurde. Diese Lehre wurde verketzert und ist nur noch in Fragmenten greifbar, aber gerade hier könnten sich Spuren von Jesu weiterem Wirken außerhalb des Zugriffs der römischen Staatsgewalt finden, die bis zur Frühgeschichte des Islams führen.
Ich betrachte die Schoah als das größte jemals begangene Verbrechen in der Menschheitsgeschichte.
Jegliche Leugnung, Verharmlosung oder Relativierung des Holocaust, auch bezogen auf andere Minderheiten wie z. B. die der Sinti und Roma, lehne ich ab.

Antworten