Doku-Talk

Musik, Filme & sonstige Kreativ-Ergüsse
Forumsregeln
Keine Links zu illegalen Stream-Seiten und dergleichen bitte.
Spoiler-Tags großzügig verwenden.
vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 29. Nov 2019 10:41

Sehr sympathischer Ostfriese mit seinem Federkohl (wie das bei uns heisst). ;)

.
.
.
.
Wunderbare Bilder, echt was zum Geniessen!

vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 8. Jan 2020 10:24

Ahh, das Essen sieht so frisch & gut aus (erinnert mich an meine Kindheit), und so eine tolle Stimmung! Wenngleich auch viel, viel Arbeit, Idealismus und breite Unterstützung nötig sind. ;-)

vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 11. Mär 2020 13:53

Eins ist gewiss, die nächste Krise wird kommen. Den fallenden Kursen zufolge scheinen wir schon drin zu stecken, die globalen Finanzsysteme sind sowieso höchst instabil und werden nur noch künstlich am Leben gehalten.




Es scheint manchenorts wirklich krass zu sein, in welch desolatem Zustand die Schulen sind! :( Oder sind das nur Einzelbeispiele?

Benutzeravatar
Frau_XVX
P. Lise Fuckoff
Beiträge: 6702
Registriert: 12.05.2014
Wohnort: Berlin

Beitrag von Frau_XVX » 12. Mär 2020 20:09

Ohne das Video gesehen zu haben, denke ich, dass es keine Einzelfälle sind.

Die Toilette im Erdgeschoss in der Grundschule meines Sohnes war fast zwei Jahre lang gesperrt, weil die Deckenplatten heruntergefallen waren und kein Geld für Reparaturen da war.

Eine der zwei Sporthallen in der Grundschule konnten die Schüler nicht nutzen, weil dort eine andere Schule ihren Sportunterricht durchführte, da deren Sporthalle baufällig und unbenutzbar war. Das hat auch ca. 2 Jahre gedauert.

Sein jetziger Klassenraum in der Oberschule wurde vor den letzten Sommerferien von der vorherigen Klasse mit Hingabe, aber wenig Know-how verputzt und gestrichen, das Material über Spenden finanziert, weil die Schule dafür kein Geld zur Verfügung hat.

Und das zieht sich durch etliche Schulen in Berlin. Die Sanierung aller Schulen würde Kosten im dreistelligen Milliardenbetrag verursachen.

Fast schon zynisch: In Berlin wird aktuell über die temporäre Schließung der Schulen diskutiert. Der Landeselternsprecher meint dazu, das sei nicht notwendig, wenn die Hygienevorgaben eingehalten werden können. Blöd nur, dass im Großteil der Schulen hier keine Seife und keine Papierhandtücher - oder meinetwegen überhaupt irgendwelche Handtücher - zur Verfügung stehen. :urgh:
“Aren't we all waiting to be read by someone, praying that they'll tell us that we make sense?”― Rudy Francisco

vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 12. Mär 2020 22:20

Danke für deinen Erfahrungsbericht, Frau XVX!

Es ist kein gutes Zeichen, wenn die Gesellschaft kein Geld mehr für die Kinder ausgeben will.
Bzw. wäre längstens Zeit, über andere Bildungswege nachzudenken, es gibt da einige spannende, alternative und vor allem kindergerechte Schulprojekte in D-A-CH.

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 2000
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 13. Mär 2020 02:33

meine mom ist ja lehrerin... trotz behindertenbonus auch bei ihr arg große klassen, lehrerstellenmangel (ich meine den studenten wird gesagt dass sie mit nem schlechten schnitt garnicht genommen werden aber es wird trotzdem "lehrermangel" und nicht "lehrerstellenmangel" genannt), durch diese zugegeben nicht sonderlich durchdachte inklusionregelung schicken die leute ihre dann doch förderbedürftigen kinder auf eine normale grundschule, die dann in der 4. klasse immer noch nicht lesen können weil dank personalmangel niemand genug zeit für sie hat...
aber wenn dann lehrer krank werden müssen die schüler trotzdem dableiben und sich langweilen, weil keine geeignete vertretung existiert, aber die ausfallquoten müssen ja stimmen.... es ist alles so verlogen und jeder der in den letzten jahren eine schule, ob als schüler oder elternteil, besucht hat, sollte sich zurecht darüber aufregen. "unwichtige" fächer werden eh mangelhaft unterrichtet (z.B. werken, wäre ja nicht so als ob ein grundschulkind nicht auch zumindest im ansatz motorisch geschult werden könnte, aber werklehrer werden schlechter bezahlt und dadurch mangelware)...
dann auch noch Ü-Klassen mit geflüchteten, denen man auch nicht wirklich weiterhelfen kann, weil ja kein personal. zum glück lernen viele in dem alter noch schnell sprachen....
wie scheiße erzieher bezahlt werden brauch ich ja nicht erwähnen.

vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 13. Mär 2020 11:49

Das sind mit gute Gründe für einen Systemwechsel, statt Lehrer Lernbegleiter!

zB. so:



Für Bildungsinteressierte und Pädagogen kann ich pioneers of education sowieso empfehlen.

Curumo
Vollfrosch
Beiträge: 13879
Registriert: 14.12.2011

Beitrag von Curumo » 13. Mär 2020 12:45

Systemwechsel
Als ob. :|

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 925
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Shub-Niggurath » 19. Mär 2020 23:29

Colonia Dignidad - Aus dem Innern einer deutschen Sekte (1-4)

So ungefähr stelle ich mir das Leben unter AfD-Herrschaft vor.
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

Benutzeravatar
Shub-Niggurath
Asylant
Beiträge: 925
Registriert: 01.01.2020
Wohnort: Leipzig

Beitrag von Shub-Niggurath » 20. Mär 2020 05:49



Es ist weder Tier noch Pflanze, sondern – ein Blob. Dieser schleimige Superorganismus stellt alles in Frage, was der Mensch über intelligentes Leben zu wissen glaubt. Der faszinierende Einzeller ist quasi unsterblich, hat einen unstillbaren Appetit, kann komplexe Probleme lösen und zeigt erstaunliche Lern- und Kommunikationsfähigkeiten.


:shock:
Keramikvasen geh'n jetzt wieder viel leichter kaputt.

Antworten