Stephen King

Musik, Filme & sonstige Kreativ-Ergüsse
Forumsregeln
Keine Links zu illegalen Stream-Seiten und dergleichen bitte.
Spoiler-Tags großzügig verwenden.
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 61592
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 25. Jun 2012 17:15

kann ich dir so genau nicht sagen, king triggert glaub ich gezielt solche instinkt- und kindheits-urängste, die im unterbewusstsein schlummern.

abgesehen von "der ring" (jap. version) hat glaub ich kein film geschafft, mich so zu psychotisieren wie king-bücher^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Nyaasu
Beiträge: 210
Registriert: 04.06.2012
Wohnort: Essen

Beitrag von Nyaasu » 25. Jun 2012 17:35

kiara hat geschrieben:mal ne naive frage, aber könnt ihr von einem buch so wirklich angst kriegen?
filme wirken bei mir ganz extrem, aber bücher überhaupt nicht.
Bücher wirken bei mir mehr als Filme. Kopfkino ist bei mir sehr ausgeprägt, und das, was ich mir zu dem Gelesenen vorstelle, ist halt MEINE Vorstellung von Angst. In Filmen sieht man, wie sich der Regisseur oder wer auch immer furchterregende Dinge vorstellt, und die finde ich dann meistens nicht gruselig.
Wo ich aber Albträume von hatte, war Blair Witch Project. Einfach, weil es das Böse nicht zeig sondern der Phantasie des Zuschauers überlässt. Und davon hab ich manchmal ein bisschen zu viel XD

Benutzeravatar
kiara
Quacksalber Diaboli
Beiträge: 8057
Registriert: 10.03.2010

Re: Stephen King

Beitrag von kiara » 25. Jun 2012 17:49

ist ja extrem interessant. ich kann mir reell nicht vorstellen wie man bei nem buch angst kriegen kann. außer wenn man die protagonisten über ganz lange zeit richtig lieb gewonnen hat, dann hab ich angst dass sie sterben, aber nicht mal (Harry Potter)
► Text zeigen
hat mich besonders tangiert.
corn + floor = cloorn?

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 61592
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 25. Jun 2012 17:58

blair witch project fand ich voll enttäuschend^^ einer der wenigen fälle, wo das seuqel besser war als das original (mM). wenn auch nicht tiefergehend furchteinflößend.

@kiara: angst zu haben, dass ein fiktiver roman-character stirbt, ist ja nun aber eine GANZ andere baustelle.^^ die ich allerdings auch sehr gut kenne - bei king gehen ja immer so ziemlich alle drauf >.<
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Nyaasu
Beiträge: 210
Registriert: 04.06.2012
Wohnort: Essen

Beitrag von Nyaasu » 26. Jun 2012 12:00

illith hat geschrieben:@kiara: angst zu haben, dass ein fiktiver roman-character stirbt, ist ja nun aber eine GANZ andere baustelle.^^ die ich allerdings auch sehr gut kenne - bei king gehen ja immer so ziemlich alle drauf >.<
Happy Ends sind lame. Ich freu mich immer, wenn tatsächlich doch mal ein Buch unglücklich ausgeht. ;-)

Benutzeravatar
untitled
The Good Doctor (summa cum laude)
Beiträge: 13158
Registriert: 11.11.2009

Beitrag von untitled » 26. Jun 2012 12:10

kiara hat geschrieben:ist ja extrem interessant. ich kann mir reell nicht vorstellen wie man bei nem buch angst kriegen kann. außer wenn man die protagonisten über ganz lange zeit richtig lieb gewonnen hat, dann hab ich angst dass sie sterben, aber nicht mal (Harry Potter)
► Text zeigen
hat mich besonders tangiert.
Du hast ja keine Ahnung!
Bild
:cry2:
► Text zeigen
Spoiler: Life is hard. And sad.
- John Green

Benutzeravatar
kiara
Quacksalber Diaboli
Beiträge: 8057
Registriert: 10.03.2010

Re: Stephen King

Beitrag von kiara » 26. Jun 2012 13:58

Ich will jetzt nicht total unmenschlich wirken und komm mir dabei auch komisch gefühlskalt vor, aber (harry potter spoiler)
► Text zeigen
Zuletzt geändert von kiara am 26. Jun 2012 17:58, insgesamt 1-mal geändert.
corn + floor = cloorn?

Benutzeravatar
untitled
The Good Doctor (summa cum laude)
Beiträge: 13158
Registriert: 11.11.2009

Re: Stephen King

Beitrag von untitled » 26. Jun 2012 14:06

<-- :cry2:
Spoiler: Life is hard. And sad.
- John Green

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 61592
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 26. Jun 2012 17:21

es wäre ganz schlau, wenn ihr irgendwie andeuten würde, worum es in euren nachfolgenden spoilern geht ;)

@nyasuu: kitschige happy ends mag ich auch nicht, aber unhappy ends meistens noch weniger T_T
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6236
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 11. Apr 2014 08:13

Die alten King Bücher habe ich alle gelesen. Ausser die Kurzgeschichten.
Am besten gefiel mir the Stand und eben die ersten Turmteile.
the Stand habe ich fast ausschliesslich auf meinen Busstrecken zur Schule gelesen,als wir aus der Stadt aufs Dorf gezogen sind,daran erinnere ich mich noch genau.
Todesmarsch fand ich auch super.

Von den neuen fand ich Love bisher auch am nettesten.Ewig habe ich King nicht angerührt und eher die typischen Cupitomäsigen Krimis gelesen,aber da pssiert irgendwie immer dasselbe.
Koonz und ganz früher Soul habe ich auch kiloweise verschlungen.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

Antworten