Was war eure erste CD?

Musik, Filme & sonstige Kreativ-Ergüsse
Forumsregeln
Keine Links zu illegalen Stream-Seiten und dergleichen bitte.
Spoiler-Tags großzügig verwenden.
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24399
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 15. Jul 2013 11:18

Ganz grundsätzlich: wer nicht zu seiner Vergangenheit steht, die immer ein Teil von dem Menschen ist zu dem man geworden ist, der verleugnet sich selbst. Dafür kann man sich sehr wohl schämen. Full disclosure: Ich hatte einmal eine Phase, in der ich Mittelalterrock gehört habe. Das war der Hammer!

couscous
Beiträge: 587
Registriert: 20.10.2012

Re: Was war eure erste CD?

Beitrag von couscous » 15. Jul 2013 12:12

Man kanns auch übertreiben bzw ein bisserl viel reininterpretieren... So ne Diskussion aufgrund einer unüberlegten Aussage werde ich nicht führen ;)

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24399
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 15. Jul 2013 12:16

Unüberlegt ist das richtige Stichwort!
Bild

Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
Beiträge: 17177
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Kim Sun Woo » 15. Jul 2013 13:18

noerdl hat geschrieben:BAP live - Bess demnähx
(das war 1983)
vielleicht irre ich mich auch, aber irgendwie bezweifle ich, daß das in dem Fall eine CD war. :schlaumeier:


ontopic:
Michael Jackson - Dangerous 8-)
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥

Benutzeravatar
phantom
Beiträge: 1606
Registriert: 31.08.2012
Wohnort: Kassel

Re: Was war eure erste CD?

Beitrag von phantom » 15. Jul 2013 16:21

Ich kann mich nicht an meine erste CD erinnern. Ein Tic Tac Toe Album war mal dabei. Habe das in Erinnerung behalten, weil der Ladendetektiv meinte, ich wollte es klauen und mir eine Standpauke gehalten hat (auch eine Formulierung, die vor langer Zeit ausgestorben ist). Ich meine... wer will so einen Scheiß klauen? o.O Das Album hab ich verliehen und nie wieder gesehen. Gut so.
"Jeder dumme Junge kann einen Käfer zertreten. Aber alle Professoren der Welt können keinen herstellen."
- Arthur Schopenhauer

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57920
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 15. Jul 2013 17:54

mal abgesehen von den wacken rhymes (die zu der zeit ja aber so ziemlich alle hatten) und dem 'background', waren die eigentlich ziemlich progressiv (und top produziert).
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24399
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 15. Jul 2013 17:57

Meinst Du wirklich?

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 57920
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 15. Jul 2013 18:11

nein, akayi.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
noerdl
Photomane
Beiträge: 661
Registriert: 10.05.2013
Wohnort: Bayern

Beitrag von noerdl » 15. Jul 2013 18:28

Kim Sun Woo hat geschrieben:BAP live - Bess demnähx
vielleicht irre ich mich auch, aber irgendwie bezweifle ich, daß das in dem Fall eine CD war. :schlaumeier:
Ich hatte es erst auf 2 Cassetten (1983 live) und habe dann irgendwann, als die als CD rauskam, sie nochmal gekauft.
Dennoch war es meine erste CD.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24399
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 15. Jul 2013 18:31

:P
Also zum einen verwundert mich das, weil der Flow doch sehr stark nach einstudiert und nachgesprochen statt gerappt klingt und dann finde ich die Rhymes auf vergleichbar frühen Alben eigentlich besser (ich denke da jetzt an Fettes Brot und so).
Naja, und das Popmusik praktisch immer ganz gut produziert wird, ist jetzt kein Alleinstellungsmerkmal.

Antworten