Chromecast, FireTV-Stick & andere MiniPCs

Musik, Filme & sonstige Kreativ-Ergüsse
Forumsregeln
Keine Links zu illegalen Stream-Seiten und dergleichen bitte.
Spoiler-Tags großzügig verwenden.
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58724
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Chromecast, FireTV-Stick & andere MiniPCs

Beitrag von illith » 26. Mär 2015 01:40

teilt doch mal eure erfahrungswerte, falls vorhanden :)

ich hatte längere zeit einen MK808B, der war eigentlich ganz cool (nur die RTL2-mediathek lief nicht :( ).
nur ist der 2x den plötzlichen sticktod gestorben - das erste mal, als er versehentlich einfach so vom strom getrennt wurde, bei manderen mal nach längerem urlaub in der schublade.
nachdem ich ihn jetzt das 2. mal einschicken wollte, hat die post ihn offenbar verschlampt und das thema hat sich erledigt -.-
BF hatte auch mal den? medion lifesmart TV - er hat ihn viel angeschrien und irgendwann hat er ihn dann kaputtgetrampelt und in den gelben sack entsorgt.
es gibt ja mittlerweile ziemlich viele günstige miniPCs, hauptsächlich mit android druff.

jetzt bewirbt mich amazon seit gestern aggressiv mit seinem fireTV-stick - habs bisher aber nur überflogen.^^ auch den chromecast wollte ich mir mal näher angucken - also vor allem, was da in verbindung mit linux machbar ist.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10453
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 26. Mär 2015 06:32

Leider keine Erfahrungen, ich bin nur auf den Fire TV Stick aufmerksam geworden, weil ich etwas suchte um leichter TV am notebook zu gucken. Zattoo und Co. funktionieren oft nur mit ruckeln und ich dachte man würde dann das ganze zur Entlastung der Grafikkarte vom Notebook damit über den Stick TV schauen können.

Aber es geht wohl leider nur um die Verbindung TV und Notebook. Frag mich auch wozu es gut ist, denn moderne TV Geräte können das auch über die Software aus allen möglichen Quellen des Inets streamen.
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 13095
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 26. Mär 2015 07:24

illith hat geschrieben:(nur die RTL2-mediathek lief nicht :( ).
Macht nix! :P

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10453
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 26. Mär 2015 08:17

Direkt in Notebook einstöpseln und es damit bequemer machen geht auch ?
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
untitled
only happy when it rains
Beiträge: 12879
Registriert: 11.11.2009

Beitrag von untitled » 26. Mär 2015 08:33

illith hat geschrieben:ich hatte längere zeit einen MK808B, der war eigentlich ganz cool (nur die RTL2-mediathek lief nicht :( ).
Dann war der doch super :D

Ein Freund von mir hat den Chromecast und ist ganz zufrieden (gerade so in Bezug auf Preis/Leistung). Wenn der FireTV-Stick Prime enthält, dürfte sich das für dich aber vermutlich eher lohnen (zumal der für Prime-Kund/innen gerade reduziert ist).
Spoiler: Life is hard. And sad.
- John Green

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58724
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 4. Apr 2015 22:02

oh, schlauerweise im eingangsposting verpasst zu erwähnen:
mein anliegen ist, gelegentlich internet-streams verschiedener herkunft auf dem TV (ein KDL-sony-smartteil) gucken zu können, OHNE den angeschlossenen desktopPC extra anschmeißen zu müssen UND nebenher auf meinem notebook meinem kram nachzugehen.

der TV selber kann nativ leider nur sehr wenig an mediatheken & co - immerhin gibts da jetzt mehr und mehr einbindung etablierter stream-dienste (clipfish, putpat...), wo auch tatsächlich brauchbares läuft. auf den miniPCs steht und fällt das ganze mit der flash-unterstützung, die da leider teils zu wünschen übrig lässt.
ich hab zwar noch einen zweiten alten laptop, den ich an den smart anstöpseln könnte, aber das wird da langsam auch etwas eng (und die bedienung vom sofa aus ist auch nicht so tollo, ebenso beim angeschlossenen PC).
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
VegSun
möchte das nicht.
Beiträge: 10453
Registriert: 19.08.2014

Beitrag von VegSun » 4. Apr 2015 22:40

Das Angebot für Prime Neukunden ist aber nun vorbei. Galt nur bis 26. märz
"Ein Mathebuch ist der einzige Ort , wo es normal ist 52 Wassermelonen zu kaufen."

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58724
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 4. Apr 2015 23:07

:fuuu:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58724
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 5. Apr 2015 22:16

jetzt hab ich einen blick auf diesen 2-tech android miniPC geworfen.
aber warum können die hersteller ihrem kram keinen schneidigen eindeutigen namen geben?? -.- wie soll man so bitte nach rezensionen suchen?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 58724
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 29. Mai 2015 04:12

wie ja andernorts schon erwähnt ist meine wahl - auf dringliche empfehlung eines lieben versierten freunds - auf ein Raspberry Pi2 gefallen, bestückt mit openELEC (Kodi, ex-XBMC).
ich hab mich noch gar nicht so viel damit auseinandergesetzt, aber er macht einen guten eindruck! grade macht das xstream-plugin leider mucken, so dass viele streaming-services nicht funktionieren, aber es gibt ja einige alternativen.
die TV-fernbedienung funktionierte eigentlich out-of-the-box, was ziemlich cool ist und seit eben kann ich das ganze auch mit meinem taschenPC steuern, was es nochmal viiiel komfortabler macht.

hat hier zufällig auch jemand so ein kleines wunderteilchen? :) die sollen ja so supervielseitig einsetzbar sein :up:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten