Lieblings-Serien (et al.)

Musik, Filme & sonstige Kreativ-Ergüsse
Forumsregeln
Keine Links zu illegalen Stream-Seiten und dergleichen bitte.
Spoiler-Tags großzügig verwenden.
Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
Beiträge: 16910
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Kim Sun Woo » 22. Jul 2018 15:28

die "Roseanne" Neuauflage war imo übrigens (erstaunlich?) gut.

(und, anders als einen das viele Berichte und/oder Kommentare im Netz glauben machen wollen - sowohl im positiven als auch im negativen Sinne - keine durch und durch "Trump"-glorifizierende Serie)

am naheliegendsten empfand ich das hinsichtlich... ("Roseanne" spoiler)
► Text zeigen
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24430
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 22. Jul 2018 16:14

Na immerhin keine "durch und durch 'Trump'-glorifizierende Serie". Das gereicht manch einem dann schon als "gut".

Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
Beiträge: 16910
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Kim Sun Woo » 22. Jul 2018 19:24

da hast du etwas mißverstanden. mir ging es darum, daß die Wahrnehmung der show mancherorts scheinbar so war, daß es sich bei der Serie um eine handelt, die sozusagen eher die "Trump-USA" repräsentieren würde (sowohl als Lob von manchen aber auch als Kritik von anderen). und das würde ich eben nicht unterschreiben (erwähnt habe ich das, weil das für manche hier vielleicht schon von vornherein ein Ausschlußkriterium wäre).

(wie gut mir die Serie dann tatsächlich gefallen hat, ist davon tatsächlich eher unabhängig)
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥

Benutzeravatar
untitled
only happy when it rains
Beiträge: 12767
Registriert: 11.11.2009

Beitrag von untitled » 25. Jul 2018 20:08

Guckt hier eigentlich noch jemand The Americans?
Spoiler: Life is hard. And sad.
- John Green

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17215
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 27. Jul 2018 21:15

Guardian Artikel von heute über Frau Barrs Äußerungen betreffend ihren Valerie Jarrett Tweet:
theguardian.com hat geschrieben:Roseanne Barr made another apology last night, something that has become something of a full-time job for her since she tweeted that former Obama adviser Valerie Jarrett was equal to the “Muslim Brotherhood and Planet of the Apes”. Often swinging between repentant and infuriated, she’s has made a number of excuses, apologies and denials about the incident. Here’s a timeline of them so far:
https://www.theguardian.com/culture/201 ... y-timeline
Suche Signatur.

Benutzeravatar
Kim Sun Woo
Recherche und Archiv
Beiträge: 16910
Registriert: 09.09.2008
Wohnort: Ruhrgebiet

Beitrag von Kim Sun Woo » 28. Jul 2018 00:43

abgesehen davon, daß Barr den Unterschied zwischen ihrer Situation und der hinsichtlich James Gunns nicht erkennen kann, finde ich, daß im Falle von Letzterem die Entscheidung Disneys bedauerlich - wenn ich denn die "Fakten" richtig auf dem Schirm habe: irgendwelche knapp zehn Jahren alten tweets (es wäre schlichtweg nicht dasselbe, wären es zehn Tage alte tweets gewesen), für die sich derjenige entschuldigt (ohne "Ausreden" a la "mißverstanden worden" zu bemühen), sind meines Erachtens ein bescheuerter Grund für einen Rausschmiß.
Man hat jeden Tag die Chance die bestmögliche Version von sich selbst zu sein. ♥

Benutzeravatar
Lantha
die männliche Manifestation des Göttlichen
Beiträge: 12456
Registriert: 13.12.2010
Wohnort: Großherzogtum Baden

Beitrag von Lantha » 28. Jul 2018 12:02

Lantha hat geschrieben:Ich bin frisch durch mit Legion - trotz einiger Schwächen wirklich gelungen, unterm Strich, und ohne X-Man Kenntnisse anschaubar. Die nächste Serie ist The Night Of, danach schaue ich vermutlich The Deuce.
Ich möchte nachträglich noch meine Empfehlung für The Night Of aussprechen, gerade weil die Serie nicht so bekannt ist. Es geht um Riz, der eine Nacht mit einer fremden jungen Frau verbringt, dabei nehmen sie Drogen und am nächsten Morgen wacht er mit einem Filmriss auf und sie wurde mit zig Messerstichen ermordet. Er bekommt Panik und haut ab, benimmt sich dabei aber so verdächtig, dass er gefangen und am Ende als Hauptverdächtiger inhaftiert wird. Die eine Hälfte spielt vor Gericht, die andere zeigt seinen Gefängnisaufenthalt, wo er zunehmend absteigt.
Avatar (c) Cream

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55063
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 2. Aug 2018 01:12

... und jetzt teste ich mal Black Mirror an.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
untitled
only happy when it rains
Beiträge: 12767
Registriert: 11.11.2009

Beitrag von untitled » 2. Aug 2018 13:41

Ich habe endlich die neue Staffel Twin Peaks da, jetzt fehlt nur noch die Zeit sie zu sehen ;_;
Spoiler: Life is hard. And sad.
- John Green

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55063
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Aug 2018 02:13

illith hat geschrieben:... und jetzt teste ich mal Black Mirror an.
das wär übrigens leider Zeitverschwendung. warum machen die überhaupt die Folgen so lang?
hab nur die erste Epsiode geguckt.
war schon irgendwie... "nett" oder so.
ich war allerdings ziemlich schnell annoyed von
► Text zeigen
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten