Was, wenn ich nicht stillen kann?

Schwangerschaft, Kinder & Familienleben
passante
dutch uncle
Beiträge: 700
Registriert: 22.01.2015
Wohnort: EU, entlang ein Weinstrasse

Beitrag von passante » 11. Mai 2017 10:55

alte mediterranische trick: eselmilch für kindern, wenn die mutter kein milch gehabt hat. Und sogar kann tiere retten...
http://www.faz.net/aktuell/gesellschaft ... 38679.html
I hope for nothing. I fear nothing. I am free

Benutzeravatar
Gruftmoggele
Grufti ohne i
Beiträge: 4207
Registriert: 12.09.2014
Wohnort: BW

Beitrag von Gruftmoggele » 11. Mai 2017 11:19

Ars hat geschrieben::mg: Sorry Gruftmoggele, das hat mich jetzt zum Schmunzeln gebracht. Mit "stillen" ist eigentlich die Ernährung ab Mutterbrust gemeint und da kommt eher keine Mandelmilch raus ;)
Oh ups :D Ja da kenne ich mich zu wenig aus und ich befürchte ich kann niemanden mehr Fragen, wie es denn mit meinem Paps damals wirklich von statten ging :xd:

So zum Thema welche Mandelmilch es damals war.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 27504
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 11. Mai 2017 11:30

Das hat hier schon öfter für Verwirrung gesorgt^^
just happy to be here

Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
Beiträge: 7461
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Landkreis Hildesheim

Beitrag von Wuseljule » 11. Mai 2017 21:17

Lovis hat geschrieben:Hey Jule, ist Mini-Wusel II schon unterwegs? (Sorry,falls ich das überlesen haben sollte. :| )
Nicht schlimm - ja, Mini-Wusel II kommt Mitte Oktober. :)
Akayi hat geschrieben:@Wuseljule, gibt es bei (Kuh-)Milchnahrung etwas zu beachten, bzw. womit habt ihr gute Erfahrungen gemacht?
Unser einziger Gedanke war "Stillen reicht nicht, wir müssen jetzt schnell Milchnahrung kaufen, damit er satt wird, achja, es muss hypoallergene sein.". Wir haben die von der Rossmann-Eigenmarke genommen und da Mini-Wusel die vertragen hat, sind wir dabei geblieben. Man kann neben hypoallergener Milch für allergiegefährdete Kinder auch auf anderes achten und dank dieses Threads habe ich mir heute Nachmittag vorgenommen, mich für den Fall der Fälle mal ein bisschen schlau zu machen... d. h. welche Milchnahrungen haben welche Bio-Siegel und bieten so hoffentlich bessere Bedingungen für die Kühe und sind trotzdem für uns noch bezahlbar?
Wer keine "bösen" Konzerne unterstützen möchte, sollte sich informieren, welche Marke zu wem gehört. Hm, und man kann Milchnahrung für verschiedene Altersgruppen kaufen. Unsere Hebamme meinte damals, wir sollten bei Pre-Nahrung bleiben, die sei menschlicher Muttermilch am ähnlichsten.
Und alles ist jetzt. Es ist alles alles jetzt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65362
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 12. Mai 2017 03:36

☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
mashisouk
Admin-Liebling
Beiträge: 4929
Registriert: 29.06.2014

Beitrag von mashisouk » 17. Dez 2017 19:08

Ja, was war denn hier los? da hab ich einmal eine kleine Depression und schon gibts hier ein Hebammen-bashing? Hebammen sind nicht nicht immer die besten Stillberaterinnen? Man kann mit seiner Hebamme auch Pech haben?
Ja klar. Genauso wie mit seinem Mechaniker oder seiner Friseurin.
Stillen war schon immer Hebammengeschäft, genau wie die Schwangerschaft, die physiologische Geburt, das Wochenbett.
Es ist knapp 100 Jahre her, daß Ärzte sich in die Vorsorge gedrängt haben. Und seit gut 30 Jahren enstehen jede Menge andere Berufsgruppen. Denn immerhin handelt es sich ja hier um eine junge, zahlungskräftige Klientel.
Und so sehen wir Hebammen uns einem Heer von Stillberaterinnen, Doulas, Geburtsvorbereiterinnen, Tragetuchberaterinnen, Rückbildungsexpertinnen und einigem mehr egegenüber. Ich möchte keiner Berufsgruppe ihre Berechtigung absprechen. Aber ich möchte darauf hinweisen, daß nur die Hebammenausbildung gesetzlich geregelt ist und nur die Bezeichnung Hebamme geschützt ist.
Unser Berufsfeld ist riesig und selbstverständlich ist man in einigen Gebieten begabter als in anderen. Stillen ist zB nicht meine Baustelle. Deshalb arbeite ich mit einer wunderbaren kreativen Stillberaterin zusammen. Dahin überweise ich meine Frauen, wenn es Probleme gibt. Jede verantwortungsbewusste Hebamme hat solch ein Netzwerk um sich. Aber die erste Anlaufstelle ist die Hebamme.
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 27504
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 17. Dez 2017 19:50

Es ist nicht so, dass wir nicht nach dir riefen:
illith hat geschrieben:...wo steckt eigentlich Mashi schon wieder? :skeptic:
just happy to be here

Märzmädels
Beiträge: 214
Registriert: 24.02.2017
Wohnort: NIedersachsen

Beitrag von Märzmädels » 17. Dez 2017 20:37

Das verstehst du unter Bashing?! Hm.

Ist doch super, wenn du gut informiert bist. Dann brauchst du dir doch um nichts Sorgen zu machen.
Keiner hat das Recht zu gehorchen. Hannah Arendt

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65362
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 17. Dez 2017 22:28

uh-oh, Mashi rollt das Forum auf :? :drop1:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
mashisouk
Admin-Liebling
Beiträge: 4929
Registriert: 29.06.2014

Beitrag von mashisouk » 18. Dez 2017 07:42

Mir ist echt so richtig langweilig :D
Und ich mag nicht die ganze Zeit zuschauen, wie mein Fuß die Farben wechselt.
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn

Antworten