16 jährige Tochter will nicht mehr Vegan leben

Schwangerschaft, Kinder & Familienleben
Benutzeravatar
morten
Beiträge: 280
Registriert: 29.06.2017
Wohnort: Offenbach am Meer

Beitrag von morten » 21. Jul 2017 10:56

Kim Sun Woo hat geschrieben:wobei es da auf jeden Fall einen Unterschied gibt, denn "persönliche Moralvorstellungen" ist schließlich nicht der einzigste Grund, der dafür sorgt, daß "wir" keine Menschen essen.
Stimmt schon. Es ist auch gesellschaftlich geächtet. Die gesellschaftliche Konvention ist es auch, die das Essen von Tieren "vertretbar" macht. Ist es deswegen richtig? Ich denke nein. dandedilia denkt ja, unter Umständen.

Ich wollte eigentlich nicht Veganismus rechtfertigen. Mein Punkt ist der, dass meine Moralvorstellungen nicht unter denen meiner Kinder, die in der Regel nicht von Weitsicht geprägt sind, zu leiden haben.

dandedilia
Beiträge: 159
Registriert: 06.08.2016

Beitrag von dandedilia » 21. Jul 2017 11:20

morten hat geschrieben:Du hast meinen Punkt nicht verstanden.

Überspitztes Beispiel zur Verdeutlichung: Deine Tochter würde gerne Menschen essen, also Kannibalistin werden. Du würdest ihr den Wunsch sicher erfüllen, oder? Vielleicht auch nicht, weil es gegen deine moralische Vorstellung geht, Menschen zu essen.

Der Gedankengang ist bei ethisch motivierten Veganern ziemlich ähnlich, nur dass es um Tiere geht, die da unmittelbar in Mitleidenschaft gezogen werden.
Würden wir alle Sätze wie du auf die Goldwaage legen würden wir in einer sehr komischen Welt leben.
Bild

Benutzeravatar
morten
Beiträge: 280
Registriert: 29.06.2017
Wohnort: Offenbach am Meer

Beitrag von morten » 21. Jul 2017 11:24

Na, du nimmst ja nicht mal deine eigenen Aussagen ernst …

Edit: Zitat entfernt

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24390
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 21. Jul 2017 11:43

Morten, in der Sache hast Du komplett Recht. Aber Aussagen aus einem nicht-öffentlichen Board hier zu zitieren ist trotzdem nicht die feine englische Art. Der Link sollte genügen um deinen Punkt zu verdeutlichen.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 19284
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 21. Jul 2017 12:57

mashisouk hat geschrieben: Ich habe mal einen schönen Vergleich gelesen: In den ersten dreizehn Lebensjahren eines Menschen, packen die Eltern einen Rucksack für ihr Kind. Da kommt alles rein, was ihnen wichtig ist, ihre Werte, Moralvorstellungen, Tugenden, Ernährungsweisen.....
In der Pubertät packen die Jugendlichen den Rucksack vollständig aus. Und packen ihn mit eigenen Prioritäten neu. Je mehr wertige Eigenschaften vorher drin waren, desto höher ist die Wahrscheinlichkeit, daß diese im Laufe der Jahre auch wieder rein kommen. Denn damit etwas in den Rucksack gepackt werden kann, muß man es kennen und je früher man es kennt, desto besser.
:*: :*: :*: :*: :*: :*: :*:
:heartrain:
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 60025
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 21. Jul 2017 14:13

jaja, ein Hoch auf den BEWUSSTEN FLEISCHKONSUM®! :roll: :roll:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

frifrafro
Beiträge: 14
Registriert: 19.07.2017

Beitrag von frifrafro » 21. Jul 2017 20:23

Hui, da sind ja noch mal ganz viele Antworten gekommen seit ich gestern das letzte mal geschaut habe. Erstmal danke dafür. Ich werd sie morgen lesen, für heute bin ich fertig. Ich musste für eine Kollegin einspringen und habe 12 Stunden durchgearbeitet.
Ich habe Fertig! :tired:

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24390
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 22. Jul 2017 05:12

Es besteht ja noch die halbvegane Option. Das wäre auch etwas für die ganze Familie ;)

katjes
Beiträge: 1764
Registriert: 16.04.2013

Beitrag von katjes » 22. Jul 2017 07:07

Wie so oft kann ich nur sagen:
was die wunderbare mashi sagt.

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 2031
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 22. Jul 2017 11:05

Schöner Vergleich mit dem Rucksack! :heart: Danke, Mashi! :heartflag:

Antworten