vegane Familienfeier - wir tun es

Schwangerschaft, Kinder & Familienleben
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 25350
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 23. Jan 2013 08:41

Ja, sie z.B. hier: EISKREM!

ophelia
Beiträge: 167
Registriert: 13.09.2011

Beitrag von ophelia » 24. Jan 2013 12:56

organicbitch hat geschrieben:Ophelia - falls du noch hier reinguckst: Wie ist es denn gelaufen? Hat es wirklich Ärger gegeben oder wurde das Essen akzeptiert?
Einschulungsparty wird hier wohl diesen Sommer auch Thema sein - mir fehlt aber bislang der Mut, das Fleisch da wegzulassen....

VG organic
Hi, ja ab und zu schaue ich hier nochmal rein. Die Feier war gut verlaufen, die Familie meines Mannes war total überrascht wie lecker vegan sein kann und haben auch alles probieren wollen und immerzu Nachschlag genommen. Nur meine eigenen Eltern haben ein ziemlich zermürbtes Gesicht gezogen als sie das Essen gesehen haben "wo ist denn das Fleisch?". Sie haben nur das genommen was sie kannten (Pilze und Reis) getreu dem Motto Was der Bauer nicht kennt... und keinerlei Äußerungen mehr dazu gemacht. Später haben sie wohl meinen Schwiegereltern vermittelt, dass sie so nicht leben könnten. Boah gehts uns dreckig :urgh: ....
Sohnemann war glücklich, dass dieser Tag für ihn tierleidfrei war :)
Achso, vor zwei Monaten etwa kam noch ne Retour von meiner Mutter, die bei einer kleinen Meinungsverschiedenheit meinte ich solle mal was RICHTIGES essen, damit ich nicht so aggressiv sei. Seitdem ist Funkstille. Gottseidank ist sie weit weit weg...

PS: die Gaststätte, die unser veganisiertes Essen zubereitete verriet uns, dass sie immer mehr in dieser Richtung ausprobieren wollen, schließlich würden es ja immer mehr Leute werden, die danach fragen :D Meine Schwiegermutter hat für ihren 60. im März bereits dort Essen bestellt- für uns natürlich veganisiert. Bin sehr gespannt, ob sie sich wieder was Neues haben einfallen lassen...
"So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, so lange müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können"
(alte indianische Weisheit)

ophelia
Beiträge: 167
Registriert: 13.09.2011

Beitrag von ophelia » 24. Jan 2013 12:57

PS: Zum Nachtisch hatte ich selbstgemachtes Tiramisu aufgetischt, da haben sich ALLE drauf gestürzt;)

Du bist Gastgeber und Du allein kannst entscheiden, ob Du tierleidfrei feiern willst. Ich denke es lohnt sich :)
"So lange Menschen denken, dass Tiere nicht fühlen können, so lange müssen Tiere fühlen, dass Menschen nicht denken können"
(alte indianische Weisheit)

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1832
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 30. Okt 2017 08:53

Ich entrümple mal den Thread aus dem Jahre 2013. Mini-Ars wird nächsten Juni 18 und es wird an einem Sonntagnachmittag eine Familienfeier in einem Waldhaus geben. Ich weiss, ich bin noch früh, aber das Thema beschäftigt mich echt, weil ich irgendwie einen Plan haben möchte und es bis im Mai gedanklich dann auf die Seite packen kann. Unsere früheren Familienfeiern bestanden aus Vorspeisen mit Dips etc., vielen Salaten, Grilladen und einem Dessertbuffet. Wir haben uns entschieden das Ganze komplett vegan zu gestalten, obwohl sämtliche Teilnehmenden ausser uns Omnis sind. Wir werden es auch gar nicht thematisieren. Es gibt was es gibt. Die Schwierigkeit ist, dass ich nicht wirklich kochen kann. Ich habe eine Herdplatte zur Verfügung, einen Backofen gibt es nicht. Alles muss also von zu Hause (10 Minuten weg) mitgebracht werden oder vor Ort auf einer Platte vorbereitet werden oder aber auf einer Feuerstelle.

Wir werden zwischen 20 und 30 Personen sein.
Es wird einige Salate geben und frisches Brot. Das Dessertbüffet sollten wir auch hinkriegen. Da gibt es schon einige Dinge, die mir einfallen.
Über die Hauptspeise denke ich noch nach. Ich habe Mini-Ars ein Spaghettibuffet vorgeschlagen. Das findet sie zu langweilig. Seither denke ich an Ravioli herum mit verschiedenen Füllungen an einer leckeren Tomatensauce. Das würde sich vorbereiten lassen und dann portionenweise kochen. Da ist aber viel Vorbereitung angesagt (wobei man die Ravioli ja auch 2 Wochen vorher machen und dann einfrieren könnte) , aber am eigentlich Fest ist das dann machbar. Dazu ein Ratatouille vom Feuer? Sonstige Einfälle, wie ich die Hauptspeise gestalten könnte?

Bei den Vorspeisen bin ich auch etwas ratlos. Chips, Nüsse, Gemüse mit Dips ja... Eigentlich hätte ich gerne noch Blätterteiggebäck gemacht, aber da bräuchte ich einen Ofen dafür oder es muss kalt auch lecker sein. Kalte Quiches? Sonstige Ideen?

katjes
Beiträge: 1939
Registriert: 16.04.2013

Beitrag von katjes » 30. Okt 2017 09:17

Eine Suppe zur Vorspeise?

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1832
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 30. Okt 2017 09:22

Hatte ich auch vorgeschlagen. Gehört zur Kategorie "Spaghetti" bei Mini-Ars: kommt nicht in Frage.

katjes
Beiträge: 1939
Registriert: 16.04.2013

Beitrag von katjes » 30. Okt 2017 09:29

Kleine Vrikadellen, Falaffel, Bratlinge?

Benutzeravatar
xPommesx
Beiträge: 19
Registriert: 26.10.2017

Beitrag von xPommesx » 30. Okt 2017 11:13

Ich finde die Frikadellenidee wirklich gut. Kartoffelsalat dazu. Immer geil!
Ich bin auch ein Fan von Sommerrollen. Die kann man wirklich immer gut und schnell machen. Wenn man ein bissl Abwechslung will, dann macht man mini Kohlrouladen. Vielleicht Die Frikadellengrundmasse oder etwas anderes einfach in ein kur überwelltes wirsingblatt einrollern. Kann man sogar kurz anbraten. Lässt sich jedenfalls echt gut vorbereiten.

Ich weiß das ist jetzt echt tricksen, aber bei großen Mengen koche ich immer einfach viele Linsen (gern Beluga) und mische die dann mit den "Gemüsebratling" Fertig Tüten von Dm. Das schmeckt echt allen immer sehr gut. Hält auch gut zusammen als Masse und man kann große Mengen mit echt wenig Aufwand herstellen.
:mg: :urgh:

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1832
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 30. Okt 2017 11:38

Danke schon mal für euer Mitdenken. Ich merke, dass ganz offensichtlich ein weiterer Punkt für mich ist, dass das Essen nicht von weit her "vegan/alternativ" schreit. Es soll für sie so auf einen Omni als "normales Essen halt ohne Fleisch" wirken. Ich möchte, dass sie sich wohl fühlen, sie sozusagen einlullen irgendwie :laugh:

Benutzeravatar
mashisouk
Admin-Liebling
Beiträge: 4731
Registriert: 29.06.2014

Beitrag von mashisouk » 30. Okt 2017 12:29

Ars, toll daß du schon vorlegst. Im Mai geht meine Tochter ja zu Konfirmation und da steht hier diegleiche Planung ins Haus. Auf jeden Fall wird es geben pashus Yofu-Schnecken und zwar in süß und herzhaft. Und Focaccia: Hefeteig mit Pizza-Gewürz, kleine Kreise formen (mehr oder weniger kreisig...) mit halben Kirschtomaten und Zwiebelringen belegen (gut festdrücken!!), mit Olivenöl bestreichen, mit Kräutern bestreuen (ich nehm immer eine Fertigmischung aus dem Supermarkt), backen und fertig. Geht pur oder mit Dip.
Sei ganz du selbst!
Außer du kannst ein Einhorn sein - dann sei ein Einhorn

Antworten