vegane Familienfeier - wir tun es

Schwangerschaft, Kinder & Familienleben
Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 8639
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 18. Jun 2018 22:01

schöne Fotos. Gibt's denn eine Begründung für dieses Hinterwäldlertum?

Vielleicht hättest Du statt "Focaccia" besser "Hefefladen", statt "Wrap" lieber "Weizenrolle" und statt "Falafel" lieber "Kichererbsenbällchen" gesagt?
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 17185
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 18. Jun 2018 22:07

Leider bevorzugen viele Menschen im Urlaub zuhause gewohnte Gerichte.
Suche Signatur.

Aloe Mutabilis
Beiträge: 13
Registriert: 14.06.2018
Wohnort: Rhein-Neckar

Beitrag von Aloe Mutabilis » 18. Jun 2018 22:12

Ich dachte solche Gerichte kennen mittlerweile die meisten... :oO:
So kann man sich irren.

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1448
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 18. Jun 2018 22:28

Ich hatte ja noch Kärtchen geschrieben mit kleinen Erklärungen wie Bällchen aus Kichererbsen :). Ich habe aber keine Ahnung. Ist eventuell auch familientypisch respektive Erziehung? Vielleicht sind da grosse Teile aufgewachsen nach dem Motto "was der Bauer nicht kennt, frisst er nicht."

Mein Chef wurde heute mit Resten beglückt. Ich fragte ihn: hättest du nicht gewusst, dass das vegan ist, du hättest es nicht gemerkt? Er so... hm... weiss nicht. Er hatte Kartoffelsalat mit Mayo, Falafel und Schokomousse. Er hätte mit jeder Garantie nichts gemerkt. Sozusagen selbsterfüllende Prophezeihung. Wenn man erwartet, dass etwas anders ist, dann ist es anders. Egal dass Falafel immer vegan sind. Wenn man weiss dass diese es sind, dann sind sie anders als die anderen Falafel, die sozusagen "stillschweigend" vegan sind.

Ist die Torte nicht der Kracher? Das war total easy. Die Konditorin hat vor ca. 1 Jahr vegane Torten ins Sortiment genommen und Miniars hat sich so dermassen gefreut.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55014
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Jun 2018 00:09

wie toll, Ars!! :yippiehyeah:

haha, die Torte konnte ich gar nicht identifzieren :D :D dachte, das wäre irgendein kreatives Porzellan-Behältnis :'DD
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24430
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 19. Jun 2018 04:10

Vegans^^

Ich hätte ja "Kichererbsenbuletten orientalische Art" und "Hefefladen Rimini" und "deftiger Weizenstrudel" drangeschrieben.

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1448
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 19. Jun 2018 09:55

Buletten sind ja so schweizerisch und ob der gemeine Schweizer jetzt deutsches Essen akzeptabel findet... :laugh:

Wie wäre es mit:
Hülsefrüchtbölleli (Kugeln aus Hülsenfrüchten)
belegter und gebackener Hefeteig
Omeletten "etwas anders" mit Gemüsefüllung

das klingt vertraut...

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 55014
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 19. Jun 2018 10:26

sehr guter Plan! :D :D :D
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 1448
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 19. Jun 2018 10:55

Tja, im Nachhinein ist man gescheiter :'d:

Antworten