Zuvor Karnistär mit Mann und Kind jetzt allein Vegan Erziehu

Schwangerschaft, Kinder & Familienleben
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 24430
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 24. Mai 2016 13:03

Also war es dein Einfall.

newVeggia
Beiträge: 75
Registriert: 04.04.2016

Beitrag von newVeggia » 24. Mai 2016 15:19

Was heißt mein Einfall.
Als er Pommes aß sagte ich ihm auch dass die aus Kartoffeln bestehen.
Es kam halt so, selbst wenn ich mich nicht vegan ernährt hätte hätte ich es ihm so gesagt, weil es eben so ist.

Benutzeravatar
Auraya
Beiträge: 1828
Registriert: 11.01.2015
Wohnort: CH

Beitrag von Auraya » 24. Mai 2016 21:21

Was er damit meint: Du hast von dir aus das Hähnchen serviert. Er hat es nicht explizit von dir verlangt, dass du das kochst.
Wieso kochst du deinem Sohn eigentlich nicht einfach veganes Mittagessen? Wenn ich das richtig verstanden habe triffst du ja die Entscheidung was du am Mittag für deinen Sohn kochst?
"Milton was of the devil's party without knowing it." -William Blake

newVeggia
Beiträge: 75
Registriert: 04.04.2016

Beitrag von newVeggia » 25. Mai 2016 16:46

Ich koche jeweils immer so dass entweder alle vegan essen oder ich einen Teil ausgleichen kann.
Mein Mann hat mich gebeten meinem Sohn trotzdem Fleisch zu geben das kommt 1 mal die Woche vor max. 2mal.
Ansonsten essen alle vegan zu Mittag.
Anstelle des Hänchens hat er dan vegane Gemusesoße und ein veganes Schnitzel bekommen.

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 31947
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 25. Mai 2016 20:39

wenn du dich von deinem mann dazu breitschlagen lässt, fleisch für deinen sohn zu machen, dann solltest du deinem sohn nicht vorwerfen, dass er fleisch isst.
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
Lee
Leebchen
Beiträge: 17770
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 25. Mai 2016 20:41

ich find ehrlich gesagt, dass der Mann kochen sollte, wenn er will, dass der Junge Fleisch isst.
MUH!!!

Benutzeravatar
Kefir
Beiträge: 876
Registriert: 10.08.2015
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Kefir » 25. Mai 2016 21:54

Hey Vampy, schönes neues Avatar! Endlich bist Du auf meinem PC wieder bebildert...

Benutzeravatar
Lee
Leebchen
Beiträge: 17770
Registriert: 26.09.2014

Beitrag von Lee » 25. Mai 2016 21:57

ich muss zugeben, dass ich wenn ich an vampy gerichtet schreibe vorm inneren Auge den Böhmermann hab. Vielleicht gibt sich das jetzt bald.

Den spruch von Vampy hab ich glaub ich 5 mal gelesen bevor ichs verstanden hab :roll:
MUH!!!

Balthazar2026
Beiträge: 303
Registriert: 25.04.2017

Beitrag von Balthazar2026 » 27. Apr 2017 09:39

Ok das Thema ist ein wenig älter .. aber ich geb mal trotzdem meinen Senf dazu.

Bzgl des "Vorwurfes" an das Kind durch die Verbindung des Hähnchenschenkel zum Küken im KiGA ...

Als ich noch selber karnistär gelebt habe habe ich alle meine Kinder immer in dem Bewusstsein und mit dem Wissen erzogen was sie da auf den Teller haben und wo es herkommt.
Mir war es wichtig das dieser Bezug da ist und nicht wie heutzutage gerne üblich, so wie der Strom aus der Steckdose kommt, das Schnitzel dann halt aus einer Plastiktüte.

Soweit so gut..

meine Kinderüberzeugen zu wollen und moralisch zu Argumentieren Versuche ich zu vermeiden so gut es geht.
Meiner kleinen biete ich Alternernativen an (die auch dankend angenommen werden) meinem großen (der leider schon etwas festgefahren ist) erreiche ich
eher darüber das ich auf ökonoische Aspekte anspreche (und auch ein wenig die Kalorienbilanz) ..ist ja langsam in "dem Alter" wo das auch anfängt eine Rolle zu spielen ;)

Allerdings treibt mich immer wieder um das ich als Smutje der Familie immer wieder auch Fleisch zubereiten muss.
Das gelingt zwar rein kochtechnisch mit der gewohnten Routine auf den Punkt, ändert aber leider nichts an der Tatsache das es mir gegen den Strich geht.

Vor allem wenn sich zu gewiswsen Zeiten dann wieder der vegetarisch/vegane Speiseplan wieder sehr Richtung carnivorer Standardkoast biegt.

Bei Diskussion gibt das aber leider, selbst bei sehr diplomatischer Gesprächsführung, oft und schnell böses Blut.
Das führt dann auch zu nichts.

Antworten