Kalorienbedarf berechnen

Ernährung, Equipment, BEASTMODE
Antworten
raswell
Beiträge: 7
Registriert: 03.01.2021

Kalorienbedarf berechnen

Beitrag von raswell » 9. Jul 2021 19:10

Da ich nun auch auf die Ernährung besser achten will, wollte ich heute mal meinen Kalorienbedarf berechnen. Was mich aber verwirrt, dass ich so unterschiedliche Ergebnisse daraus bekomme :O

Daher wollte ich mal fragen nach welcher Faustformel oder mit welchem online Kalorienrechner ich meinen täglichen Kalorienbedarf ermitteln kann und ob ich diesen auf mich so übernehmen kann.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65086
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 9. Jul 2021 19:24

wie abweichend waren denn die Ergebnisse?
ist ja eh klar, dass das immer nur grobe Richtwerte sein können.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Obilan
half centaur
Beiträge: 2888
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitrag von Obilan » 10. Jul 2021 11:53

Keine Formeln.
Du trackst eine Woche alles.
Errechne den Schnitt pro Tag.
Das ist deine Basis und davon gehst du +-500kcal je nach Ziel und beobachtest was passiert.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65086
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 10. Jul 2021 12:42

das dürfte nicht für jedeN praktikabel sein^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Beiträge: 672
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 10. Jul 2021 13:28

Das ist das einzige praktikable, Startwert errechnen, bei unerwarteter Gerichtsänderung (besonderes bei Frauen am besten im Monatsschnitt) nachkorrigieren, egal ob es am falschen Wert oder mangelhafter Erfassung liegt.

Wenn man nicht gerade aktiv eine körperliche Veränderung anstrebt (Muskelaufbau, Abnahme) ist es IMHO einfacher sich regelmäßig zu wiegen und bei der subjektiv unwichtigsten Malzeit zu regeln (z.B. beim Frühstück von rein Obst & Gemüse bis hin zu zwei Schreiben Brot mit süßen Nussmus reicht bei den meisten aus).
Hail Seitan!

raswell
Beiträge: 7
Registriert: 03.01.2021

Beitrag von raswell » 11. Jul 2021 10:09

illith hat geschrieben:
9. Jul 2021 19:24
wie abweichend waren denn die Ergebnisse?
ist ja eh klar, dass das immer nur grobe Richtwerte sein können.
Mit diesem auf 2593 kcal: https://science-fitness.de/kalorienrechner
Mit dem hier bin ich auf 2843 kcal gekommen: https://www.foodspring.de/kalorienrechner

Welcher Wert stimmt nun? :kk:

@Obilan: ja stimmt. Kann es einfach austesten. Aber es muss doch möglich sein, das irgendwie abschätzen zu können.

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Beiträge: 672
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 11. Jul 2021 10:35

10% Unterschied, passt doch, nimm die Mitte als Startwert. Du kannst auf für ~120€ deinen Grundumsatz bestimmen lassen, aber dann hast du trotzdem das Problem deine Aktivität exakt zu tracken.

Was glaubst du wie genau die Angaben auf Lebensmittel sind?
Screenshot_2021-07-11-10-34-20-551_com.fbreader-01.jpeg
Hail Seitan!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65086
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 11. Jul 2021 11:33

raswell hat geschrieben:
11. Jul 2021 10:09
Aber es muss doch möglich sein, das irgendwie abschätzen zu können.
das tun sie von dort genannten Rechner doch^^
die können doch eh nur grobe Richtwerte nennen, weil es alle möglichen Faktoren gibt, die deinen persönlichen Verbrauch beeinflussen - Muskelanteil, Fettanteil, bewusste und unbewusste Bewegung im Alltag, Beruf, Sport-Intensität, Stoffwechsel....
plus was Rüssi sagt.

ich hab zB eine FitWatch, die mein Gewicht, mein Geschlecht und meine Größe kennt und den ganzen Tag meinem Herzschlag misst - trotzdem scheint mir, dass die meinen Kalorienverbrauch nicht ganz treffend berechnet (zu niedrig, evtl weil ich einen höheren Muskelanteil hab als der Durchschnitt meiner Demographie).

Tipp von mir: falls du abnehmen willst, nimm einfach den niedrigeren Wert von Foodspring als Ausgangswert, wenn du zunehmen willst, den höheren.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

raswell
Beiträge: 7
Registriert: 03.01.2021

Beitrag von raswell » 13. Jul 2021 10:30

Danke ilith, so werde ich es machen. Habe eher das Problem genug zu essen. Jetzt will ich auch noch mit Fitness anfangen. Daher sollte es schon so ungefähr passen :D

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65086
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 13. Jul 2021 11:23

:)
da ich auch immer zu viel esse, wenn ich nciht die ganze Zeit voll auf die Bremse trete, runde ich zusätzlich auch immer auf, wenn ich Kalorien aufschreibe. oder wenn es verschiedene Angaben zu einem Lebensmittel gibt, nehme ich die höhere.
so ergibt sich ein Puffer, auch, falls man mal vergisst, was zu tracken.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Antworten