hip thrust bench

Ernährung, Equipment, BEASTMODE

Beitragvon human vegetable am 6. Jan 2018 15:44

illith, die Sportgruppe kannte ich noch nicht - werde mich mal einlesen.

Mashi, ich denke illith hat recht und du hast dir Schund andrehen lassen! Ist es sowas:
Bild

Nun ja, einem geschenkten Gaul... Aber in einem Heimstudio ist Bodenfläche das knappste Gut, und da lohnen sich wirklich nur Geräte, die auch sinnvoll genutzt werden können.

Deine einleitende Bemerkung über BWE ist diskussionswürdig - diese sind Hantelübungen nämlich keineswegs generell unterlegen, insbesondere wenn die Hanteln pink und aus Gummi sind, und weniger als 5 kg wiegen (siehe oben). Aber ich glaube, das hatten wir (im Zshg. mit sling trainers) schon mal.

Ein gutes Buch, das ein nahezu ausrüstungsfreies häusliches Krafttraining systematisch und höchst fachkompetent einführt, ist dieses hier: https://www.amazon.de/maxxF-Megatrainer-Multimedia-K%C3%B6rper-Geist/dp/3833813695/ref=sr_1_2?ie=UTF8&qid=1515245752&sr=8-2&keywords=maxxf. Die Zielsetzung ist klar funktional-gesundheitsorientiert, hier geht es weder um Bodybuilding noch um Kraftsport.

Die beiliegende DVD ist sehr professionell gemacht und klärt alle Fragen zur korrekten Übungsausführung weit besser als die Standbilder/Erläuterungen im Buch. Bald kommt eine billigere Neuausgabe raus (https://www.amazon.de/maxxF-Megatrainer-Uwe-Wend-Boeckh-Behrens/dp/3868204040/ref=sr_1_3?ie=UTF8&qid=1515245752&sr=8-3&keywords=maxxf), allerdings weiß ich nicht, ob die DVD da auch enthalten ist.

Mit den enthaltenen Infos solltest du in der Lage sein, ein komplettes Körpertraining mit lediglich einer Bodenmatte auszuführen - der Rest ist dann "icing on the cake", und da wäre meine erste Kaufempfehlung dann wieder ein sling trainer. Mit einem solchen, und ansonsten nur Alltagsgegenständen (insb. Schemel/Stühle) kannst du ein wirklich umfassendes und vollständiges Training absolvieren, was sich darüberhinaus ganz exakt an deinen aktuellen Leistungsstand anpassen lässt, und von da an "mitwächst".

Voraussetzung ist allerdings, dass du ein Stück weit selbst Expertin wirst und dich selber coachst. Auch dies mag ein Hindernis bei Heimfitness sein, wenn man einfach keinen Bock drauf hat, sich mit dem Thema Sport auch noch theoretisch zu befassen.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 352
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitragvon illith am 6. Jan 2018 15:56

haha das System war für mich voll der Abtörner. :D

außerdem: 3 Monate Sperre für HV für das Posten anstößigen Bildmaterials. :skeptic:
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48862
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon human vegetable am 6. Jan 2018 16:17

Der "Erfinder" ist halt emeritierter Professor und kein youtuber, da muss man beim Marketing schon leichte Abstriche in Kauf nehmen.

Dass er keine "echten" Zugübungen drin hat, finde ich wirklich eine Schwäche, aber das resultiert halt aus dem Vorsatz, außer einer Bodenmatte keine Hilfsmittel zuzulassen - Systemzwang.

Mit einem Türreck, einem sling trainer (den es gerade bei Aldi und bald auch bei Lidl für 'nen Zehner gibt), oder einem großen Badetuch (über die Tür gelegt, oder um die Türklinken geschlungen), bzw. einem Besenstiel und zwei Stühlen, ist diese Lücke sofort zu stopfen.

Er hat in seinem "Langprogramm" viele Übungen für sehr kleine, stabilisierende Muskeln. Da wäre man vermutlich besser bedient, wenn man das Kurzpgrogramm einfach mehrmals hintereinander durchzieht, bzw. sich weitere Übungsvariationen zu den Grundübungen ausdenkt/anderswo her besorgt.

Aber hey, irgendwo muss man starten, und das ist dazu finde ich ein wirklich gutes Konzept. Insbesondere, weil es nicht so bombastisch wie vieles andere zum Thema daherkommt, und daher vielleicht auch bisher weniger Sportbegeisterte anspricht.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 352
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitragvon Akayi am 6. Jan 2018 16:29

MaxxF!
Benutzeravatar
Akayi
Akinator
 
Beiträge: 23241
Registriert: 10.02.2008

Beitragvon human vegetable am 6. Jan 2018 18:26

Akayi, in der Forensuche habe ich einen 7 Jahre alten Thread entdeckt, in dem du maxxF kurz erwähnst. Trainierst du ebenfalls mit BWE, mit oder ohne weitere Hilfsmittel?

Nochmal zu Illiths Einwand: Im Vergleich zu dem damals von Illith erwähnten "convict conditioning" scheint maxxF auf den ersten Blick wirklich ein hässliches Entlein - weder gibt es eine ehrfurchtgebietende back story wie bei CC (knallharte Häftlinge, die ihre Zellen zu Hochleistungstrainingsstätten umfunktionieren), noch verspricht das System, irgendwann in der Zukunft übermenschliche Stärke zu erlangen und Wunderdinge wie einarmige Klimmzüge, pistol squats etc. wie nix rauspumpen zu können.

Marketingtechnisch mag das unklug sein - der Effektivität des Konzepts tut das aber keinen Abbruch. Eher im Gegenteil: übersteigerte Erwartungen mögen am Anfang motivieren, langfristig frustrieren sie eher weil man selbst bei gutem Fortschritt enttäuscht ist und denkt, irgendwas liefe falsch. Dann doch lieber maxxF, was etwa genauso down to earth daherkommt wie das Präventionsprogramm der AOK.

Damit es nicht so aussieht, als würde ich ausschließlich maxxF das Wort reden: Für englischsprachige Fitnessbegeisterte empfehle ich das e-book "Project Kratos" von Drew Baye. Zwar ist Herr Baye in seinen allgemeinen Aussagen zu Krafttraining ein durch und durch dogmatischer HIT Jedi, aber sein auf ROM und Bewegungstempo basierendes Progressionssystem bietet eine weitaus realistischere und nachhaltigere Langzeitstrategie zur Leistungssteigerung als die bei CC vorgeschlagene Methode. Zugegeben, 30 Dollar für ein e-book ist grenzwertig.

Link: http://baye.com/store/project-kratos/
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 352
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitragvon illith am 6. Jan 2018 23:23

gibts bestimmt auch in der Internetbücherei^^

also Effektivität hin oder her - *mir* muss mein sport auf jeden Fall auch Spaß machen. bezahlt mich ja niemand dafür. (darum trainier ich auch nicht nach nem fixen Plan - auch wenn ich dafür immer geshamet werde)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch
Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
 
Beiträge: 48862
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitragvon Obilan am 7. Jan 2018 01:01

Nur um mich mal zu melden. Ich mache eigentlich nur Cardio zuhause. Und immer wenn ich Lust habe ein paar Klimmzüge um das Volumen zu erhöhen.
Those Who Sacrifice Liberty For Security Deserve Neither.
Benutzeravatar
Obilan
half centaur
 
Beiträge: 2027
Registriert: 16.11.2014
Wohnort: Hamburg

Beitragvon human vegetable am 7. Jan 2018 10:56

Illith, sehe ich ein. ich selbst kann mich vermutlich auch für sehr nüchterne Konzepte erwärmen, weil mich das Krafttraining in einer prägenden Phase erwischt hat (Pubertät) und die damals schnell eintretenden körperlichen Veränderungen, gekoppelt mit positiven Rückmeldungen des Umfelds, in mir eine reine "Mittel zum Zweck"-Dynamik entfacht haben. Für bessere "gainz" fresse ich mich klaglos durch Berge von Scheiße, oder nehme die "Mühsal der Ebenen" in Kauf. Dabei schaffe ich es ganz gut zu verdrängen, dass die gainz heute, fast dreißig Jahre später, eher spärlich gesät sind, und das Scheißefressen zum Selbstzweck geworden ist :laugh:

Obilan, wieso nur cardio zuhause? Willst du das gym aus sozialen Gründen nicht missen, oder hast du das Gefühl, dir fehlt es zuhause an equipment? Mir ist klar, dass meine "Weisheit" nicht der letzte Schluss ist und andere durchaus zu völlig anderen Einsichten kommen. Gerade deswegen interessiert es mich, warum du dein Training nicht komplett nachhause verlegt hast.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 352
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitragvon Dudelsack am 8. Jan 2018 13:32

ich hab ne art fitnesskeller... Hantelbank, langhantelständer, klimmzugstange, dazu lang- und kurzhanteln. ist zwar ziemlich eng,
macht aber spaß ^^
WOHER KRIEGST DU PROTEIN?!
Benutzeravatar
Dudelsack
 
Beiträge: 29
Registriert: 24.02.2016

Beitragvon human vegetable am 8. Jan 2018 15:04

:up:
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin
Benutzeravatar
human vegetable
 
Beiträge: 352
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

VorherigeNächste

Zurück zu Sport

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Board: 0 Mitglieder und 1 Gast