Springseil & Situp Pad

Ernährung, Equipment, BEASTMODE
Antworten
Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 875
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Springseil & Situp Pad

Beitrag von human vegetable » 21. Dez 2018 10:18

Auf der Suche nach einem last minute Selbstgeschenk? Gönnt euch das hier: https://www.lidl.de/de/crivit-pro-fitne ... ageSize=36

Bild

Sowohl das Seil als auch das Pad sind zu diesem Preis Super-Schnäppchen! Die Qualität ist 1A, vor allem die des Seils: Griffe komplett Alu, Seil aufwändigst kugelgelagert, noble Transporthülle - sieht aus wie 20 bis 30 Euro. Das Pad ist richtig dick und fest, erweitert die ROM bei Bauchübungen auf dem Rücken kräftig (was orthopädisch kontrovers ist).

In jedem Lidl-Geschäft kann man sich an der Kasse auf Anfrage einen Gutschein ausdrucken lassen, mit dem die online Versandkosten erlassen werden.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

Benutzeravatar
Vampy
Vactologist
Beiträge: 31961
Registriert: 18.02.2008
Wohnort: Frankfurt an der Franke

Beitrag von Vampy » 21. Dez 2018 19:11

wozu braucht man denn ein kissen für sit-ups? kommt das unter den rücken? da liegt man doch dann im hohlkreuz?!? btw wenn würde es ein normales kissen doch auch tun...
Für die einen die Signatur - für die anderen der sinnloseste Satz der Welt.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 54248
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 21. Dez 2018 23:16

ich hätte jetzt eher vermutet, man tuts unter den Hintern, um mehr ROM zu haben. (oh, hat HV ja geschrieben, ebenso zur orthopädischen Fragwürdigkeit^^)
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
human vegetable
Beiträge: 875
Registriert: 25.05.2016
Wohnort: bei Trier

Beitrag von human vegetable » 22. Dez 2018 06:35

Man legt die Situp Mat bei crunches (situps sind ohnehin nicht mehr zeitgemäß, da unfunktionell) unter den "mittleren" Rücken (nicht zu tief). Das erweitert die Möglichkeiten bei der Bewegungsausführung:

ENTWEDER man erweitert die ROM durch Überstreckung der Wirbelsäule, ODER man behalt die "normale" ROM bei und hat dann aber eine stärkere isometrische Komponente drin, weil man in der unteren Position mit dem oberen Rücken nicht auf dem Boden aufliegt, sondern in der Luft hängt.

Einige speziell fürs Bauchtraining gedachte Bänke haben die Ausbeulung in diesem Bereich schon eingebaut, Swiss/BOSU ball crunches haben einen ähnlichen Effekt.

Beide Versionen machen die crunches schwieriger, aber auch risikoreicher - vor allem für Personen mit Vorerkrankungen, oder mit schwach ausgeprägter Rumpfmuskulatur.

Da crunches ohnehin eine Übung mit Risikopotential sind, sollten Menschen, die sich um ihre Rückengesundheit sorgen, sie besser komplett weglassen (auch die Standardversion, bis evtl. auf die von Stuart McGill propagierte Version), und stattdessen planks (auch mit dynamischen Anteilen) zur Grundübung ihres vorderen Rumpfmuskeltrainings machen.

Hast Recht Vampy, ein Kissen tut's prinzipiell auch dazu, nur ist die Situp Mat dicker und fester als die meisten Kissen. Ob ein normales Kissen mit kleinerer ROM-Erweiterung nicht sogar angemessener ist, hängt von den individuellen Voraussetzungen ab.
"The greatest obstacle to discovery is not ignorance - it is the illusion of knowledge." - Daniel J. Boorstin

Antworten