Muskelaufbau

Ernährung, Equipment, BEASTMODE
Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 195
Registriert: 13.01.2014
Wohnort: Bremen

Beitrag von Franz » 12. Feb 2014 20:38

Ich ergänze dein Posting nur illi :-P

Ich habe bisher leider nur zwei Bücher von ihm lesen können. Er hat sich augenscheinlich auch weiterentwickelt und war (mein letzter Stand) sehr vom HIT Training begeistert. Ich habe das auch mal angetestet und musste feststellen, dass ich - trotz geringem Trainingsumfang (d.h. wenige Übungen, ausreichende Pausen, kurze Zeit) - doch ganz schön Muskelkater hatte. Aber der Grundtenor war eben, dass man ruhig jeden Tag trainieren kann abhängig von und angepasst an seinen Tageszustand. Denke der ein oder andere Leser kann vielleicht noch mehr über seine Bücher sagen.

Benutzeravatar
Berserk
Beiträge: 97
Registriert: 11.06.2012

Beitrag von Berserk » 19. Feb 2014 12:12

Diejenigen von Euch, die wirklich Muskelaufbau betreiben: Achtet Ihr darauf, dass Ihr vermehrt Proteine zu Euch nehmt? Ich bin mir ja garnicht mehr so sicher, je mehr ich lese, desdo mehr Meinungen finde ich, die von ausgewogener Ernährung als Aufbauvoraussetzung ausgehen. Irgendwie wurde mir mal eingebläut, Protein, Protein, Protein. Also Magerquark, Eier, etc. pp. Als Vegetarier ging das noch.. Ich habe dieses Video hier gefunden, was mich irgendwie darin bestärkt:
[youtube]http://www.youtube.com/watch?v=XPTniEYdetY#t=152[/youtube]

Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6236
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 19. Feb 2014 13:13

Naja,da Leber und Nieren in meiner Jugend und jungen erwachsenenzeit schon über die Maßen strapaziert wurden will ich es jetz nicht mehr übertreiben mit Eiweiss.
Ich denke,selbst wenn es sich als nötig rausstellen sollte (ich meine es ja nicht soo ernst) verzichte ich da lieber auf Zusatzbelastungen und bleibe bei der moderaten eiweisszufuhr,egal,was andere zum Pro oder Contra sagen.
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 195
Registriert: 13.01.2014
Wohnort: Bremen

Beitrag von Franz » 19. Feb 2014 14:54

Interessantes Video.

Beitragvon Berserk am Heute 12:12
Diejenigen von Euch, die wirklich Muskelaufbau betreiben:
Was meinst du denn mit "wirklichen Muskelaufbau"? Doch nicht etwa Bodybuilding? - Ich glaube ich habe es oben oder schonmal in einem anderen Thread geschrieben: Wer nicht im Profibereich tätig ist, braucht keine Supplements (außer vielleicht B12 Präparate). Es sei denn du hast Geld übrig, willst selbiges irgendwie los werden und möchtest deiner Gesundheit vor eine Herausforderung stellen. Gut, vielleicht kannst du dann tatsächlich ein wenig mehr KG drücken und siehst ggf. sogar aufgepumpter aus, aber zu welchem Preis?

Und du schriebst ja ganz richtig "ausgewogene Ernährung". Ausgewogene Ernährung ist das A & O. Zudem denke ich, dass jeder Mensch individuelle Veranlagungen hat. So z.B. kennst du sicherlich Personen, die in die Muckie-Bude laufen, trainieren bis zum Umfallen und kaum sichtbare Erfolge aufweisen könne. Dann gibt es wiederum Personen, die nur eine Hantel angucken und du kannst bei denen förmlich zusehen, wie die Muskeln wachsen. Und eben diese Gegebenheiten treffen auch auf den Stoffwechsel zu bzw. resultieren aus selbigen. Probiere es doch mal aus und schau, wie sich eine vegetarische oder vegane Ernährung bei dir so auswirkt.

Ich persönlich habe früher auch immer auf die Proteinzufuhr geschielt und habe extra Milchprodukte mit hohem Eiweißanteil konsumiert. Jetzt mache ich das nicht mehr und mir geht es damit nicht schlechter. Und ich sehe auch nicht eingefallener oder gar weniger definiert aus....

Benutzeravatar
slartibartfaß
★FoodPornStar★
Beiträge: 9415
Registriert: 09.05.2013

Beitrag von slartibartfaß » 19. Feb 2014 19:19

Also ich muss schon schauen, dass ich genügend Proteine abbekomme. Und wenn´s zuwenig sind, merke ich das deutlich.
Franz hat geschrieben:Wer nicht im Profibereich tätig ist, braucht keine Supplements
Ich weiss nicht genau, wie Du das meinst, aber so pauschal würde ich das nicht sagen. Letztlich kann die Frage nach Supplementen nur das Blutbild beantworten.
Wellen des Paradoxen rollten über das Meer der Kausalität (...) an dieser Stelle gibt die normale Sprache auf, besucht die nächste Kneipe und gießt sich einen hinter die Binde.

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 195
Registriert: 13.01.2014
Wohnort: Bremen

Beitrag von Franz » 20. Feb 2014 10:01

Meinte das auf eine ausgewogene Ernährung bezogen und unter der Voraussetzung, dass man keine gesundheitlichen Einschränkungen hat. D.h. Intoleranzen, Krankheiten, Allergien die einer ausgewogene Ernährung entgegenstehen. Ist da alles tipptopp braucht man - denke ich - keine Supplements und schafft es auch so, seine Muskeln ausreichend zu versorgen. Oder?

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 62346
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 22. Feb 2014 03:15

Franz hat geschrieben:
illith am Gestern 22:21
...und das ist schon so beabsichtigt, dass das ziel anderthalb millionen reps sein soll? xD
Jepp, der Weltrekordhalter hat's ALLEINE innerhalb eines Jahres geschafft... da müssten wir das doch auch locker innerhalb eines Jahres schaffen, oder? 8-)
ich plädiere dafür, dass du denn wenigstens noch einen ganten haufen zwischenetappen einbaust. sonst fällt nämlich einer der eigentlichen anreize solcher challenges weg - dass man ein nahziel hat, auf das man hinarbeiten kann ("ohä, nur noch 50reps bis zum nächsten zwischenstopp! na die schaff ich auch noch eben")
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Franz
Beiträge: 195
Registriert: 13.01.2014
Wohnort: Bremen

Beitrag von Franz » 22. Feb 2014 08:45

von illith
ich plädiere dafür, dass du denn wenigstens noch einen ganten haufen zwischenetappen einbaust.
Hast du dir die Challenge eigtl. mal angeguckt? Da sind doch einige Zwischenziele drin. Aktuell geht's um die Weltrekorde zwischen 1-60 Min.: 6871 Wdh.!

Das Ziel des Weltrekordhalters (Meisten Liegestütze in einem Jahr) würde wir mit 20 oder 30 Leuten nicht mal schaffen, wenn jeder am Tag 40 Liegestütze machen würde.... krank! Ich push aber schön vor mich hin....... :box:

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 62346
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 22. Feb 2014 10:16

jaaa hab ich :P
und hast DU dir diesen Fortschrittsbalken angesehen?
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Rena
Fluffigkeitsexpertin
Beiträge: 6236
Registriert: 02.05.2013

Beitrag von Rena » 22. Feb 2014 10:20

Also,für ne Challange ist es mir zu popelig,aber ich schaffe schon sieben Liegestütze und 5 Klimmzüge (ohne absetzen). Ist jetz nix zum angeben,aber ich trainiere auch vermutlich im total popeligen Rahmen. So 5 Minuten am Tag :oops:
Wer garniert ist zu doof zum anrichten.

Antworten