Bergsteigen/-wandern

Ernährung, Equipment, BEASTMODE
Benutzeravatar
Kefir
Beiträge: 893
Registriert: 10.08.2015
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Kefir » 25. Sep 2015 00:26

Sie liest hier offenbar nicht mit, sonst hätte sie schon lange ihren Senf zu unseren Mutmassungen dazu gegeben. DER Beweis, dass das Thema Wandern sie absolut kalt lässt....

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 62346
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 25. Sep 2015 04:59

HEY!
:D

also ja, chestnut hat recht^^
das einzige, was ich wandermäßig bisher getan hab, beschränkte sich auf auf irgendwelche zwangsmärsche auf klassenfahrt in freiburg.
mich würde es grundsätzlich schon mal interessieren - ich mag 'gehen' an sich ja gern, besonders in der natur (allerdings brauch ich da dann schon eine zweitperson, um mich vom sofa/rechner loszueisen) - hier beschränkt sich das dann halt auf stramme märsche mit meiner mutter durch den wald^^
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Arzilla
Beiträge: 3
Registriert: 25.09.2015
Wohnort: Öufi-Stadt

Beitrag von Arzilla » 25. Sep 2015 19:01

Hallo liebe Mitwanderer!

Mit mir habt ihr einen neuen Enthusiasten an Bo(a)rd :D

Habe das Wandern dieses Jahr, nach ca. 10 Jahren Pause, wieder für mich entdeckt und war im Juli zwei Wochen im Südtirol.
Ist eine unglaublich schöne Gegend, auch wenn ich vor allem im Vinschgau wandern war und den Grossteil der Dolomiten aus Zeitgründen sausen lassen musste.
Leider musste ich es bei den meisten 3000er beim Versuch belassen, weil ich Halbpension hatte und somit leider nie früher als 9 Uhr am Ausgangspunkt der Wanderungen war, was einfach zu spät ist für eine Gipfelbesteigung.
Jedoch auf die hintere Schöntaufspitze hoch hatte ich es trotzdem geschafft, wenn auch von der Bergstation aus ;)

Im August war ich dann auch noch auf den Niesen im Berner Oberland hoch und auf die Wintersaison hin möchte ich nun mit Schneehschuhlaufen anfangen.

Mein Ziel ist es, in den nächsten zwei Jahren mal den Kili oder den Everest BC-Trek zu packen und evtl. auch mal den Aconcagua :-)
Hohe Ziele wortwörtlich, aber da ich mich immer wohler fühle in meinem Körper und immer wie besser in Form komme, sicher alles andere als unmöglich.

Mit dem Klettern/Bouldern hatte ich es bisher nicht so, aber werde dies evtl. auch mal noch anpacken.

Benutzeravatar
Kefir
Beiträge: 893
Registriert: 10.08.2015
Wohnort: Schweiz

Beitrag von Kefir » 25. Sep 2015 21:09

Hallo Arzilla

Den Niesen habe ich auch schon erwandert, eine schöne Gegend! Südtirol muss toll sein, das kommt dann an die Reihe, wenn ich die ganze Schweiz kenne :-)

Du willst ja tatsächlich hoch hinaus! Da brauchts dann schon recht viel Equipement und Wissen oder einen Führer.

Schneeschuhlaufen tue ich auch, bin jedoch immer sehr vorsichtig wegen Lawinengefahr und so. Habe aber schon mega super tolle Erlebnisse im Schnee gehabt. Bergab gehen im Neuschnee ist wie auf Wolken gehen. Hat Suchtpotential, nur sind die Bedingungen selten so.

Benutzeravatar
Rainer
Beiträge: 119
Registriert: 08.10.2015
Wohnort: Raum München

Beitrag von Rainer » 23. Okt 2015 14:48

Tag zusammen,

Tagestouren zu Fuß standen und stehen bei mir immer wieder einmal auf dem Programm. In meiner Gegend waren dies bisher Touren auf den Untersberg, am Königssee, auf Wendelstein, Geierstein, über den Hirschtalsattel, durch die Partnachklamm, u.a.m. Besonders mag ich Touren im Raum Lenggries, denn zum Tagesabschluß kann ich dort immer ins Hirschbachstüberl einkehren. Vielleicht haben Einige von Euch Lust, mitzuwandern.
- authentic vegan since 1994 -

Antworten