get fit or die tryin

Ernährung, Equipment, BEASTMODE
Antworten
raf-punk
Beiträge: 5
Registriert: 02.11.2015

get fit or die tryin

Beitrag von raf-punk » 2. Nov 2015 16:38

Hey Vegis,Fleichis und unentschlossene :)

Ich habe meine Ernährung seit März stark angepasst und verzicht sogut es geht auf Fleich.
Gut klar.. beim Familienessen mit Muddi beim guten alten Italener ums Ecks wurd/werd ich auch schonmal beim Rindsteak mit Kräuterbutter und Enshiladas schwach :oO:

Generel möchte ich jetzt aber der effieziens willen einen etwas strikteren Ernährungsplan der komplett auf die Bedürfnisse meines Körpers abgestimmt ist und kein Leid bei unschuldigen verursacht... sei es jetzt Tiere aus Massentierhaltung oder Produkte wo Menschen für geknechtet werden. :eek:

Zurzeit ernähre ich mich überwiegend von Nüssen wie Chashewkernen, Bananen, Äpfel und öhm Kaffe.
Zwichendurch rutscht auch mal ein Falafel Halumni mit Erdnussouce mit rein, dass aber meißtens ehr Sonntag wenn man als produktives Midglied der Geselschaft frühs 14 Uhr aus den Club kommt aber die Supermärkte irgendwie geschlossen sind :skeptic:

Ich bin sehr straight was meine Lebensweise angeht.
Wenn ich etwas als nicht mehr sinnvoll/vertretbar erachte mach ich es auch nicht mehr.

Was bei der Ernährung aber irgendwie schwieriger ist als angenommen.
Im Freundes/Bekanntenkreis ist so ziemlich jede Ernährungsidiologie vertreten...vom gemäßigten vegetarier,hobby bis kampfveganer und natürlich auch 1-2 fundamentalisten wobei die ehr zum bekannten als Freundeskreis gehören.

Da ich mich stark politich und vor Ort im Kiez engagier bin ich natürlich an Infos zu den Zuständen in Tierfabriken und die auswirkung dieser Produkte auf den Körper, nicht herrum gekommen.
Ich steh dazu das ich auf Fleich steh, aber mein Bedürfniss danach steht in kein gesunden Verhältniss zu den Leid was zur befriedigung dieses Bedürfnisses ausgelöst wird.

Von den Körperlichen nachteilen mal ganz abgesehen( erhöhung des körperfettanteils,auslösung von zivilisationskrankheiten und schwups die wups siehst in 10 Jahren aus wiesone klassich deutsche kartoffel :urgh: )

Also was habt Ihr für Tipps und Anregungen?

Zu mir ich bin 27 Jahre
172cm groß/klein
schlagsig bis sportlich gebaut(ehr sportlich :'d: )
vom gefühl her hab ich auchne ziemlich gut laufende verbrennung also setz sehr langsam fett an
bin jeden tag eigentlich minimum 8-10 Stunden unnawegs ( 30-45minuten täglich krav maga,schwarz fahren + 1/2tage die woche ne krass hyperaktie hündin die mit mir immer intensiv gassi geht)

Bei der Ernährung wär mir auch wichtig das sich der Aufwand zur Zubereitung in überschaubaren rahmen hält (kleine wg küche,kaum zuhause blabliblub)

Ich bin in moment wirklich sogar mehr auf effieziens als großartig kulinariche höhstgenüsse aus.
Hab viele andere "luxusbedürfnisse" die ich mehr stille als teilweise gut für mein körper ist.. so das ich da gern bereit bin bei der Ernährung mich aufs wesentliche zu konzentrieren.

So ich hoff der Post hat euch vermittelt weswegen ich mich hier angemeldet habe und das der ein oder die andere paar Ideen für mich haben :D

Euer auf Espresso draufer Forumsneuzugang :)

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 27920
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 2. Nov 2015 16:43

Mir ist nicht ganz klar, was schwarz fahren mit der persönlichen Fitness zu tun hat.
Aber Tipp Nr. 1 von mir wäre: keine Steaks und Enchilladas mehr bestellen.
Paul Celan hat geschrieben:..
wir lieben einander wie Mohn und Gedächtnis,
..

raf-punk
Beiträge: 5
Registriert: 02.11.2015

Beitrag von raf-punk » 2. Nov 2015 16:57

Achnee... mir ist schon klar was in der veganen Ernährung nicht drin ist.
Mir gehts ja darum zu erfahren was ich essen KANN.

Das mit den schwarz fahren ist jetzt ehr ne flapsige Aussage und was das mit fitness zu tuen hat muss ich jetzt net wirklich erklären oder^^

Laertes
Beiträge: 40
Registriert: 02.11.2015
Wohnort: Berlin

Beitrag von Laertes » 2. Nov 2015 17:18

Wie sieht's denn mit deiner Vorliebe bei Gemüse aus? Hast du dort bestimmte Abneigungen oder so? Hülsenfrüchte kann ich nur empfehlen, damit du genugend
Eiweiß bekommst. Also diverse Gerichte mit Linsen, Bohnen, Kichererbsen etc. So etwas geht auch wirklich schnell.
Bsp. Rote Linsen-Chilli: 2 Tassen rote Linsen, ca 4 Tassen Gemüsebrühe, Paprika/Mais/Kidneybohnen/Erbsen/Möhren nach Belieben, eine große Zwiebel, 2 Dosen gehackte Tomaten (oder ca 5 frische Tomaten, kurz in der Pfanne angebraten + etwas Tomatenmark) Salz/Pfeffer/Chilliflocken Zubereitung: Linsen mit Brühe in einen Topf werfen und kochen. Zwiebel in der Pfanne mit etwas Öl anbraten, Tomaten stückeln und mitbraten (bei der Dosenvariante nicht :P); Gemüse nach Belieben mit zu den Linsen geben, mit Gewürzen abschmecken: fertig.
Ich mach immer größere Portionen um gleich noch etwas für den nächsten Tag zu haben. Du findest bei Chefkoch.de eine Vielzahl an veganen Gerichten. Wer suchet der findet. =)

raf-punk
Beiträge: 5
Registriert: 02.11.2015

Beitrag von raf-punk » 2. Nov 2015 18:19

sehr geil.. endlich ne produktive antwort :)
ja hab bei frag-mutti.de auch shcon paar interesannte rezepte gefunden.
mir gehts ja irgendwie auch darum irgendwie son roten faden zu haben
also was muss ich innerhalb der woche auf jedenfall zu mir nehmen um alle wichtigen bedürfnisse des körpers abgedeckt zu haben
was ist vorn training besonders effektiv und waas wäre nach nen 3 tage wochenende ne gute "renovierungsnahrung"
einzelne gerichte find ich ja auch bloss tu mich schwer das irgendwie in en gesamtkonzept zu sehen.. wenn verstehst worauf ich hinaus will^^

Laertes
Beiträge: 40
Registriert: 02.11.2015
Wohnort: Berlin

Beitrag von Laertes » 2. Nov 2015 18:41

Also Ich schreibe mal grob auf, was ich so die Woche über esse. Vielleicht fällt es dir dann leichter, für dich selbst zu variieren.
Aber mein Ernährungskonzept ist auch noch nicht vollstens ausgereift. Man kann das theoretisch ganz wissenschaftlich alles be-
rechnen, welche Aminosäureprofile jedes Lebensmittel hat, damit die Eiweißaufnahme gewährleistet ist. Als Sportler ist das
eigentlich das Wichtigste. Dann kommt es darauf an, ob du supplementieren möchtest. Allgemein ist ja geraten Vitamin b12 zu
sich zu nehmen. Da gibt es mehrere Methoden. Ich hab einerseits von Doppelherz eine Tablette mit verschiedenen Vitaminen und
Mineralstoffen, andererseits ist auch in meiner Zahnpasta Vitamin B12 und in den Pflanzendrinks ist meist eh das auch zugesetzt.
Mit Calcium und etc. pp. Jedenfalls besteht mein Frühstück meist aus Haferbrei, den ich abends schon vorbereite.
Bsp.: 70g zarter Hafer, ca 250ml Haferdrink, 200g Apfel, 1 TL Zimt, 2 TL Chia Samen, 2 EL Nüsse. Momentan bin ich schon auf
Wintermodus :D Über Nacht im Kühlschrank ziehen lassen (Ich machs im Schraubglas) und morgens entweder in der Mikro kurz warm
machen oder vorm Duschen raus stellen und danach essen :D Als Snack zwischen Frühstück und Mittag schippel ich mir Gemüse-Sticks.
Heute ca 220g Möhren, 150g Fenchel und 100g Radischen, dazu nen Apfel. Zum Mittags gabs ca 150g rote Linsen mit 200g Räucher-
Tofu, Möhren, Mais, Tomate. War ein bisschen Resteverwertung. Zum Abendbrot nen Gemüseauflauf mit 200g Brokkoli, einen Blumen-
kohl-Kopf und 300g Kartoffeln. Dazu eine Soße aus Seidentofu, Gemüsebrühe und Kurkuma. Das Rezept kann ich dir gern heraussuchen.
Man kann wirklich viel variieren. Ich tracke zudem mein essen (jetzt nicht speziell wegen der KH/Eiweiß Spanne, sondern da ich eigentlich
noch ein bisschen Abnehmen möchte) aber es bietet doch einen guten Überblick über alle Vitamine etc. Vielleicht konnte ich dir somit
ein bisschen weiter helfen.

raf-punk
Beiträge: 5
Registriert: 02.11.2015

Beitrag von raf-punk » 3. Nov 2015 16:57

ja .. vielen dank
hat mir super bei der erstellung meines "neuen"einkaufszettels geholfen
mal schauen wie sich das die tage auf meine fitness auswirkt :)

Benutzeravatar
VeganGainzzz
Beiträge: 4
Registriert: 07.11.2015

Beitrag von VeganGainzzz » 8. Nov 2015 11:15

Ansonsten kann ich dir nur empfehlen hier im Forum (oder auf anderen Blogs, gibt ja genug zum Thema) nach Rezepten zu suchen. Gibt hier ja auch die Rezepte-Kategorie, das meiste, was da gemacht wird ist auf jeden Fall gesund. Du musst dann halt nur schauen, dass du auf deine Kalorien kommst, falls du auch Muskeln aufbauen willst.

Benutzeravatar
Schnurzelbum
Beiträge: 199
Registriert: 22.06.2015

Beitrag von Schnurzelbum » 8. Nov 2015 11:43

Hey Neuling!
Ich interessier mich selbst nicht so für Gesundheitsthemen(leb vor allem aus Rücksicht auf Tiere und den Planeten vegan) und kann dir darum nicht so gut Tipps geben.
Aber: Willkommen im Forum! :hi:

Benutzeravatar
Schnurzelbum
Beiträge: 199
Registriert: 22.06.2015

Beitrag von Schnurzelbum » 8. Nov 2015 11:45

Ups und hallo VeganGainzzz!

Hier gibts übrigends einen extra Vorstellungsbereich, falls ihr also wollt...:
viewforum.php?f=17

Antworten