Home Grow

Von Guerilla Gardening bis Ackerbau
Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 3159
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 16. Jul 2021 14:34

Mein "Garten" :D . Ich kann fast jeden Tag ca. 10 Tomaten ernten und die sind richtig lecker! :up: Paprikas hatte ich schon 2 und 11 hängen noch dran. :)
Garten_k.jpg
Garten_k.jpg (67.28 KiB) 325 mal betrachtet

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 27235
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 16. Jul 2021 14:44

Zu wenig Platz für Katze!
just happy to be here

Benutzeravatar
Lovis
Beiträge: 3159
Registriert: 23.10.2014
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Lovis » 16. Jul 2021 15:06

Nö, der hat genug Platz. Sobald die Sonne um die Ecke kommt, macht er sich auf dem Tisch lang. :)

Benutzeravatar
somebody
Küchenadept
Beiträge: 21599
Registriert: 28.05.2013
Wohnort: Jurassic Park

Beitrag von somebody » 28. Jul 2021 22:00

:inlove:
Suche Signatur.

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 65086
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 29. Jul 2021 17:59

wow, du bist ja schnell, Lovis :o
BF konnte erst ein einziges Mal Tomaten ernten und bei den Paprika ist noch überhaupt nichts zu holen.
dafür eskalieren dir Zucchini und - wenn auch noch nicht fertig - der Kürbis.
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 2037
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » 31. Jul 2021 09:18

Ich habe ein sehr ambivalentes Gartenjahr. Die Kürbisgewächse wachsen wirklich gut. Ich habe bis jetzt sicher schon 10 Gurken geerntet ebenso wie einige Zucchini. Ein bald ausgewachsener Orange Hubbard (Kürbis) liegt herum und muss noch richtig reifen. Zwei Kleinere sind plötzlich geschrumpft und dann verfault. Alles hat noch viele Blüten.

Zwiebeln und Lauch sind gut gewachsen und bald erntereif. Der Kohlrabi war lecker, Knollensellerie noch am Wachsen, sieht aber gut aus.

Gar nichts ist aus dem Salat geworden. Ich muss einsehen, dass mein Garten dafür nicht geeignet ist. Entweder verfault er jeweils oder er "stängelt auf". Wir haben kaum je überhaupt einen Ertrag. Also nutze ich den Platz künftig besser für Dinge, die auch etwas bringen. Auch ganz schwierig dieses Jahr sind die Tomaten. Die sind zwar gut und kräftig gewachsen, haben angefangen zu blühen und anzusetzen. Aber jetzt sind es nur noch kümmerliche Pflanzen mit wenigen Früchten dran. Die haben wohl einfach zu viel Feuchtigkeit erhalten. Paprika und Chilli stehen am Haus. Da wird es sich noch zeigen, ob da irgend etwas geernet werden kann.

Der 20 Jahre alte Rhabarber ist eingegangen und muss neu gesetzt werden im Herbst. Die 2-jährigen Johannisbeeren haben einen einen für das Alter guten Ertrag geliefert. Die Erdbeeren haben gut angefangen und sind dann sozusagen abgesoffen im Regen.

Die Fruchtbäume (Äpfel, Zwetschge, Quitte) scheinen kleinen bis mittleren Ertrag zu haben. Die Quitte hat einen deutlichen Befall mit Blattbräune und ich muss jetzt schauen, wie ich damit umgehe. Ich spritze eigentlich nichts in meinem Garten. Aber das geht leider nicht einfach weg.

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Beiträge: 672
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 31. Jul 2021 22:53

Nach einer Woche Urlaub scheint das Hochbeet zu explodieren:
IMG_20210731_183002-01.jpeg
Hail Seitan!

Benutzeravatar
Motte42
Beiträge: 1802
Registriert: 07.09.2018

Beitrag von Motte42 » Gestern 09:56

Lecker!

Benutzeravatar
Kauket
Kräuterhexe
Beiträge: 600
Registriert: 13.10.2014

Beitrag von Kauket » Gestern 11:46

Uhh der Brokkoli sieht super aus. Unserer ist eher länglich und nicht so schön buschig geworden.
¤´¨) =^.^=
¸.•´¸.•*´¨) ¸.•*¨)
(¸.•´ (¸.•`~ Katarina Du Couteau ~

Benutzeravatar
Ars
Beiträge: 2037
Registriert: 23.09.2016

Beitrag von Ars » Gestern 14:26

Das sieht wirklich alles super aus Rüsselkäfer 😍

Kohl pflanze ich ebenfalls nicht mehr an bei mir. Das kommt nicht vernünftig.

Antworten