Home Grow

Von Guerilla Gardening bis Ackerbau
Benutzeravatar
Wuseljule
Sonnenschein
Beiträge: 7713
Registriert: 01.11.2011
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von Wuseljule » 4. Feb 2023 11:59

Was bauen wir denn dieses Jahr so an?
Ich auf jeden Fall Tomaten und ich werde ein neues Hochbeet anlegen. Möhren sind Pflicht (wir Menschen essen die Möhren, die Kaninchen das Grün). Und sonst?
Und alles ist jetzt. Es ist alles alles jetzt.

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Rasender Reporter
Beiträge: 1678
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 15. Aug 2023 14:30

Gutes Jahr.
threema-20230815-142807419.jpg
Außerdem Kartoffeln, ein paar Möhren, Knoblauch und Zwiebeln.
Hail Seitan!

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Rasender Reporter
Beiträge: 1678
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 21. Aug 2023 12:27

threema-20230820-212930200.jpg
Hail Seitan!

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 30510
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 21. Aug 2023 14:01

Krass.
recherchiert, was rechtlich so möglich ist

Benutzeravatar
PinkCoconut
Beiträge: 16
Registriert: 21.04.2023

Beitrag von PinkCoconut » 27. Aug 2023 23:28

Wow, eure Ernten sind ja super! Ich habe das erste Mal versucht am Balkon etwas anzubauen, aber es hängt leider nur ein Kürbis (Hokkaido) dran und der ist noch sehr klein. Denkt ihr, der hat eine Chance noch reif zu werden? Und wie erkenne ich, dass er gepflückt werden kann?

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Rasender Reporter
Beiträge: 1678
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 28. Aug 2023 11:53

Kürbis auf dem Balkon ist eher schwierig, die werden riesig und brauchen Unmengen an Wasser.

Meine Hokkaidos sind noch nicht fertig, die Butternuts sogar noch komplett grün.

Gute Sachen für den Balkon: Neben Kräuter und Salat, Bohnen, Mangold, Radischen, Paprika ... und sogar Kartoffeln.
Hail Seitan!

Pumpkin
Beiträge: 181
Registriert: 19.10.2019

Beitrag von Pumpkin » 28. Aug 2023 19:40

Der Kürbis kann gepflückt werden, wenn er Orange ist. Auch in Tennisballgröße gibt das leckere Kürbissuppe.

Benutzeravatar
Rüsselkäfer
Rasender Reporter
Beiträge: 1678
Registriert: 13.07.2020

Beitrag von Rüsselkäfer » 3. Sep 2023 18:44

Haben wir eigentlich einen Foraging-Thread?

Aus der Pilzsuche wurde nix dank Matsch und Nässe, statt dessen würde es eine schöne Foraging-Tour am Waldrand.

Wir haben
Schlehen und Holunderbeeren für Sirup nach Cheong-Art gesammelt,
Weißdorn für Brotaufstrich und Sirup,
eine Wilde Mirabelle sorgt für haufenweise Konfitüre.
Und wir haben die erste Wegwarten-Wurzen ausgebuddelt, die Zeit fängt gerade an.

Brombeeren sind gerade auch wieder schön dran und waren ein willkommener Snack.

Am Ende sind wir an der Flurbereinigung vorbei, hier hat die Gemeinde zahlreiche Obstbäume, wie Birnen-, Äpfel- und Zwetschgenbäumen gepflanzt, von denen wir natürlich auch was abgestaubt haben.
Hail Seitan!

Benutzeravatar
illith
Berufs-Veganer
Beiträge: 70464
Registriert: 09.01.2008
Wohnort: Niedersachsen

Beitrag von illith » 18. Sep 2023 07:46

nachdem das letztes Jahr eher ein Flop war, war dieses Jahr ein gutes Zucchini-Jahr. Tomaten auch völlig eskaliert, obwohl der den Sturm ausgerechnet die tragendste Pflanze gekillt hat.
Paprika und Chilis sind gerade in den Startlöchern.
das Birnenbäumchen hing verheißungsvoll voll - aber dann kam der Sturm und wir konnten wieder nur ganze zwei Birnen ernten. aber die waren mal wieder absolut köstlich!^^
► Text zeigen
☜★VeganTakeover.de★☞
BlogShirtsBuch

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 17467
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 3. Okt 2023 22:35

Rüsselkäfer hat geschrieben:
3. Sep 2023 18:44
Haben wir eigentlich einen Foraging-Thread?
Nein, sollten wir aber.
Wir haben
Schlehen und Holunderbeeren für Sirup nach Cheong-Art gesammelt,
Weißdorn für Brotaufstrich und Sirup,
Ich hätte großes Interesse an mehr info über die Cheong-Art. :)

Antworten