Was wächst bei euch?

Von Guerilla Gardening bis Ackerbau
Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 2515
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 27. Mär 2020 20:50

ich weiß nicht ob ich hier wieder mal nicht den richtigen thread gefunden hab oder es noch einen gibt (wenns keinen gibt kann ich auch einen aufmachen) aber es geht um nicht-essbare zimmerpflanzen:

habe eine efeutute (dunkelgrün, silberne tupfen), bei der eine ranke die blätter einrollt. habe das internet durchforstet, die einen sagen zu nass, die anderen zu trocken. v.a: warum ist es nur einer? kennt hier jemand dieses problem bzw hat jemand allg. ahnung von diesen ansich so super pflegeleichten pflanzen? ich verstehs einfach nicht... ich kann bei meinen kack lichtverhälntissen ziemlich viel zeug "nicht artgerecht" anbauen und es wächst, aber das idiotensichere teil zickt immer wieder rum

Benutzeravatar
Frau_XVX
P. Lise Fuckoff
Beiträge: 7080
Registriert: 12.05.2014
Wohnort: Berlin

Beitrag von Frau_XVX » 28. Mär 2020 12:05

Ist die Erde locker genug, damit Luft an die Wurzeln kommt? Bzw. geht's den Wurzeln allgemein gut?
What is a... black sabbath?

Benutzeravatar
Sabotagehase
Beiträge: 2515
Registriert: 27.08.2017

Beitrag von Sabotagehase » 28. Mär 2020 12:51

zugegeben keine ahnung, sie hängt da iwo und ich hab nicht reingeschaut
erde ist aber recht locker wenn ich den finern reinstecke

vegabunt
Beiträge: 1590
Registriert: 06.09.2019

Beitrag von vegabunt » 28. Mär 2020 20:24

Kann halt recht vieles sein, da bräuchte es etwas mehr Angaben, um auf konkrete Lösungssuche gehen zu können.

Wie zB.
-Topfgrösse, ungefähres Alter und Grösse der Pflanze, evt. Bilder der ganzen Pflanze und der Schadstelle
-Standort: Lichtverhältnisse & Temperatur (h pro Tag, direkt hinter der Scheibe, über dem Radiator..)
-verwendete Erde, wann das letzte mal umgetopft
-Giessverhalten und Dünger (zuviel oder zuwenig?)
-optional Wasserqualität prüfen (Werte des Wasserwerkes, Calcium-Magnesiumwerte bei ca. 3:1, pH 7 oder tiefer wäre ideal, EC bei 02 oder 0.3)

Müsste ich einen Schuss ins Blaue wagen, würde ich ein Umtopfen/ vorsichtiger Substrataustausch vorschlagen, oder wenn der Topf gerade neu ist, weniger oder vllt mehr giessen, falls sie zu trocken hätten. Und wenn seit 328 Jahren kein Dünger mehr in den Topf kam, wieder mal füttern. ;-) Plus schauen, ob evt. die Lichtverhältnisse/ der Standort geändert werden könnte.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 27245
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 14. Jul 2020 11:05

Die erste Chili zeigt sich!
just happy to be here

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 30558
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 14. Jul 2020 11:06

Cool, welche Sorte?
enter the void.

Benutzeravatar
Akayi
Akinator
Beiträge: 27245
Registriert: 09.02.2008

Beitrag von Akayi » 14. Jul 2020 11:08

K.a. ich nehme auf Reisen immer ein paar Samen mit. Es müssten sehr kleine aus Südwest China sein.
just happy to be here

Benutzeravatar
schwarz
i am the night
Beiträge: 30558
Registriert: 22.05.2014

Beitrag von schwarz » 14. Jul 2020 11:10

Ah, okay, eine Wundertüte.
enter the void.

Benutzeravatar
emmy
Beiträge: 838
Registriert: 22.07.2012

Beitrag von emmy » 28. Okt 2020 12:36

Sabotagehase hat geschrieben:
27. Mär 2020 20:50
ich weiß nicht ob ich hier wieder mal nicht den richtigen thread gefunden hab oder es noch einen gibt (wenns keinen gibt kann ich auch einen aufmachen) aber es geht um nicht-essbare zimmerpflanzen: [..]
Ich suche auch einen Thread für nicht-essbare Zimmerpflanzen. Meine leben aktuell nicht vegan und ich bin mir noch nicht sicher, wie ich sie am besten durch den Winter bringe (i.e. ich brauche allgemein ständig Tipps zu Pflege.) Bin ich da hier richtig? In einem Pflanzenforum bräuchte ich wahrscheinlich wegen veganem Dünger gar nicht erst auftauchen, oder?

Benutzeravatar
Rosiel
confirmed cookie-copping killerqueen
Beiträge: 15451
Registriert: 30.05.2013
Wohnort: Schloss Dunwyn

Beitrag von Rosiel » 28. Okt 2020 13:34

Was hast du denn für Zimmerpflanzen? Sind es Grün- oder Blühpflanzen?

Antworten